„Waldluft ist ein Heiltrunk zum Einatmen“

Hits: 83
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 31.05.2020 08:56 Uhr

ALMTAL. Fritz Wolf, Waldbotschafter und Waldness.Meister, ist überzeugt von der heilenden Wirkung des Waldes. Der pensionierte Oberförster und Jäger hat viele Menschen - vom Kindergartenkind bis hin zu Senioren - für den Wald und seine Wirkung begeistert und ist einer der Gründungsväter der naturtouristischen Angebotsgruppe Waldness®.

„Waldluft ist ein Heiltrunk zum Einatmen!“, betont Fritz Wolf. Er meint damit die unsichtbaren bioaktiven Substanzen und Botenstoffe, Terpene genannt, die in der Waldluft schweben. Der Mensch nimmt die Terpene über die Atmung und Haut auf - mit großem Nutzen für den Organismus.

Mehrere wissenschaftliche Studien der Med-Unis, unter anderem in Graz und Wien, belegen die heilsame Wirkung eines Waldspaziergangs, eines Aufenthaltes zwischen und unter Bäumen. Das übrigens viel stärker, als man es bisher für möglich gehalten hat. Bäume und Pflanzen kommunizieren untereinander und mit dem Immunsystem des Menschen. Sie stärken die Widerstandskraft und das vegetative Nervensystem und entspannen uns tief. Direkt eher unmerklich, aber jedenfalls nachhaltig.

Waldbaden, Wald-Kneipen, Wald-Yoga und mehr

Clemens G. Arvay, der den sogenannten „Biofilia-Effekt“ erforscht und in seinem Buch „Heilung aus dem Wald“ publiziert hat: „Verbringen Sie zwei Tage hintereinander in einem Waldgebiet. Ihr Immunsystem wird es Ihnen danken. Denn gewisse Bestandteile der Waldluft aktivieren ihre natürlichen Killerzellen zu einer Leistungssteigerung von mehr als fünfzig Prozent.“

Neben dem „Waldbaden“, das jeder für sich betreiben kann, sind im Wald aber noch viele weitere gesunde und erholsame Angebote möglich - in den Waldness-Destinationen im Almtal, am Traunsee und im Mühlviertel kann man sie erproben. Waldness.Meister Fritz Wolf etwa bringt sein Wissen bei waldpädagogischen Führungen ein und lädt in seine Waldschule. Bei Waldness wird aber auch im Wald gekneippt oder Wyda (das europäische Yoga) erlebt, der Wald geschmeckt, mit dem Wald gekocht, im Wald meditiert oder auch massiert und vielleicht auch außerhalb der Waldsauna abgekühlt... Für eine entsprechende Qualität garantiert die ARGE Waldness®, die alle Angebote prüft.



Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Triathlon vor Traumkulisse

GMUNDEN. Nachdem das See-Crossing am Freitag wegen eines heftigen Gewitters abgesagt werden musste, hatten die Veranstalter des gestrigen Gmundner Triathlons mehr Wetterglück. 

Mehrere Diebstähle aus unversperrten Fahrzeugen geklärt

BAD ISCHL. Im Zuge umfangreicher Erhebungen der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Bad Ischl konnte ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden zu mehreren Diebstählen ausgeforscht werden. ...

„Man sitzt in der Vorstellung und fragt sich: Ist er der Böse – oder sie?“

GMUNDEN. „Vorstadtweib“ Maria Köstlinger liest im Rahmen der Salzkammergut Festwochen aus Daniel Kehlmanns Terror-Thriller „Heilig Abend“. Tips hat mit ihr über das Stück gesprochen, ...

Wanderer rutschte 15 Meter ab

GMUNDEN. Circa 15 bis 20 Meter in die Tiefe stürzte am Sonntag ein 63-Jähriger, der bei einer Wanderung im Ramsaugebirge auf einem nassen Felsen abrutschte.

Zahlreiche Anzeigen bei Schwerpunktkontrollen in Gmunden

GMUNDEN. Drei Polizeistreifen, die in der Nacht auf Sonntag Schwerpunktkontrollen in Gmunden durchführten, konnten fast 30 Verkehrssünder überführen.

Hitzekrämpfe beim Laufen vermeiden

GMUNDEN. Die Hitze im Sommer fordert dem Körper beim Laufen Höchstleistungen ab, ein schmerzhafter Muskelkrampf kann entstehen. Die sechsfache Weltmeisterin im Berglauf und Ärztin Andrea ...

Fußball: Unwetter beendete Schlager-Match

OHLSDORF. Der Salzkammergut-Fußball-Schlager zwischen Ohlsdorf und Bad Ischl war witterungsbedingt leider nach 40 Minuten schon wieder vorbei. 

Salzkammergut: Hier muss man im Sommer mit Wartezeiten rechnen

BEZIRK GMUNDEN. Ob Pass Gschütt-Straße oder Gmundner Ostumfahrung: Tips gibt einen Überblick über die wichtigsten „Sommerbaustellen“.