Naturdünger aus der Pyhrn-Priel-Region

Hits: 1855
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 04.05.2019 10:01 Uhr

ROSSLEITHEN. Warum nicht aus unserem Hühnermist einen biologischen Dünger machen? – das dachten sich Sandra Edelsbacher und Wolfgang Mayr vom Brunlitzerhof in Roßleithen und entwickelten den nachhaltigen und regionalen Biodünger „Pello Plant“.

Im ehemaligen Kuhstall am Brunlitzerhof in Roßleithen leben nicht nur zwölf Rinder, sondern auch 6.000 Hühner mit teils Freiland- und teils Bodenhaltung. Eines Tages, während dem Kühemelken haben Sandra Edelsbacher und Wolfgang Mayr gescherzt: „Wie wäre es, unseren Mist zu verkaufen?“ Denn immer mehr Hobbygärtner holten sich ihren nährstoffreichen Hühnermist für die Gärten in der Region.

Natürlicher Antrieb für Pflanzen

Die Familie verfolgte die Idee weiter und entwickelte mit Hilfe einiger bekannter Gärtner und Öko-Pionieren den Naturdünger „Pello Plant“. Der Name setzt sich aus den Worten „Pello“, also Pellets und „Plant“, also Pflanze zusammen und ist latein für „Antrieb für Pflanzen“. Seit 2016 produziert die Familie den Biodünger. Seit 2017 wird er abgepackt und es besteht eine Kooperation mit dem Lagerhaus.

Drei Sorten erhältlich

Die Pellets werden in Paketen zu je drei Kilo oberösterreichweit in allen Lagerhäusern mit Gartencenter und in ausgewählten Unimärkten am Land verkauft. 10,5-Kilo-Säcke sind nach wie vor ab Hof erhältlich. In den drei Hauptdüngern Gartendünger, Rasendünger und Blumendünger befindet sich eine Mischung aus fermentiertem Hühnerdung der Freilandhühner, effektiven Mikroorganismen und weiteren biologischen Rohstoffen wie beispielsweise Lavendel gegen Schädlinge. „Die Nährstoffe sind speziell an die Pflanzenart angepasst. Gärtner haben uns zudem empfohlen, Mikroorganismen hinzuzufügen, damit die Nährstoffe schneller für die Pflanzen verfügbar sind“, erklärt Sandra Edelsbacher und weiß: „Dies vereint die Vorteile der organischen und mineralischen Düngung, macht wichtige Nährstoffe schneller pflanzenverfügbar und mindert durch 100 Prozent organischem Stickstoff das Risiko von Auswaschungsverlusten.“ Alle 15 Wochen wird der Mist von Tierärzten kontrolliert.

Düngererzeuger besuchen

„Der beste Dünger ist vor der Haustüre“, betont die Roßleithner Familie. Es ist auch möglich, die tierischen „Düngererzeuger“ direkt am Bauernhof zu besuchen oder sogar bei ihnen den Urlaub zu verbringen.

Weitere Sorten geplant

Für das Jahr 2020 sind weitere fünf Nebendünger für Hochbeet, Beeren, Rosen, Kräuter und Stauden geplant. Dafür wird mit Partnerbauern, darunter Seebauer am Gleinkersee und Gut Enghagen, zusammengearbeitet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Persönliche Bestzeiten

KIRCHDORF AN DER KREMS/GRAZ. Die Sportlerinnen Leonie Kronberger und Sophia Kobler waren gemeinsam mit ihrem Trainer Alex Weiß von der Laufgemeinschaft Kirchdorf in Graz bei einem Meeting.

LAbg. Christian Dörfel (ÖVP): „Wir brauchen starke Gemeinden!“

BEZIRK KIRCHDORF. Die Corona-Krise trifft auch die Gemeinden hart, weil Einnahmen wegbrechen. Das Land Oberösterreich schnürt daher – nach dem 580 Millionen Euro Oberösterreich-Paket ...

„Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Autor Franz Wiesenberger versucht mit seinem Buch „Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“ den Beweis zu erbringen, dass dem Nationalsozialismus ...

Mobiler Schauraum in Hinterstoder

HINTERSTODER. Am Parkplatz der Hösshalle in Hinterstoder ist in fünf Containern die einzigartige Welt der Reinluftflechten zu bestaunen.

Gemeinsam feiern bei einem Picknick im Freien

MICHELDORF IN OÖ. Ein ungewöhnlicher Sommer lädt auch zu etwas Neuem. Wie wäre es beispielsweise mit einem Picknick in Micheldorf?

Durch Spenden erhält Schule im Kosovo ein neues Dach

MOLLN. Der ehemalige Mollner KFO (englisch Kosovo Force) Soldat Andreas Jungwirth führt Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen im Kosovo durch. Derzeit wird eine kleine Grundschule ...

Pensionistenverband des Bezirkes Kirchdorf wanderte zur Zellerhütte

ROSSLEITHEN. Die erste Veranstaltung des Pensionistenverbandes Bezirk Kirchdorf nach Corona war die Bergtour unter dem Motto „Mit Freunden am Berg“. 

FPÖ Kirchdorf spendet Bäumchen

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die FPÖ Stadt Kirchdorf hat im Rahmen einer oberösterreichweiten Aktion, bei der von Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner gespendete Hainbuchen im ganzen ...