Wurbauerkogel soll ein „Erlebnisberg für Sommer und Winter“ werden

Hits: 133
Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 17.08.2022 18:21 Uhr

WINDISCHGARSTEN. Bernhard Rieser ist seit Herbst 2021 für die Geschicke der Marktgemeinde Windischgarsten verantwortlich. Der Bürgermeister sprach mit Tips über die Zukunft des Wurbauerkogels, das Thema Nachhaltigkeit und welchen Platz Besucher der Gemeinde keinesfalls missen sollten.

Tips: Welche Projekte beschäftigen die Gemeinde derzeit?

Bernhard Rieser: Bei uns ist einiges los: Der Wurbauerkogel beschäftigt uns nach wie vor, das Feuerwehrhaus wird neu gebaut, die Waidach-Brücke wird erneuert, ein neues Verkehrskonzept ist in Planung, die Hochbehälter werden ausgetauscht und der Kindergarten wird saniert oder neu gebaut.

Tips: Wie steht es denn um die Zukunft des Wurbauerkogels?

Rieser: Das Konzept „Wurbauer 2040“ ist jetzt fertiggestellt. Dieses werden wir dann bei den Abstimmungsgesprächen mit dem Land OÖ im September vorstellen. Geplant sind unter anderem eine 6er-Kabinenbahn – so würden ein Sommer- und Winterbetrieb möglich und auch Familien mit Kinderwagen hätten eine Aufstiegsmöglichkeit. Außerdem wären ein Mini-Bikepark und eine neue Sommerrodelbahn geplant. Der Wurbauerkogel ist sehr wichtig für die Region. Wir wollen einen Erlebnisberg für die ganze Familie, für Sommer und Winter schaffen.

Tips: Was ist mit dem „neuen Verkehrskonzept“ gemeint?

Rieser: Mehr Kapazitäten oder Attraktionen bedeuten auch mehr Gäste und mehr Verkehr. Darum arbeiten wir derzeit an einem neuen Verkehrskonzept für Windischgarsten. Es braucht jedenfalls eine Verkehrsberuhigung im Ort – eventuell in Form einer Einbahn, Begegnungszone oder Mobilitätsdrehscheibe mit einer Park-and-ride-Anlage beim Bahnhof. Da steht aber noch alles offen und die Bürger werden natürlich eingeladen, an dem Konzept mitzuarbeiten.

Tips: Wird der Kindergarten nun saniert oder neu gebaut?

Rieser: Die Diskussion, ob er neu gebaut oder saniert wird, ist noch nicht abgeschlossen. Fest steht aber, dass wir einen tollen Kindergarten haben, der in die Jahre gekommen ist. Die Standortfrage steht derzeit aber nicht zur Diskussion.

Tips: Wie geht die Gemeinde an das Thema Nachhaltigkeit heran?

Rieser: Derzeit wird evaluiert, welche gemeindeeigenen Gebäude für PV-Anlagen infrage kommen. Dabei unterstützt uns die Energieautarke Region Pyhrn-Priel, bei der wir Mitglied sind.

Tips: Was darf ein Tourist in Ihrer Gemeinde keinesfalls versäumen?

Rieser: Wer in Windischgarsten zu Besuch ist, sollte unbedingt den Ausblick vom Wurbauerkogel auf unser schönes Tal genießen – am besten zu Sonnenuntergang.

Kommentar verfassen



34 Mietwohnungen in Kremsmünster an ihre Bewohner übergeben

KREMSMÜNSTER. In Kremsmünster wurden 34 Mietwohnungen an ihre neuen Bewohner übergeben. Verwirklicht wurde das Projekt, welches durch neueste technische und energetische Ausführung besticht, von der ...

Bei Hausdurchsuchung Cannabis sichergestellt

KIRCHDORF AN DER KREMS. Aufgrund eines anonymen Hinweises führten Polizisten der Polizeiinspektion Kirchdorf am Dienstag, 27. September, eine gerichtlich angeordnete Hausdurchsuchung in einer Wohnung ...

Person aus absturzgefährdetem Auto gerettet

KREMSMÜNSTER. Am Mittwoch, 28. September, um 3.57 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kremsmünster und Irndorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Bereich Stiftsbahnhof alarmiert. ...

Die Brüder der Legehennen dürfen auch weiterleben

WARTBERG. Am Hof der Familie Höllhuber in Wartberg verbringen die männlichen Geschwister von Legehennen zehn Wochen, in denen sie nach Herzenslust scharren und picken dürfen.

Bürgermeister-Sprecher Christian Dörfel: „Als Bürgermeister muss man Route und Tempo vorgeben – wie ein Bergführer“

STEINBACH AN DER STEYR/BEZIRK KIRCHDORF. Sie sind das Oberhaupt ihrer Gemeinde, tragen Verantwortung für das Wohl ihrer Bürger und stehen alle sechs Jahre auf dem Prüfstand: die Bürgermeister. Welche ...

Demonstration und Tanz für den Klimaschutz

KIRCHDORF AN DER KREMS. Im Bundesschulzentrum Kirchdorf tanzten die Schüler bei einer Demonstration für den Klimaschutz.

Ausbildung zum Rettungssanitäter: Kursstart in Kirchdorf im Herbst

KIRCHDORF AN DER KREMS. Das Rote Kreuz Kirchdorf ist im ganzen Bezirk auf der Suche nach neuen Kollegen für den Rettungsdienst und startet dafür im Herbst mit einem berufsbegleitenden Ausbildungskurs ...

Erfolgreicher Ausbildungsabschluss: Zwei frisch gebackene Bibliothekare in der Steinbacher Gemeindebücherei

STEINBACH AN DER STEYR. Das ehrenamtliche Leitungsteam der Gemeindebücherei in Steinbach an der Steyr darf sich über zwei neu ausgebildete ehrenamtliche Bibliothekare freuen. „Gratulation an Gabriela ...