Sonntag 26. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Kremsmünsterer Gymnasiast holt mit Interpretation eines Gedichtes dritten Platz bei internationalem Wettbewerb

Susanne Winter, MA, 19.04.2024 11:37

KREMSMÜNSTER. Jedes Jahr nehmen Schüler des Stiftsgymnasium Kremsmünster am internationalen Ovid-Wettbewerb in Sulmona (Italien), der Heimatstadt des berühmten Dichters, teil. Gemeinsam mit weiteren 41 Mitstreitenden aus Italien, Rumänien, Deutschland und Österreich stellten sich Helena Hörtenhuemer und Dominik Wagner, beide im fünften Latein-Lernjahr, heuer der Herausforderung.

Dominik Wagner bei der Siegerehrung (Foto: Judith Ebner)
Dominik Wagner bei der Siegerehrung (Foto: Judith Ebner)

Im Stiftsgymnasium Kremsmünster werden Latein und Altgriechisch unterrichtet. Beim Wettbewerb mussten Helena Hörtenhuemer und Dominik Wagner eine lateinische Passage aus Ovids Liebesdichtung nicht nur ins Deutsche übersetzen, sondern auch interpretieren.

Dominik Wagner überzeugte mit seiner Übersetzungs- und Interpretationsleistung, indem er unter anderem den Text hinsichtlich der Biographie des römischen Dichters deutete und auch auf noch heute gültige Aussagen hinwies. Er konnte neben dem Preis für die beste Übersetzung aus dem Kreis der ausländischen Gäste auch den dritten Platz in der Gesamtwertung erreichen. Der Schüler holte somit einen Sieg und einen „Stockerlpatz“ nach Kremsmünster, worüber sich alle Lehrkräfte, insbesondere die der klassischen Sprachen sehr freuen.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden