Durch Spenden erhält Schule im Kosovo ein neues Dach

Hits: 349
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 02.08.2020 12:11 Uhr

MOLLN. Der ehemalige Mollner KFO (englisch Kosovo Force) Soldat Andreas Jungwirth führt Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen im Kosovo durch. Derzeit wird eine kleine Grundschule im Dorf Marmull in der Nähe der Stadt Gjakova saniert.

„Begonnen hat alles mit meinen KFOR-Einsätzen zwischen 2003 und 2011, als ehemaliger Soldat des Österreichischen Bundesheeres. Seit 2011 mache ich gemeinsam mit meiner Gattin Claudia humanitäre Hilfsprojekte im Kosovo“, berichtet Andreas Jungwirth.

Bevölkerung auf Hilfe angewiesen

Einmal im Jahr sammelt Familie Jungwirth Spenden und fährt in eines der ärmsten Länder Europas. Die Mollner helfen bedürftigen Menschen mit Lebensmittelpaketen, Hygieneartikel, Medikamenten, Brennholz und Öfen. „20 Jahre nach dem Krieg ist noch immer ein großer Teil der Bevölkerung auf Hilfe von außen angewiesen. Eine Arbeitslosenquote von ungefähr 30 Prozent und durchschnittliche Monatsgehälter von 400,- Euro machen das tägliche Überleben schwer“, erzählt Andreas Jungwirth.

Neues Dach für 32 Schüler

Corona verhindert in diesem Jahr die Reise und Familie Jungwirth hat sich entschlossen, ein seit langem geplantes Projekt umzusetzen: die Sanierung einer kleinen Grundschule im Dorf Marmull in der Nähe der Stadt Gjakova. Dort werden 32 Schüler (Schuljahr 2019/20) von vier Lehrern unterrichtet. Es gibt einen Schulwart und einen Direktor. Die Schule wurde im Jahr 1982 durch die Selbstinitiative der Dorfeinwohner von Marmull gebaut. Seit 1982 wurde das Gebäude nicht saniert. Das Dach ist an vielen Stellen undicht und durch die Jahre ist die Feuchte in die Mauern eingedrungen, die noch in einem relativ guten Zustand sind. Ein neues Dach für die Schule war mehr als dringend nötig.

„Die Bauarbeiten haben Ende Juli begonnen, die Fertigstellung ist bis zum Schulbeginn zugesagt. Überwacht und abgenommen wird das Projekt von einem befreundeten Offizier des österreichischen Bundesheeres mit dem ich gemeinsam im Kosovo stationiert war“, sagt Jungwirth.

Spenden aus Molln und Umgebung

Durch eine vom Gesangsquartett „ViaSanMia“ organisierte Benefizveranstaltung im Dezember 2019 sowie Spenden von Pluradent Austria GmbH, der Sengsschmiedtrachtengruppe Molln, den Eltern der Schulkinder und Unterstützung vom Land Oberösterreich ist ein Teil der Gesamtinvestition von 16.727,- Euro bereits geschafft. „Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung unseres Projektes“, so Andreas Jungwirth.

Spendenmöglichkeit

Andreas und Claudia Jungwirth

AT12 2032 0049 0200 4095

„Dachsanierung Schule Marmull“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gutschein für ein Kräuter-Hochbeet eingelöst

WINDISCHGARSTEN. Die „Gesunde Gemeinde“ Windischgarsten unterstützt die „Gesunde Küche“ der – Diakonie in der Gemeinde (DIG)-Tagesheimstätte mit einem neuen Hochbeet.

Abkühlung an heißen Tagen: Der Bezirk Kirchdorf hat viele kühle Plätze zu bieten

BEZIRK KIRCHDORF. Das Wetter ist im heurigen Sommer sehr abwechslungsreich und beinhaltet auch den einen oder anderen heißen Tag. Im Bezirk Kirchdorf gibt es viele Möglichkeiten, um sich abzukühlen. ...

Styraburg Festival: Hommage an Marlen Haushofer in Molln

MOLLN. Nachdem corona-bedingt die Burgheatervorstellung „Die Wand“ von Marlen Haushofer im Frühling abgesagt werden musste, veranstaltet das Styraburg Festival nun doch das Theater-solo der ...

Persönliche Bestzeiten

KIRCHDORF AN DER KREMS/GRAZ. Die Sportlerinnen Leonie Kronberger und Sophia Kobler waren gemeinsam mit ihrem Trainer Alex Weiß von der Laufgemeinschaft Kirchdorf in Graz bei einem Meeting.

LAbg. Christian Dörfel (ÖVP): „Wir brauchen starke Gemeinden!“

BEZIRK KIRCHDORF. Die Corona-Krise trifft auch die Gemeinden hart, weil Einnahmen wegbrechen. Das Land Oberösterreich schnürt daher – nach dem 580 Millionen Euro Oberösterreich-Paket ...

„Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Autor Franz Wiesenberger versucht mit seinem Buch „Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“ den Beweis zu erbringen, dass dem Nationalsozialismus ...

Mobiler Schauraum in Hinterstoder

HINTERSTODER. Am Parkplatz der Hösshalle in Hinterstoder ist in fünf Containern die einzigartige Welt der Reinluftflechten zu bestaunen.

Gemeinsam feiern bei einem Picknick im Freien

MICHELDORF IN OÖ. Ein ungewöhnlicher Sommer lädt auch zu etwas Neuem. Wie wäre es beispielsweise mit einem Picknick in Micheldorf?