Familie Brandstötter hat 25 Jahre Erfahrung im Kartoffelanbau

Hits: 83
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 18.09.2020 17:48 Uhr

INZERSDORF IM KREMSTAL. Auf dem Steingattererhof der Familie Brandstötter in Inzersdorf werden seit 40 Jahren Urprodukte wie Eier direkt vermarktet. Seit 25 Jahren sind auch Kartoffeln erhältlich.

„Hobts denn net guade Erdöpfi?“ – die Nachfrage der Kunden bewog Ferdinand und Hermine Brandstötter bereits vor 25 Jahren zum Kartoffelanbau im größeren Ausmaß. Ihr Sohn Franz führt den Betrieb weiter und ist von der Direktvermarktung begeistert, denn „wer ab Hof kauft, weiß mit Sicherheit, was er bekommt – auch ohne Siegel.“

Neun verschiedene Speisekartoffel-Sorten

Heuer wurden auf 1,4 Hektar neun verschiedene Speisekartoffel-Sorten angebaut. Gelb, rot, speckig oder mehlig sind die Kartoffeln, die man vielseitig verwenden kann und die nicht nur ab Hof, sondern auch im Kaufhaus Trenzinger erhältlich sind. „Durch die Höhenlage und das rauere Klima haben die Knollen zwar nicht die idealen Anbaubedingungen und bringen demnach weniger Ertrag, doch die Magdalenaberger Erdäpfel zeichnen sich durch gute Qualität und guten Geschmack aus“, weiß Landwirt Franz Brandstötter. Der 34-Jährige legt bei der Bewirtschaftung seiner Felder großen Wert auf eine vielfältige Fruchtfolge und einen behutsamen Umgang mit dem Boden, wobei die Unkrautbekämpfung ausschließlich mechanisch erfolgt. „Den Nährstoffbedarf der Erdäpfel können wir vollständig aus der eigenen Tierhaltung abdecken,“ ist Franz Brandstötter stolz.

Vielfalt am Betrieb

Große Vielfalt hat den Betrieb schon immer ausgezeichnet. So leben Rinder, Hühner, Pferde, Ziegen, Enten, Hund und Katzen am Hof. Hermine Brandstötter betreibt einen prachtvollen Blumen- und reichhaltigen Gemüsegarten. Erstmals wurden heuer Sonnenblumen angebaut, aus denen im Herbst hochwertiges Öl gepresst wird.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landtagspräsident Wolfgang Stanek besucht Pfadfinder Kremstal

MICHELDORF IN OÖ. Der Präsident des Oberösterreichischen Landtags, Wolfgang Stanek (ÖVP), besuchte kürzlich die Pfadfindergruppe Kremstal in ihrem Vereinshaus in Micheldorf. Nach ...

Musikalisches Kennenlernen

SPITAL AM PYHRN. Nicht nur das gegenseitige Kennenlernen der Musikklasse 1. b der digi TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf stand bei der Kennenlernwoche in Spital am Pyhrn am Programm, sondern noch vieles ...

Gewerkschaften fordern: Gesundheitssystem über die Krise hinaus stärken!

Beschäftigte in Kirchdorf beteiligten sich an der Europäischen Aktionswoche für bessere Gesundheit und Pflege

Brandschutzleistungsabzeichen für die Freiwillige Feuerwehr Steinbach am Ziehberg

STEINBACH AM ZIEHBERG. Die Freiwillige Feuerwehr Steinbach am Ziehberg absolvierte das Brandschutzleistungsabzeichen in Silber und Bronze.

„Putzt euch, tanzt, lacht“

SCHLIERBACH. Mit ihrem im Frühjahr erschienenen Buch „Putzt euch, tanzt, lacht“ hat die Autorin Karin Peschka zufällig einen Roman der Stunde geschrieben. Auf Einladung der Literarischen ...

Pensionistenverband Molln setzt auf persönliche Betreuung

MOLLN. Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus mussten heuer viele Programmpunkte des Pensionistenverbandes (PV) Molln abgesagt werden. Der PV Molln setzt daher verstärkt ...

Leserbrief: Pensionisten – Spielball der Politik?

STEINBACH AM ZIEHBERG. Ernst Pramhas aus Steinbach am Ziehberg schickte Tips einen Leserbrief, in dem er sich über das im Herbst 2019 neu vorgestellte Pensionsgesetz Gedanken machte.

Sieben Nußbacher Jubelpaare gefeiert

NUSSBACH. Sieben Jubelpaare feierten in Nußbach bei einem Gottesdienst und der anschließenden Ehrung durch die Gemeinde ihre Jubiläen.