Tierparadies Schabenreith: „Die Verletzungsgefahr für Tiere durch Mähroboter ist extrem hoch„

Hits: 129
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 16.09.2020 12:01 Uhr

STEINBACH AM ZIEHBERG. Das Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg warnt davor, Rasenroboter unbeaufsichtigt zu lassen, da die Mähroborter tierischen Gartenbewohnern zum Verhängnis werden können.

Das Tierparadies Schabenreith kämpft auch heuer in den Sommermonaten um das Leben zahlreicher Igel mit schweren Kopfverletzungen oder Querschnittslähmungen. Schuld an den Verletzungen und dem Leid seien die Mähroboter, sind sich die Mitarbeiter des Tierparadieses einig und warnen davor, die Mähroboter unbeaufsichtigt zu lassen. Die Verletzungen seien in den meisten Fällen so schwerwiegend, dass die angemähten Igel nur noch von ihren Schmerzen erlöst werden können.

Appell an die Gartenbesitzer

Doris Hofner-Foltin vom Tierparadies Schabenreith appelliert an alle Gartenbesitzer: „Die Verletzungsgefahr für Tiere durch Mähroboter ist extrem hoch, besonders nachts. Sollte so eine Maschine benutzt werden, dann bitte nur tagsüber und mit vorheriger Kontrolle, ob sich im hohen Gras, unter Hecken oder Büschen ein Igel oder ein anderes Wildtier versteckt hat und schläft. Viel unnötiger Schmerz und Tod lässt sich dadurch verhindern!“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die „Alten Buchenwälder“ des Nationalparks Kalkalpen im Fokus

MOLLN. Zehn UNESCO-Welterbestätten in Österreich präsentieren sich am Sonntag, 18. April erstmals gemeinsam anlässlich des 1. Österreichischen Welterbetages. So auch die „Alten Buchenwälder“ ...

Digitalisierung im Bezirk Kirchdorf aus verschiedenen Blickwinkeln

KIRCHDORF AN DER KREMS. Was hat es mit der Digitalisierung auf sich, wen betrifft sie und vor allem was kann sie bewirken? Darüber spricht Katharina Reyer vom Radio B138 in ihrer Sendereihe „Digitales ...

Schlierbacher Bürgermeisterin Katharina Seebacher setzt sich für Klimaneutralität ein

SCHLIERBACH. Einige oberösterreichische Bürgermeister und Gemeindepolitiker unterstützen das Ziel der Österreichischen Bundesregierung für Klimaneutralität bis 2040, darunter auch ÖVP-Bürgermeisterin ...

Mit mehr Gelassenheit durch den Familienalltag: Wenn es den Eltern gut geht, geht’s auch den Kindern gut

MICHELDORF IN OÖ. Es ist nicht immer leicht im Alltag mit Kindern ruhig und gelassen zu bleiben. Im Online-Workshop im Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) Klecks in Micheldorf erhalten Eltern praktische Tipps. ...

Marktgemeinde Kremsmünster hat in der Corona-Krise fünf neue Online-Services für die Bürger entwickelt

KREMSMÜNSTER. In jeder Krise steckt auch eine Chance. Dieser Leitsatz gilt für die Marktgemeinde Kremsmünster seit vielen Jahren. Unter der Führung von Bürgermeister Gerhard Obernberger (ÖVP) und ...

Hinterstoders Gemeinderatssitzung erstmalig per Livestream im Internet

HINTERSTODER. Am Dienstag, 13. April, wird zum ersten Mal eine Gemeinderatssitzung der Gemeinde Hinterstoder im Internet mitzuverfolgen sein.

Registrierung der E-ID nun auch in der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf möglich

BEZIRK KIRCHDORF. Neben der Bezirkshauptmannschaft (BH) Rohrbach bietet nun auch die BH Kirchdorf die Registrierung der E-ID, ein elektronischer Identitätsnachweis, an.

Wirtschaftsregion Kirchdorf-Steyr lädt zum Schnuppern ein

BEZIRK KIRCHDORF/REGION STEYR. Mit der Initiative „OÖ schnuppert“ soll der Einstieg in eine Lehrlingsausbildung erleichtert werden. Auf www.ooe-schnuppert.at sind bereits mehr als 170 Schnupperplätze ...