Leserbrief: So einen Arzt kann sich jede Gemeinde wünschen

Hits: 7574
Hinterstoder, Foto: A. Diesenreiter
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 20.03.2020 12:02 Uhr

HINTERSTODER. Ein Ehepaar aus Hinterstoder bedankt sich in einem Leserbrief beim Gemeindearzt für seinen Einsatz während der Corona-Krise.

Am 18. März kam von der Gemeinde Hinterstoder ein Rundschreiben, in dem auch ein Bringdienst, von unserem Gemeindearzt Dr. Holger Grassner, für Medikamente berichtet wurde. Wir, ein Ehepaar, Frau 75, Mann 80 Jahre alt, haben uns gedacht, da senden wir ein E-Mail, noch dazu am freien Tag des Arztes, mit dem glauben, dass es am Donnerstag gelesen wird. Doch es kam ganz anders.

Nach einer Viertelstunde rief bereits Dr. Grassner an und erklärte uns, dass seine Frau umgehend die Medikamente bringen wird. Die liebe Gattin Monika, stellte uns die Medikamente, vor der Türe ab und erklärte uns, dass eine Bezahlung irgendwann mit der Eurocard möglich sei. So eine Betreuung kann sich jeder Bürger nur wünschen und wir sind auch recht dankbar dafür. Liebe Monika, lieber Holger, hoffentlich bleibt ihr gesund und vielen Dank für Alles!

Ein Ehepaar aus Hinterstoder

Kommentare

  1. regina
    regina 25.03.2020 15:50 Uhr

    So einen Arzt kann man sich nur wünschen - Hut ab, vor diesem Arzt, habe gerade gesehen bei meinem Schwager, der schwer krank ist, hätte eine Spritze gebraucht, meine Schwester ist nicht mobil, wir sind alle Risikopatienten, was das für ein Desaster war, da sieht man wie einfach es auch gehen könnte...... Danke Herr Dr. Grassner, Sie sind vorbildhaft!

Kommentar verfassen



OÖ Zivilschutz-Bezirksleiter Dieter Goppold gibt Tipps für sicheren Badespaß

BEZIRK KIRCHDORF. Vielen Menschen fehle durch die Sperre der Hallenbäder im Frühjahr die Übung und Ausdauer, besonders Schwimmanfänger und unsichere Schwimmer seien davon betroffen. Darum arbeiten ...

Mähdrescher geriet in Brand

KREMSMÜNSTER. Drei Feuerwehren waren am Freitagabend in Kremsmünster im Einsatz, nachdem ein Mähdrescher bei Erntearbeiten auf einem Feld in Brand geraten ist.

Dank an Pflegeeltern

BEZIRK KIRCHDORF. Derzeit haben rund 50 Kinder in 30 Pflegefamilien im Bezirk Kirchdorf ihr Zuhause gefunden. Für ihre wertvolle Arbeit wurde den Pflegeeltern aus dem Bezirk Kirchdorf Anfang Juli seitens ...

„Willkommen Oberösterreich-Tour“ des OÖ Seniorenbundes zu Gast in Micheldorf

MICHELDORF IN OÖ. Im Rahmen der „Willkommen Oberösterreich-Tour“ des OÖ Seniorenbundes war Landesobmann LH a.D. Josef Pühringer zu Gast im Freizeitpark Micheldorf. 

Kremsmünsterer Volleyballer auf Platz fünf

KREMSMÜNSTER/FREISTADT. Bei den MEVZA Beach Volleyball Champions U18 erreichten Timo Zwicklhuber vom TuS Kremsmünster Sektion Volleyball gemeinsam mit seinem Partner Tristan Kitzmüller aus Freistadt ...

Wenn das Wetter zu einem unguten Gefühl führt

STEYRLING/OÖ. Erst Hitze, dann Abkühlung samt heftiger Gewitter. Wenn Menschen sensibel auf das Wetter reagieren, leiden sie womöglich unter Wetterfühligkeit, informiert OÖ-Ärztekammer-Vorsorgereferentin ...

Rote Bänke für Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Das ursprünglich für Wahlwerbung angesparte Geld des Teams der SPÖ Kirchdorf wurde nun in drei neue rote Bänke mit den Namen „Sonnenuntergangsbankerl“, „Plauderbankerl“ ...

Streunerkatzenbaby im Tierparadies Schabenreith abgegeben

STEINBACH AM ZIEHBERG. Die Katzenschar des Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg hat Zuwachs bekommen: Ein junger rot-weißer Kater in verwahrlostem Zustand wurde kürzlich im Tierheim abgegeben. ...