Glücksstern für jungen Schüler

Hits: 92
David Winkler-Ebner David Winkler-Ebner, Tips Redaktion, 27.11.2019 20:01 Uhr

SCHLIERBACH. Jannik Rieger ist acht Jahre alt und lernt eifrig, damit sein Berufswunsch Feuerwehrmann bald in Erfüllung geht. Weil er seit der Geburt stark sehbeeinträchtigt ist, braucht er fürs Lernen teure Hilfsmittel. Um diese anschaffen zu können, ist die Familie auf Unterstützung angewiesen.

In die Schule geht Jannik Rieger gern. Am liebsten hat es der geschickte Bursche, wenn er mit den Händen werken kann. Jeden Dienstag bekommt er Besuch von der Betreuungslehrerin Inge Weber. Dann üben sie das Schneiden mit der Schere, bauen Legotechnik oder lernen die Braille-Schrift, eine von Louis Braille 1825 für Sehbeeinträchtigte entwickelte Punktschrift.

Hilfsmittel fürs Lesen und Schreiben

Jannik Rieger kann beides: die gedruckte Schwarzschrift und die Brailleschrift. Um erstere zu lesen hat er ein Tablet mit spezieller Software bekommen, das wie eine Lupe funktioniert. Das Lesen dauert und strengt an, aber es geht. Beim Erlernen neuer Buchstaben hat die Braille-Schrift Vorrang. Um diese nicht nur lesen, sondern auch schreiben zu können, lernt Jannik den Umgang mit einer Blindenschreibmaschine, einem sogenannten Perkins-Brailler.

Teure Anschaffungen

Für die Schule bekommt Jannik kostenlos einen Brailler leihweise zur Verfügung gestellt, für die Hausübung zu Hause hat sich die Familie selbst ein Gerät anschaffen müssen. Für das kommende Schuljahr benötigt Jannik einen Laptop mit einer Braille-Zeile, einem Computer-Ausgabegerät, das Zeichen in Braille-Schrift darstellt. Michaela Rieger, Janniks Mutter schätzt, dass sie dafür rund 9.000 Euro investieren müssen. Wer helfen möchte, kann dies unter der Kontonummer AT49 3438 0000 0221 7719 tun. Das Konto hat die Familie eigens für Spenden für Jannik eingerichtet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Persönliche Bestzeiten

KIRCHDORF AN DER KREMS/GRAZ. Die Sportlerinnen Leonie Kronberger und Sophia Kobler waren gemeinsam mit ihrem Trainer Alex Weiß von der Laufgemeinschaft Kirchdorf in Graz bei einem Meeting.

LAbg. Christian Dörfel (ÖVP): „Wir brauchen starke Gemeinden!“

BEZIRK KIRCHDORF. Die Corona-Krise trifft auch die Gemeinden hart, weil Einnahmen wegbrechen. Das Land Oberösterreich schnürt daher – nach dem 580 Millionen Euro Oberösterreich-Paket ...

„Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Autor Franz Wiesenberger versucht mit seinem Buch „Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“ den Beweis zu erbringen, dass dem Nationalsozialismus ...

Mobiler Schauraum in Hinterstoder

HINTERSTODER. Am Parkplatz der Hösshalle in Hinterstoder ist in fünf Containern die einzigartige Welt der Reinluftflechten zu bestaunen.

Gemeinsam feiern bei einem Picknick im Freien

MICHELDORF IN OÖ. Ein ungewöhnlicher Sommer lädt auch zu etwas Neuem. Wie wäre es beispielsweise mit einem Picknick in Micheldorf?

Durch Spenden erhält Schule im Kosovo ein neues Dach

MOLLN. Der ehemalige Mollner KFO (englisch Kosovo Force) Soldat Andreas Jungwirth führt Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen im Kosovo durch. Derzeit wird eine kleine Grundschule ...

Pensionistenverband des Bezirkes Kirchdorf wanderte zur Zellerhütte

ROSSLEITHEN. Die erste Veranstaltung des Pensionistenverbandes Bezirk Kirchdorf nach Corona war die Bergtour unter dem Motto „Mit Freunden am Berg“. 

FPÖ Kirchdorf spendet Bäumchen

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die FPÖ Stadt Kirchdorf hat im Rahmen einer oberösterreichweiten Aktion, bei der von Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner gespendete Hainbuchen im ganzen ...