2. Damen-Bundesliga im Tischtennis wird fortgesetzt: Kremsmünsters Damen haben sich intensiv vorbereitet

Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 26.01.2021 08:10 Uhr

KREMSMÜNSTER. Die in der 2. Bundesliga gemeldeten vier Damen des TuS Raiffeisen Kremsmünster, Lisa Murauer, Doris Kronsteiner, Verena Rösner und Elena Schinko, bereiteten sich unter der Anleitung von Trainer Otto Kefer intensiv auf die Fortsetzung der 2. Tischtennis Bundesliga vor.

Der österreichische Tischtennisverband beschloss die Fortsetzung der 2. Damen-Bundesliga ab 30./31. Jänner 2021 in Kufstein (Tirol), nachdem der Bewerb nach der ersten Sammelrunde im Oktober in Baden (Niederöstereich) unterbrochen wurde. Diese Sammelrunde mit je vier Spielen war ursprünglich in der Bezirkssporthalle Kremsmünster geplant. Eine Durchführung war wegen der geplanten Massentests und des damit verbundenen Aufbaues in der Bezirkssporthalle nicht möglich. Die TuS-Damen werden zu einem späteren Zeitpunkt in den Genuss einer Heimrunde kommen.

Ausnahmegenehmigung fürs Training

Die TuS-Damen der 2. Bundesliga erhielten für die Vorbereitung eine Ausnahmegenehmigung für das Training. Vor jedem Training unterzogen sich alle Spielerinnen und Trainer einem Covid-Test. Selbstverständlich wurden auch alle Corona-Maßnahmen eingehalten.

Die in der 2. Bundesliga gemeldeten vier Damen des TuS Raiffeisen Kremsmünster bereiteten sich unter der Anleitung von Trainer Otto Kefer in den vergangenen vier Wochen intensiv vor und sollten für den ersten Wettkampf 2021 gerüstet sein. Ob sie die Trainingsleistungen auch in den Wettbewerbsspielen umsetzen können wird sich am kommenden Wochenende zeigen.

Spieltermine

Das Damenteam des TuS Raiffeisen Kremsmünster wird am Samstag, 30. Jänner,  bereits um 7 Uhr nach Kufstein reisen, da das erste Spiel gegen Kufstein bereits um 11 Uhr angesetzt ist. Um ca. 13 Uhr spielen die TuS-Damen gegen Bruck an der Mur (Steiermark) und um 16 Uhr gegen Voitsberg (Steiermark). Am Sonntag ist um 9 Uhr Wiener Neudorf der letzte Gegner vor der Rückreise. Alle Spielerinnen und Trainer Otto Kefer absolvieren am Freitag, 29. Jänner, noch einen vorgeschriebenen Corona-Test.

Der erste Durchgang der Meisterschaft wird am 20. Februar gegen Kapfenberg (Steiermark) abgeschlossen.

Kommentar verfassen



Stallhaltungspflicht von Geflügel in allen Gemeinden im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF/OÖ. Laut der Gesundheitsagentur AGES sind einige neue Fälle von Geflügelpest aufgetreten, deshalb wurde ganz Oberösterreich als Gebiet mit stark erhöhtem Geflügelpest-Risiko deklariert. ...

Neue Interessensvertretung in Schön gewählt

MICHELDORF IN OÖ. In der sozialen Einrichtung Schön für besondere Menschen in Micheldorf wurde die neue Interessensvertretung gewählt. Die Bewohner wählten Brigitte Neubauer als Interessensvertreterin ...

Keine Veränderungen beim Gelben Sack im Bezirk Kirchdorf bis 2025

BEZIRK KIRCHDORF. Teilweise kursieren widersprüchliche Informationen über eine Änderung der Gelben-Sacksammlung mit 1.1.2023. Der Bezirksabfallverband (BAV) informiert deshalb: Im Bezirk Kirchdorf bleibt ...

Wildvögel im Winter unterstützen

STEINBACH AM ZIEHBERG. Die Wintermonate stellen für Wildvögel eine besondere Herausforderung dar. Der Mangel an natürlichen Nahrungsquellen erschwert ihnen die Suche nach Nahrung. Um den Tieren in dieser ...

Neujahrsempfang in Molln: Verein „Wirtschaft Steyrtal“ feiert zehnjähriges Jubiläum

MOLLN. Seit 2013 setzt der Verein „Wirtschaft Steyrtal“ Maßnahmen zur Stärkung des Wirtschafts- und Lebensraumes im Steyrtal. Heuer feiert der Wirtschaftsverein ein Jubiläumsjahr – zu dessen Start ...

Fahruntauglich, Führerschein weg: 27-Jähriger setzte sich trotzdem wieder hinter das Steuer

BEZIRK KIRCHDORF. Vom Arzt als fahruntauglich eingestuft und der Führerschein weg: Beides hielt einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf nicht davon ab, wieder unter Drogeneinfluss ins Auto ...

232 neue Unternehmen im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Im Jahr 2022 wurden im Bezirk Kirchdorf 207 Unternehmen gegründet. Die meisten Gründungen gab es in der Region in der Sparte Gewerbe und Handwerk.

FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr: „Nationalpark Kalkalpen auf gutem Weg“

MOLLN. Auch FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr kommentierte den heute veröffentlichten Folgebericht des Landesrechnungshofes (LRH) zum Nationalpark Oö. Kalkalpen. Aus Sicht des Klubobmanns sei der Nationalpark ...