Werkzeug für gesunde und klimafitte Böden übergeben

Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 25.11.2022 13:50 Uhr

NUSSBACH. Der „Bodenkoffer“ wurde an die Bodenbotschafter der LEADER-Region Traunviertler Alpenvorland in Nußbach übergeben. Damit können Landwirte ihre Böden selbst analysieren.

Nachhaltige und bodenschonende Bewirtschaftung spielen eine große Rolle für Bodengesundheit, Ertrag und Klimaschutz. Regelmäßige Untersuchungen der Böden unterstützen dabei. Mit dem „Bodenkoffer“ kann nun der eigene Boden selbst analysiert werden. „Bodenbotschafter“ in den Gemeinden übernehmen den Verleih und die Wartung der Koffer und schulen die Landwirte in der Handhabung. Vor dem Ausleihen wird um eine kurze telefonische Anfrage bei den „Bodenbotschaftern“ gebeten. In den Bodenkoffern enthalten sind zehn Analysemethoden, die direkt am Feld und auf der Wiese durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden digital über eine App eingetragen.

Boden analysieren

„Boden ist eine unglaublich komplexe, spannende und auch überaus wichtige Thematik. Mit den Tests im Bodenkoffer können Landwirte nun ihren eigenen Boden besser kennenlernen“, berichtet Landwirt und Mitinitiator Matthias Gaißberger. Durch das Wissen um die genaue Zusammensetzung des Bodens kann auf verschiedene Anforderungen besser reagiert werden. Die Bodenstruktur bleibt erhalten oder wird verbessert, Biodiversität wird gefördert. Der Bodenkoffer bringt dadurch langfristig auch ökonomische Vorteile.

Gesundheit der Böden verbessert

„Der Bodenkoffer ist ein tolles Instrument, mit dem wir Landwirte einfach und schnell das Bodenleben und die Beschaffenheit des Bodens erforschen können. Um dadurch langfristig die Struktur und die Gesundheit unserer Böden zu verbessern. Der Bodenkoffer kann dabei sowohl im Acker als auch im Grünland eingesetzt werden“, erklärt BBK-Obmann Andreas Ehrenhuber. Den Bodenkoffer können sich neben den Landwirten auch Privatpersonen, Firmen und die Gemeinden selbst ausborgen. Für das Ausleihen wird ein Unkostenbeitrag von fünf Euro verrechnet.

LEADER-gefördertes Kooperationsprojekt

Das Projekt ist eine Kooperation von der LEADER Region Traunviertler Alpenvorland und der Boden.Wasser.Schutz.Beratung der Landwirtschaftskammer OÖ und wird über LEADER gefördert. „Die nachhaltige Nutzung regionaler Ressourcen ist ein Schwerpunkt der kommenden LEADER-Förderperiode. Der Bodenkoffer leistet hier einen wichtigen Beitrag“, so LEADER-Obmann Bürgermeister Bernhard Ruf. Konzipiert und erstmals umgesetzt in der Region Oberinnviertel-Mattigtal hat der Bodenkoffer bei den Landwirten einen derartigen Anklang gefunden, dass sich neben unserer Region bereits einige weitere oberösterreichische Regionen zur Umsetzung des Projektes entschlossen haben.

Bodenkoffer‐Ansprechpersonen

Die Bodenkoffer‐Ansprechpersonen sind Gerhard Gebeshuber aus Nußbach, Andreas Fischereder aus Ried im Traunkreis, Alexander Aitzetmüller aus Pettenbach, Wolfgang Limberger aus Micheldorf, Johann Braunsberger aus Wartberg, Konrad Bischof aus Kremsmünster und Andreas Ottendorfer aus Inzersdorf im Kremstal. Weitere Infos sind hier zu finden.

Kommentar verfassen



Rieder Genussmarkt lädt zum Gustieren ein

RIED IM TRAUNKREIS. Wissenswertes über die gesunde Ernährung erfahren und gleichzeitig regional erzeugte Produkte aus Ried und Umgebung kennenlernen – das ist beim Rieder Genussmarkt möglich. Tips ...

Disney und Co: Kinderfasching in Inzersdorf

INZERSDORF IM KREMSTAL. Der Elternverein der Volksschule Inzersdorf veranstaltet am Sonntag, 12. Februar, ab 14 Uhr einen Kinderfasching in der Dorfstub'n Inzersdorf.

VolxBiathlon in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel

WINDISCHGARSTEN/ROSENAU AM HENGSTPASS. Auch diesen Winter veranstaltet die Sportunion Windischgarsten, Sektion Biathlon, den beliebten „VolxBiathlon“ in der Biathlon- und Langlaufarena Pyhrn-Priel ...

Fünf Verletzte bei Unfall auf Kreuzung in Schlierbach

SCHLIERBACH. Fünf Verletzte, darunter Kleinkinder, forderte ein Unfall auf der Kreuzung der Pyhrnpass Straße mit der Sauterner Straße im Gemeindegebiet von Schlierbach.

Infoveranstaltung zu erneuerbaren Energien in der Landwirtschaft

SCHLIERBACH. Auf Initiative von Martin Faschang, Direktor der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule (LWBFS) Schlierbach und in Zusammenarbeit mit der Bezirksbauernkammer Kirchdorf Steyr findet am ...

Schaltschrank in Schule ging in Flammen auf: sechs Feuerwehren im Einsatz

PETTENBACH. In einer Schule in Pettenbach ist am frühen Samstagmorgen ein Schaltschrank in Flammen aufgegangen. Sechs Feuerwehren standen im Einsatz.

Faschingsverein Sauzipf lädt zum Jubiläums-Faschingszug ein

PETTENBACH. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums veranstaltet der Faschingsverein Sauzipf am Samstag, 11. Februar, einen großen Jubiläums-Faschingszug in Pettenbach.

Skifahrer (13) blieb im freien Gelände im Schnee stecken

HINTERSTODER. Ein 13-Jähriger ist am Freitagvormittag im Skigebiet Hinterstoder mit seinen Skiern im Schnee im freien Gelände stecken geblieben. Sein Vater schlug bei der Polizei Alarm, weil sein Sohn ...