Kochwettbewerb: Michael Just ist Finalist der „Jungen Wilden 2017“

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 28.02.2017 10:20 Uhr

KEFERMARKT. Michael Just hat das zweite Finale des Kochwettbewerbs „Junge Wilde 2017“ in Wien gewonnen. Er und zwei weitere Bewerber dürfen nun am 20. März in Hamburg beim Finale die Kochlöffel schwingen.

2471 Köche unter 30 Jahren haben sich beworben, neun haben es in die Vorrunden geschafft, und seit kurzem ist Michael Just aus dem Restaurant Silvio Nickol Palais Coburg in Wien dem begehrtesten Titel der jungen europäischen Kochelite einen Schritt näher. Der gebürtige Kefermarkter lernte sein Handwerk bei namhaften Adressen wie dem Relais & Châteaux Hanner in Mayerling, im Restaurant Amador in Mannheim, dem Landhaus Bacher in Mautern und der Vila Joya in Portugal. Schon 2011 schaffte es Just im Finale auf den dritten Platz des kreativsten Nachwuchskochwettbewerbs Europas. Sechs Jahre hat sich der 26-Jährige für einen zweiten Anlauf Zeit gelassen – mit Erfolg setzte er sich mit seinem Menü gegenüber seinen Mitstreitern Viktor Gerhardinger (26, Sous Chef aus dem Restaurant Mraz & Sohn in Wien) und Stephan Haupt (28, Sous Chef aus Scharffs Schlossweinstube in Heidelberg/D) durch. 

„Mut zum kräftigen Abschmecken“

Mit 1,5 Punkten Vorsprung, somit insgesamt 486,5 Punkten, und seinen drei Gerichten überzeugte Silvio Nickols Schützling Michael Just die Starjury von seinem kreativen Können. „Konstant über alle drei Gänge, Mut zum kräftigen Abschmecken und zudem noch kreativ“, fasst Haubenkoch Alexander Kumptner aus der Wiener Albertina Passage die Leistung von Just zusammen. Die hochkarätig besetzte Starjury mit Sterne- und Haubenköchen wie Richard Rauch (Steirawirt), Roland Huber (Restaurant Ciel), Michael Nährer (Gasthaus Nährer), Alexander Kumptner (Albertina Passage) und Stefan Csar (Wachter-Wieslers Ratschen) lobten das durchgehend sehr hohe Niveau der drei Finalisten. „Michi Just hat sehr knapp, aber dennoch höchst verdient gewonnen. Alle seine drei Gericht trafen genau meinen Geschmack. Säure im ersten, Schärfe im zweiten und im dritten Gang leicht bittere, aber dennoch frische Noten“, zeigt sich 3-Hauben-Koch Richard Rauch begeistert von der handwerklichen Perfektion des 26-jährigen Oberösterreichers. Viel Applaus von der Jury erntete der zweite Finalteilnehmer auch für seinen Hauptgang „Angus-Rind – Rinderhüfte | Petersilienwurzel | Hagebutte | fermentierter Pfeffer“. „Einen geschmacklich sensationellen klassischen Hauptgang hat er neu interpretiert“, sagt JUNGER WILDER 2015 Matthias Bernwieser. Um sich bei seiner zweiten Finalteilnahme den Titel JUNGER WILDER zu sichern, will Michael Just noch an seinem Dessert feilen. „Die Schokolade war den meisten Juroren zu heftig, zu hochproduzentig, da werde ich etwas runterschrauben – und mir dann hoffentlich den Sieg holen.“

JUNGE WILDE 2017

Bereits zum 13. Mal präsentiert das internationale Gastronomiefachmagazin „Rolling Pin“ die JUNGEN WILDEN. Bei dem kreativsten Kochwettbewerb Europas wird engagierten und hochtalentierten Köchen unter 30 die Plattform geboten, sich einer Starjury in Form der Kochelite Österreichs und Deutschlands zu stellen. Um dieses hohe Maß an Kochkunst messbar zu machen, mussten die Kandidaten ein Drei-Gänge-Menü aus einem vorgegebenen Warenkorb kreieren.Der JUNGE WILDE 2017 gewinnt eine ROLLING PIN-Coverstory und eine Stage bei Alex Atala im Restaurant D.O.M. im brasilianischen São Paulo.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Treffpunkt für Senioren: Tageszentrum am Bauernhof

WINDHAAG. Auf dem Bauernhof der Familie Pointner wird eine Tagesbetreuung für Senioren und Menschen mit besonderen Bedürfnissen angeboten.

Frauen machen Freistadt: Mamas für besonderes Foto-Shooting gesucht!

FREISTADT. Für ein Fotoprojekt in Kooperation mit dem Team von www.fraustadt-freistadt.at möchte Fotografin Alexandra Grill aus Rainbach „endlich mal Frauen ins Rampenlicht holen!“ Für ...

Kunsthandwerksmarkt in Windhaag begeisterte 3.500 Besucher

WINDHAAG. Bei schönstem Herbstwetter tummelten sich 3.500 Besucher beim großen Kunsthandwerksmarkt Mühlviertel – Südböhmen in Windhaag.

Sieben Gastronomie-Unternehmer geehrt

BEZIRK FREISTADT. Sieben Gastronome aus dem Bezirk wurden von der Wirtschftskammer für ihren langjährigen Einsatz für den heimischen Tourismus ausgezeichnet. 

Fallschirmspringer holen sich Staatsmeistertitel in der Mannschaft

FREISTADT/LINZ. Die österreichische Elite der Fallschirmspringer traf sich am vergangenen Wochenende im Zillertal (Tirol) zu den Staatsmeisterschaften im Fallschirm Zielspringen. Die Fallschirmspringer ...

Mühlviertler Alm-Vertreter mit Landesrat Achleitner am Johannesweg unterwegs

MÜHLVIERTLER ALM. Bei traumhaftem Herbstwetter war vergangene Woche eine Delegation der Mühlviertler Alm mit Landesrat Markus Achleitner und OÖ Tourismus-Chef Andreas Winkelhofer ein Stück ...

Bronze für Para-Triathlet Florian Brungraber bei EM in Spanien

LASBERG. Groß ist die Freude bei Para-Triathlet Florian Brungraber über die Bronze-Medaille bei der EM im spanischen València. Im Bewerb galt es,  750 Meter zu schwimmen, 20 Kilometer ...

Green Belt Center: mit dem Wolf und Zeitzeugeninterviews in den Herbst

WINDHAAG. Andreas Wahl ist seit Mai der neue Geschäftsführer des Green Belt Centers in Windhaag. Er startet das Herbstprogramm mit einem Vortrag zum Thema Wolf und endet mit Zeitzeugen-Interviews ...