Abkühlung an heißen Tagen: Der Bezirk Kirchdorf hat viele kühle Plätze zu bieten

Hits: 366
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 04.08.2020 12:04 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Das Wetter ist im heurigen Sommer sehr abwechslungsreich und beinhaltet auch den einen oder anderen heißen Tag. Im Bezirk Kirchdorf gibt es viele Möglichkeiten, um sich abzukühlen.

Abkühlung gefällig? Erste Anlaufstelle dafür sind die Freibäder und Seen. Von diesen hat der Bezirk Kirchdorf einige zu bieten – vom Elisabethsee bei St. Pankraz über den Gleinkersee bei Roßleithen, den Edlbacher Badesee und den Schafferteich in Vorderstoder bis hin zum Stausee Klaus. Doch nicht nur der Sprung ins kühle Nass erfrischt an heißen Tagen, es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, um sich abzukühlen.

Fahrtwind spüren

Entlang von Seen und Flüssen lässt es sich auch gut radfahren, beispielsweise am Steyrtalradweg R8 (Achtung: wegen Bauarbeiten derzeit wochentags in Untergrünburg gesperrt), am Kremstalradweg R10 oder am Almtalradweg R11. Kühler Fahrtwind erfrischt an heißen Tagen.

Klares Quellwasser

Besonders kühl ist es bei den Quellen der heimischen Flüsse. Es bietet sich eine Wanderung zum Pießling Ursprung in Roßleithen, Steyrursprung in Hinterstoder oder Kremsursprung in Micheldorf an.

Klamm und Wasserfall

Über mehr als 500 Stufen sowie zahlreiche Stege lässt sich Österreichs zweitlängste Klamm, die Dr. Vogelgesang-Klamm, in Spital am Pyhrn erkunden. Wer nach 1,5 Kilometer noch nicht genug hat, findet am Ende der Klamm Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen.Eine weitere Klamm finden Wanderer in Leonstein. Der Rinnerberger Bach hat einen imposanten Wasserfall in den Fels gefurcht.

Heilkraft des Wassers

Erfrischend ist auch das Kneippen. Mit speziellen Anwendungen hat Sebastian Kneipp im 19. Jahrhundert die Heilkraft des Wassers genützt. Das Kneippen kann man im Kneipp-Park in Hinterstoder oder bei der Kneippstation beim Wasserkraftwerk Ranklleiten in Pettenbach kennenlernen.

Erfrischende Bergluft

Auf den Bergen ist es meist kühler als im Tal. Bei Wanderungen an heißen Tagen empfiehlt es sich allerdings, bereits in den frühen Morgenstunden zu starten und ausreichend Getränke mitzunehmen. Wanderwege, die durch Wälder führen, sind jenen in exponierter Lage vorzuziehen. Besonders schön ist eine Wanderung zu den Feichtauseen, auf den Hohen Nock (1.963 Meter) oder über den Hofersteig vorbei an der Unterstandshöhle auf den Großen Pyhrgas (2244 Meter).

Action in luftigen Höhen und dunklen Höhlen

Wer kein Problem mit Dunkelheit und Enge hat, findet einen kühlen Ort auch in den Höhlen des Bezirkes. Rund 6.000 Höhlen gibt es im Toten Gebirge samt Warscheneck-Stock, 2.300 davon sind bereits erforscht. Eine geführte Höhlentour in die Kreidelucke bei Hinterstoder bietet der Nationalpark Kalkalpen an (Infos unter www.kalkalpen.at).

Action-Liebhaber, die sich für den Adrenalin-Kick gerne auch einmal etwas leisten, finden im Bezirk Kirchdorf Angebote wie Canyoning, Rafting, Kajak, Bungy Jumping und Tandem-Flug.

Dicke Mauern lassen die heiße Luft nicht hinein

Für alle jene, die es etwas ruhiger angehen wollen, gibt es kühle Orte auch in alten Gebäuden wie Kirchen und Keller. Aufgrund der dicken Klostermauern ist es beispielsweise im Stift Schlierbach angenehm kühl. Bei einer Führung erhalten die Teilnehmer Einblick in die Klosterkirche, Stiftsbibliothek, Schaukäserei und Glasmalerei. In den Sommerferien hat das Stift auch ein besonderes Angebot für Kinder und Familien. Unter dem Titel „Coole Käsetour“ geht„s auf die Suche nach der Schlierbacher Käsemaus – wer sie findet, bekommt als Belohnung eine Käseverkostung und ein Geschenk von der Käsemaus (Infos unter www.stift-schlierbach.at).

Wer Erfrischung an heißen Tagen sucht, muss also nicht weit weg fahren und findet direkt vor der Haustür zahlreiche Möglichkeiten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



UHS Kirchdorf startet mit neuer Leitung und einer Schulstartaktion ins Schuljahr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Nicht nur für die Schüler beginnt wieder ein neues, herausforderndes Jahr. Auch die Union Höherer Schüler Oberösterreich (UHS OÖ) startet motiviert ...

Expertentipp: Die richtigen Schuhe beim Wandern sind das A und O

KIRCHDORF/STEYR. Herrliche Ruhe, kühle Bergluft und traumhafte Aussichten locken viele Oberösterreicher gerade jetzt im Spätsommer in die Berge. Damit die Tour zum Genuss wird, verrät ...

Kirchdorfer Gruppe übernimmt letzte Anteile der Linzer Wibau Holding

KIRCHDORF AN DER KREMS/LINZ. Die international tätige Kirchdorfer Gruppe setzt einen ergänzenden Expansionsschritt und übernimmt weitere Anteile des Linzer Traditionsunternehmens Wibau. ...

Gold für den Schulwein der HLW Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Anlässlich der Niederösterreich Wein Prämierung 2020 wurde der Wein „Grüner Veltliner 2019, Weinviertel DAC Selektion HLW Kirchdorf“ mit Gold ausgezeichnet. ...

Dank an langjährige Mitarbeiter der Gemeinde Roßleithen

ROSSLEITHEN. Gabriele Dittersdorfer, Bürgermeisterin von Roßleithen (SPÖ), dankte ihren langjährigen Mitarbeitern und feierte mit ihnen einige Dienstjubiläen.

ÖGJ-JUZ Micheldorf feierte den Tag der Demokratie

MICHELDORF IN OÖ. Am 15. September wird jedes Jahr der Tag der Demokratie gefeiert. Aus diesem Anlass widmete sich das ÖGJ-Jugendzentrum Micheldorf einen ganzen Abend lang dem Thema Demokratie. ...

Junge Linke starten Kampagne zu Gratis-Nachhilfe

KREMSMÜNSTER. Mit einer Fotoaktion im Zentrum von Kremsmünster machten die Jungen Linken zum Schulstart auf die teuren Kosten für Nachhilfe aufmerksam. Im Mai hat die unabhängige ...

38 zukünftige Fachkräfte starteten ihre Ausbildung bei Fronius

PETTENBACH. Optimistisch und zukunftsorientiert startet das oberösterreichische Familienunternehmen Fronius ins neue Lehrjahr. 38 Jugendliche verstärken ab sofort das Fronius-Team, womit die ...