Kapelle in Hirschbach wieder aufgebaut: neues Domizil für den Heiligen Johannes

Hits: 524
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 19.06.2019 13:02 Uhr

HIRSCHBACH. Die „Johannes-Kapelle“ hat die Gemeinde Hirschbach mit Hilfe vieler zahlreicher ehrenamtlicher Helfer wieder neu aufgebaut. 2016 hatte die Kapelle einer Straßensanierung weichen müssen.

Der Kapellenbildstock des Hl. Johannes von Nepomuk im Ortszentrum von Hirschbach musste vor gut drei Jahren aufgrund der Sanierung und Verbreiterung der Landesstraße abgerissen werden.

Da das Kleinod unter Denkmalschutz stand, wurde der Abriss seitens des Bundesdenkmalamt nur unter der Auflage genehmigt, dass eine Wiederrichtung innerhalb drei Jahre vonstatten gehen muss.

300 Jahre alte Heiligenstatue restauriert

Unter der Schirmherrschaft der Gemeinde und dem ortsansässigen Kameradschaftsbund haben heuer im Frühjahr zahlreiche ehrenamtliche Helfer geholfen, die Johannes-Kapelle maßstabs- und vorbildgetreu wieder zu errichten.

Zeitgleich wurde der Heiligenstatue, die mehr als 300 Jahre alt ist, von einem kundigen Restaurator aus Wolfsegg im Hausruck zu neuem Glanz verholfen. Am 14. Juni schließlich „bezog“ der Heilige sein neues Domizil.

Feierliche Einweihung an Fronleichnam

Bei einer gemeinsamen Jausebedankte sich Bürgermeister Wolfgang Schartmüller bei allen Helfern, die zum Wiederaufbau beigetragen haben. „Die Zusammenarbeit und die Solidarität für dieses Projekt hat wieder gezeigt, dass alles möglich ist, solange Hand in Hand gearbeitet wird“, sagt der Bürgermeister. Bei der Fronleichnamsprozession hat Pfarrer Franz Holl den neue Kapellenbildstockes gesegnet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Besuch des Kinderhilfswerks auf Modell-Rallyebahn

PREGARTEN. 13 Burschen vom Kinderhilfswerk „Gemeinsam bewirken wir mehr“, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden, durften an zwei Tagen die Modellanlage des RCR Pregarten benutzen.

Günter Lorenz ist neuer Bürgermeister von Rainbach

RAINBACH. Friedrich Stockinger (ÖVP) hat nach 17 Jahren sein Amt als Bürgermeister zurückgelegt. Zu seinem Nachfolger wurde Günter Lorenz gewählt.

Freistädter City Dirt Run 2020 abgesagt

FREISTADT. Der für 29. August 2020 geplante 3. Freistädter City Dirt Run mit Start und Ziel beim Schilift muss – den geltenden COVID19-Verordnungen entsprechend – abgesagt werden. ...

Zivildiener gab Hofkonzert

WARTBERG. Im Landespflege- und Betreuungszentrum Schloss Haus in Wartberg gab Zivildiener David Mirsch ein kleines Hofkonzert für die Bewohner. 

Leitlinien für Bergsport: Risiko minimieren und kleinere Gruppen

BEZIRK FREISTADT. Nachdem Anfang Mai das Betretungsverbot von manchen Sportanlagen gelockert wurde, hat auch der Alpenverein mit einzelnen Aktivitäten wieder gestartet. Die Alpinen Vereine Österreichs ...

Fit für den Schulstart im Herbst: Lernferien zum Festigen des Stoffes

BEZIRK FREISTADT. Gerade nach den langen Sommerferien wird es heuer besonders wichtig sein, einerseits den Schulstoff aufzufrischen und andererseits sich auch wieder auf einen geregelten Tagesablauf einzustimmen. ...

Doppelmörder von Wullowitz vor Gericht

LEOPOLDSCHLAG/LINZ. Knapp acht Monate nach der schrecklichen Tat im Herbst 2019 findet am 3. und 5. Juni am Landesgericht Linz die Verhandlung gegen den mutmaßlichen Doppelmörder von Wullowitz ...

Maturaglückwünsche

FREISTADT. Zum Maturabeginn haben sich am BG/BRG Freistadt Schüler aus den anderen Stufen, die Schülervertretung und der Elternverein eine ganz besondere Idee ausgedacht.