Tierparadies Schabenreith kümmert sich um verletzte Taube

Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 16.07.2021 07:49 Uhr

STEINBACH AM ZIEHBERG. Das Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg kümmert sich seit kurzem um eine Taube mit Flügelfraktur, die Opfer des Hagelunwetters geworden war. 

„Lebewesen ist Lebewesen und jedes Leben ist wertvoll. Wir machen keinen Unterschied zwischen Tauben, Meerschweinchen, Hunden, Katzen, Ziegen oder Schweinen. Wir wollen uns gar nicht vorstellen, welche wahnsinnigen Schmerzen die offene Flügelfraktur mit herausstehendem Knochen verursacht hat“, sagt Tierheimleiterin Doris Hofner-Foltin. Nachdem die Finderin der Taube sich an das Tierparadies Schabenreith wandte, wurde das Tier von Tierärztin Ursula Kimberger-Dorninger in Kirchdorf an der Krems operiert. Derzeit wird in Steinbach am Ziehberg abgewartet, ob es die gefiederte Patientin schafft.

„Furchtbar, wie die friedlichen Geschöpfe als Ungeziefer behandelt werden“

Entgegen der verbreiteten Annahme sind Stadttauben keine Wildtiere, sondern Nachkommen der von Menschen gezüchteten Haustauben. „Tauben sind Körnerfresser, finden jedoch durch Fütterungsverbote nicht ausreichend Nahrung und nehmen alles an Abfall auf, was auf der Straße landet oder sterben einen langsamen Hungertod. Auf der Suche nach Futter sind die Vögel mehrere Stunden zu Fuß unterwegs. Dabei können sie sich in Schnüre, Fäden und Plastik verfangen. Stadttauben werden meist nicht älter als zwei Jahre, obwohl ihre natürliche Lebenserwartung bei 12-15 Jahren liegt“, informiert Doris Hofner-Foltin. Das Tierparadies Schabenreith nahm schon unzählige Tauben mit verkrüppelten Beinen und Verletzungen auf und versorgte verwaiste Jungtiere, deren Eltern zu Tode gekommen sind. „Es ist furchtbar, wie diese friedlichen Geschöpfe als Ungeziefer behandelt werden. Mit betreuten Taubenhäusern könnte der Bestand kontrolliert, eine artgerechte Fütterung und die Gesundheit der Tiere sichergestellt werden. Eier können durch Attrappen ausgetauscht und so die Population in Grenzen gehalten werden“, sagt Doris Hofner-Foltin.

Kommentar verfassen



Blutspendetermine in Pettenbach

PETTENBACH. Die nächsten beiden Blutspendetermine des Roten Kreuzes finden im Pfarrsaal in Pettenbach statt: am Dienstag, 27. Dezember und Mittwoch, 28. Dezember, jeweils von 15.30 bis 20.30 Uhr.

Eine zweite Chance für gebrauchte Firmenlaptops: Firma Greiner kooperiert mit AfB

KREMSMÜNSTER. Was passiert eigentlich mit einem Firmenlaptop, wenn er nicht mehr benötigt wird? Dieser Frage hat sich die IT-Abteilung von Greiner genauer gewidmet – und mit dem gemeinnützigen Unternehmen ...

Krabbelstube des Pfarrcaritas-Kindergartens Windischgarsten ausgezeichnet

WINDISCHGARSTEN. Die Krabbelstube des Pfarrcaritas-Kindergartens Windischgarsten erhielt als einer der ersten Krabbelstuben in Oberösterreich die Auszeichnung „Gesunde Krabbelstube“.

Rettungsdienstmedaille: Neun Sanitäter aus dem Bezirk Kirchdorf geehrt

BEZIRK KIRCHDORF. Im Redoutensaal in Linz überreichten Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und der Präsident des OÖ. Roten Kreuzes Walter Aichinger acht bronzene und eine goldene Rettungsdienstmedaille ...

Nußbacherinnen behielten den längeren Atem und holen vier Punkte in der Faustball Bundesliga

NUSSBACH/LINZ. Nachdem die erste Runde nicht ganz nach Plan lief, versprach auch die zweite Runde keine einfachen Begegnungen für die Damen der Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach. Gegen den Feldvizemeister ...

Bäuerinnen besuchten Lindenboden Alpakas in Klaus

KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Die Bäuerinnenbeirätinnen des Bezirks Kirchdorf tagten am Betrieb „Lindenboden Alpakas“ in Klaus.

Erster Auftritt des Chors der Musikmittelschule Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Voller Vorfreude aber auch etwas nervös waren speziell die Erstklässler der Musikklasse der digiTNMS-Musikmittelschule Kirchdorf als sie gemeinsam mit dem Schülerchor ihren ersten ...

Kremstalvolleys holen zweiten Platz beim U15 Heimturnier

KREMSMÜNSTER. Mit neuen Dressen der Sparkasse Oberösterreich traten insgesamt drei Teams der Kremstalvolleys beim Heimturnier in Kremsmünster an. Team 1 startete als eine von drei Mannschaften in Leistungsgruppe ...