Kinderland auf der Höss in Hinterstoder feierlich eröffnet

Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 11.02.2019 18:12 Uhr

HINTERSTODER. Mit 16.500 Quadratmetern ist das neue Kinderland im Skigebiet Hinterstoder das flächenmäßig größte in Oberösterreich. Bei Skikarussell, Förderbändern, Erlebnispisten und vielem mehr schlägt jedes Kinderherz höher.

Im Rahmen einer Feier wurde das neue Kinderland auf der Höss in Hinterstoder eröffnet. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Bläserquartett der Trachtenmusikkapelle Hinterstoder. Pfarrer Gerhard Hackl segnete das neue Kinderland.

Rund 1,3 Millionen Euro investiert

Insgesamt wurden rund 1,3 Millionen Euro in das Kinderland in Hinterstoder investiert. Neben dem neu errichteten Hauptgebäude mit Aufenthaltsraum – der sogenannten Höss-Arena – wurde in Förderbänder und in die Beschneiung des Areals investiert. Insgesamt stehen nun drei Förderbänder, zwei Seillifte, ein Skikarussell sowie Wellenbahnen, Schanzen und Hindernisse zur Verfügung. „Die Investitionen in das Skigebiet dienen der weiteren Verbesserung unseres Angebotes für die ganze Familie“, so Markus Schröcksnadel, Eigentümervertreter der Hinter­stoder-Wurzeralm Bergbahnen AG.

Kleinere Skigebiete als sportliche Nahversorger

„Das Land Oberösterreich unterstützt diese Investition ganz bewusst. Oberösterreich gilt als das familienfreundlichste Skiland der Republik. Diese Sonderstellung wollen wir mit Investitionen in kindgerechte Einrichtungen fördern. Ebenso unterstützen wir kleinere Skigebiete als sportliche Nahversorger, insbesondere für Familien“, so Markus Achleitner, Landesrat für Wirtschaft und Tourismus (ÖVP).

Vom Anfänger bis zum Könner

„Die Kleinen sollen Freude beim Erlernen des Skifahrens haben. Wir bieten ein sicheres, zentrales Areal mit großem Erlebnischarakter“, so Helmut Holzinger, Vorstand der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG. Während die Anfänger ihre ersten Meter vom sanften Hügel absolvieren, können sich andere bereits an Kurven rundum lustige Figuren oder Schanzen und kleineren Hindernissen probieren. „Wir haben uns das Ziel gesetzt, Oberösterreichs bestes Kinderland zu etablieren“, so Holzinger.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Schüler aus der Neuen Mittelschule Pettenbach haben einen Elektromotor gebaut

Pettenbach. Die Schüler der Technisch-Naturwissenschaftlichen Neuen Mittelschule Pettenbach lernten, einen Elektromotor zu bauen.

Ferienaktion bei der Feuerwehr der Stadt Kirchdorf

KIRCHDORF. 28 Kinder erlebten einen unvergesslichen Nachmittag bei der Feuerwehr der Stadt Kirchdorf.

Festliches Konzert in der Stiftskirche Schlierbach

SCHLIERBACH. Am Donnerstag, 22. August, um 20 Uhr findet in der Stiftskirche Schlierbach ein festliches Konzert statt.

Vermisste 50-Jährige bei großer Suchaktion tot aus der Steyr geborgen

BEZIRK KIRCHDORF. Eine 50-jährige Deutsche, die am 16. August am frühen Nachmittag von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet worden war, konnte im Zuge einer großen Suchaktion leider nur ...

Die Pettenbacher Kinder erlebten ein abwechslungsreiches Ferienprogramm

PETTENBACH. Das Ferienprogramm in Pettenbach beinhaltete unter anderem einen Kinder Yoga-Kurs, einen gemütlichen Nachmittag im Jugendzentrum Pettenbach und ein gemeinsames Grillen und Bauen von Fledermauskästen. ...

Abkühlung im Nationalpark Kalkalpen

MOLLN. An heißen Tagen bieten der Wald und das Wasser im Nationalpark Kalkalpen Abkühlung.

Der Almstammtisch des Seniorenbunds Klaus/Steyrling/St. Pankraz im Linzerhaus

SPITAL AM PYHRN. Der traditionelle Almstammtisch des Seniorenbundes Klaus-Steyrling-St. Pankraz spielte sich im Linzerhaus auf der Wurzeralm ab.

Hans Eichhorn malt mit Innereien von Fischen

SCHLIERBACH. Hans Eichhorn, Schriftsteller, Künstler und leidenschaftlicher Fischer, darf am Festival der Literarischen Nahversorger von Donnerstag, 29. August bis Sonntag, 1. September in Schlierbach ...