Todesopfer nach Großbrand in Hörsching Anfang Oktober

Hits: 1864
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 20.11.2019 15:10 Uhr

HÖRSCHING. Die Energie AG Oberösterreich trauert um einen Kollegen der Umwelt Service GmbH. Der Linzer erlag am Dienstag seinen Verletzungen, die er sich beim Großbrand am Standort in Hörsching am 10. Oktober zugezogen hatte.

In den vergangenen Wochen wurde er in einer Spezialklinik bei München behandelt. Der Verstorbene war 20 Jahre im Unternehmen beschäftigt und seit 16 Jahren als Schichtleiter in der Sortieranlage tätig. Der 44-jährige gebürtige Bosnier hinterlässt seine Frau und drei Töchter.

Tiefe Betroffenheit

„Er war ein verlässlicher und engagierter Mitarbeiter und beliebter Kollege. Wir können diese Tragödie kaum fassen. Unser Mitgefühl gilt vor allem seinen Angehörigen“, stellt der Vorstand der Energie AG, Generaldirektor Werner Steinecker, Finanzvorstand Andreas Kolar und Technikvorstand Stefan Stallinger, fest.

„Es ist ein schmerzhafter Verlust, der von der Belegschaft verarbeitet werden muss. Wir werden ein ehrendes Andenken bewahren“, sagen Günther Habel und Thomas Kriegner, Geschäftsführer der Energie AG Umwelt Service.

Die beiden anderen Schwerverletzten befinden sich auf dem Weg der Besserung. Derzeit ermitteln die Brandsachverständigen noch die Brandursache. Eine lückenlose Aufklärung hat für die Energie AG Oberösterreich oberste Priorität.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Paschings Vizebürgermeisterin alarmiert über Situation der Kinder

PASCHING. Am Freitag wurden in Linz-Land aufgrund des Anstiegs der Covid-19 Infektionen erneut Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen für zumindest eine Woche geschlossen. Die Paschinger Vizebürgermeisterin ...

Musik verbindet Jugendliche

HÖRSCHING. Eine spontane Idee brachte Hörschings Jugendzentrumsleiter Luca Eidher darauf, den Teenagern im JUZ Musikinstrumente bereitzustellen. Seither wird fleißig zusammen musiziert.  ...

Tierquälerei: Junge Krähe beinahe in Freibad ertränkt

LINZ-LAND. Am Freitag, 3. Juli, hatte eine junge Krähe Glück mit dem Leben davonzukommen. Kinder versuchten das Jungtier in einem Freibad in Linz-Land zu ertränken.

Polizei warnt vor Heiratsschwindlern auf Dating-Apps

LINZ-LAND/URFAHR-UMGEBUNG. Zwei Frauen in Linz-Land bzw. Urfahr Umgebung wurden Opfer von „modernen“ Heiratsschwindlern auf Dating Apps und wurden von ihnen um jeweils mehrere Tausend Euro gebracht. ...

Nach Niederlage gegen den Meister wartet jetzt die Europa League-Quali

PASCHING. Die Hoffnungen auf einen direkten Europa League-Startplatz musste der LASK nach der 0:3-Niederlage zum Abschluss gegen Meister Salzburg begraben. Als Vierter muss man im Herbst in zwei harte ...

Schlechte Wasserqualität: FPÖ kritisiert Stadt Traun

TRAUN. FP-Vizebürgermeister Herwig Mahr und Gemeinderat Karl Steinkellner zeigen sich empört über die zugewachsene Wasserfläche rund um das Trauner Schloss. In einer Stellungnahme weist ...

Neue Sitzlounge im JUZ Neuhofen

NEUHOFEN. Das Jugendzentrum (JUZ) in Neuhofen hat auch während der Sommerferien für seine jungen Gäste geöffnet. Besonderen Komfort bietet nun eine selbstgezimmerte Sitzlounge vor dem ...

Zurück im JUZ Pasching

PASCHING. Mit einem Koch- und Grillabend starteten Jugendliche und Betreuer vom JUZ in Pasching nach der Corona-Pause gemeinsam in den Sommer.