2021 kein Marktfest in Kremsmünster, dafür aber ein Freibadfest

Hits: 246
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 06.03.2021 16:10 Uhr

KREMSMÜNSTER. Auf Grund der großen Planungsunsicherheit während der Corona-Pandemie und der Unsicherheit betreffend die künftigen Öffnungsschritte von Gastronomie und Wirtschaft (abhängig von der Entwicklung der Fallzahlen), hat sich das Marktfest-Komitee rund um Bürgermeister Gerhard Obernberger (ÖVP) schweren Herzens dazu entschlossen, das Marktfest 2021 in Kremsmünster abzusagen.

„Die Sicherheit und Gesundheit unserer Bürger hat oberste Priorität. In Kombination mit der großen Planungsunsicherheit, die die derzeitige Situation mit Covid-19 mit sich bringt, waren sich meine Parteikollegen und ich einig, dass eine langwierige und zeitintensive Planung eines Marktfestes für 2021 wenig Sinn macht. Wir alle können es aber kaum erwarten, spätestens 2022 wieder voller Elan und Vorfreude mit der Planung für ein Marktfest 2023 zu starten. Die Rückkehr in die Normalität wird uns aber nur gelingen, wenn wir in dieser schwierigen und herausfordernden Zeit zusammenhalten und so manche – vielleicht nicht für alle nachvollziehbaren – Entscheidungen der Regierung mit Verantwortung uns und unseren Mitmenschen gegenüber mittragen“, so Bürgermeister Gerhard Obernberger.

55 Jahre Freibad Kremsmünster

In einem Punkt sind sich die politischen Vertreter in Kremsmünster einig: 2021 soll dennoch keinesfalls ohne gemütliches Beisammensein und einem Fest vorübergehen. Und so soll am Freitag, 25. Juni, taggenau am 55. Geburtstag des Freibads Kremsmünster – ein Freibad-Fest stattfinden. Die Organisation eines Festes in diesem abgeschlossenen und kleineren Rahmen kann wesentlich leichter und flexibler erfolgen. „Die Einhaltung der dann geltenden Covid-19-Bestimmungen kann gewährleistet und die Risiken für alle Fest-Besucher minimiert werden. Wir freuen uns schon darauf, am 25. Juni gemeinsam mit Ihnen ein kleines und feines Fest feiern zu können und uns damit ein Stückchen Normalität zurückzuholen“, ergänzt Bürgermeister Gerhard Obernberger.

Waterloo tritt auf

Und eine nostalgische Überraschung kann schon verkündet werden: Der oberösterreichische Sänger Waterloo hatte bei der Eröffnung des Freibades am 25. Juni 1966 seinen ersten Auftritt. Sein Weg führte über das Duo „Waterloo & Robinson“ zu mehreren Nr. 1-Hits und dem 5. Platz beim Song-Contest 1976 mit „My little World“. Er wird taggenau 55 Jahre später wieder im Freibad Kremsmünster auftreten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neue Öffnungszeiten in den Covid-19-Teststationen in Kremsmünster und Micheldorf

KREMSMÜNSTER/MICHELDORF IN OÖ. Ab Montag, 19. April, ist die Covid-19-Teststation in Kremsmünster auch donnerstags geöffnet. Der Standort in Micheldorf wird ab Samstag, 17. April, von der Firma WEMS ...

„Am Stammtisch wird Tacheles gesprochen!“

BEZIRK KIRCHDORF. Landtagsabgeordneter und FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber fordert geeignete Konzepte, um die Gastronomie im Bezirk Kirchdorf wieder zu beleben.

Blitzlichter aus der digi-TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Selbst der Schichtbetrieb kann die Schüler der digi-TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf nicht bremsen. So tanzen die Musikschüler immer wieder im Park oder trainieren im Freien, ...

ifw mould tec: Die Lehre ist der erste Schritt auf der Karriereleiter

MICHELDORF. In der Lehrwerkstätte der ifw mould tec GmbH werden permanent über 20 Lehrlinge – sowohl Jungs als auch Mädchen – zu Top-Facharbeitern ausgebildet.

Selfies aus Steinbach an der Steyr gesucht

STEINBACH AN DER STEYR. Am 28. April erscheint in der Tips-Ausgabe Kirchdorf eine Ortsreportage über Steinbach an der Steyr. 

In der Inzersdorfer Dorfstub‘n wird Regionalität großgeschrieben

TRAUNVIERTEL/INZERSDORF IM KREMSTAL. Auch in Krisenzeiten kann man sich in der Inzersdorfer Dorfstub'n, ausgezeichnet als AMA Genuss Regions-Betrieb, über viele regionale Schmankerl freuen – ...

Straßenmeisterei Kirchdorf hat um 50 Prozent mehr Salz als im Vorjahr verstreut

BEZIRK KIRCHDORF. Im April will es der Winter noch einmal wissen und die Straßenräumdienste sind im Einsatz. Tips wirft gemeinsam mit dem Dienststellenleiter der Straßenmeisterei Kirchdorf, Raffael ...

Die „Alten Buchenwälder“ des Nationalparks Kalkalpen im Fokus

MOLLN. Zehn UNESCO-Welterbestätten in Österreich präsentieren sich am Sonntag, 18. April erstmals gemeinsam anlässlich des 1. Österreichischen Welterbetages. So auch die „Alten Buchenwälder“ ...