Leserbrief: So einen Arzt kann sich jede Gemeinde wünschen

Hits: 7549
Hinterstoder, Foto: A. Diesenreiter
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 20.03.2020 12:02 Uhr

HINTERSTODER. Ein Ehepaar aus Hinterstoder bedankt sich in einem Leserbrief beim Gemeindearzt für seinen Einsatz während der Corona-Krise.

Am 18. März kam von der Gemeinde Hinterstoder ein Rundschreiben, in dem auch ein Bringdienst, von unserem Gemeindearzt Dr. Holger Grassner, für Medikamente berichtet wurde. Wir, ein Ehepaar, Frau 75, Mann 80 Jahre alt, haben uns gedacht, da senden wir ein E-Mail, noch dazu am freien Tag des Arztes, mit dem glauben, dass es am Donnerstag gelesen wird. Doch es kam ganz anders.

Nach einer Viertelstunde rief bereits Dr. Grassner an und erklärte uns, dass seine Frau umgehend die Medikamente bringen wird. Die liebe Gattin Monika, stellte uns die Medikamente, vor der Türe ab und erklärte uns, dass eine Bezahlung irgendwann mit der Eurocard möglich sei. So eine Betreuung kann sich jeder Bürger nur wünschen und wir sind auch recht dankbar dafür. Liebe Monika, lieber Holger, hoffentlich bleibt ihr gesund und vielen Dank für Alles!

Ein Ehepaar aus Hinterstoder

Kommentare

  1. regina
    regina 25.03.2020 15:50 Uhr

    So einen Arzt kann man sich nur wünschen - Hut ab, vor diesem Arzt, habe gerade gesehen bei meinem Schwager, der schwer krank ist, hätte eine Spritze gebraucht, meine Schwester ist nicht mobil, wir sind alle Risikopatienten, was das für ein Desaster war, da sieht man wie einfach es auch gehen könnte...... Danke Herr Dr. Grassner, Sie sind vorbildhaft!

Kommentar verfassen



OÖ Zivilschutz und Rotes Kreuz: Erste-Hilfe-Kurs gehört zur Basis der Eigenvorsorge

BEZIRK KIRCHDORF. Niemand ist vor Katastrophen und Notfällen gefeit, der Gedanke daran wird jedoch gerne verdrängt. Das ist allerdings keine gute Strategie. Ebenso wenig ist es empfehlenswert, sich allein ...

Gemeinsamer FPÖ-Ortsparteitag im Steyrtal

MOLLN/GRÜNBURG/STEINBACH AN DER STEYR. Die FPÖ Molln, Grünburg und Steinbach an der Steyr trafen kürzlich zum gemeinsamen ordentlichen Ortsparteitag zusammen. Es wurde jeweils ein neuer Vorstand für ...

Jugendliche sollen ihre Heimatstadt mitgestalten

KIRCHDORF AN DER KREMS. „Bürgermeisterkandidat Alex Hauser und die JVP Kirchdorf goes Mainstreet“ – unter diesem Motto luden ÖVP-Bürgermeisterkandidat Alex Hauser und die JVP Kirchdorf die Jugend ...

Rotes Kreuz Grünburg: Katrin Hieslmayr als neue Leiterin gewählt

GRÜNBURG. Nach 15 Jahren in ihrer Funktion als Leiterin der Rotkreuz-Ortsstelle Grünburg übergab Maria Köberl das Amt offiziell an ihre Nachfolgerin Katrin Hieslmayr.

Mollnerin erhält Kulturauszeichnung

MOLLN. Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte herausragenden Persönlichkeiten des Kulturlandes hohe Auszeichnungen des Landes. Auch Gertraud Weghuber aus Molln wurde geehrt.

Inbetriebnahme des neuen Hochbehälters in Pettenbach

PETTENBACH. Mit einem Speichervolumen von 1.500 Kubikmeter Trinkwasser sorgt der neue Hochbehälter, der vor Kurzem in Betrieb genommen wurde, für eine stabile und sichere Wasserversorgung in Pettenbach. ...

Prima la musica: Mollner und Hinterstoderer Landesmusikschüler auf Erfolgskurs

MOLLN/HINTERSTODER. Trotz strenger Corona-Schutzmaßnahmen konnte der Wettbewerb „prima la musica“ auch heuer erfolgreich abgehalten werden. Einige Schüler der Landesmusikschule Molln und deren Zweigstelle ...

Yoga in der Wildnis

ROSENAU AM HENGSTPASS. Wer fernab vom Alltagsstress Körper und Geist entspannen möchte, sollte sich den Samstag, 26. Juni, freihalten.