2. Damen-Bundesliga im Tischtennis wird fortgesetzt: Kremsmünsters Damen haben sich intensiv vorbereitet

Hits: 116
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 26.01.2021 08:10 Uhr

KREMSMÜNSTER. Die in der 2. Bundesliga gemeldeten vier Damen des TuS Raiffeisen Kremsmünster, Lisa Murauer, Doris Kronsteiner, Verena Rösner und Elena Schinko, bereiteten sich unter der Anleitung von Trainer Otto Kefer intensiv auf die Fortsetzung der 2. Tischtennis Bundesliga vor.

Der österreichische Tischtennisverband beschloss die Fortsetzung der 2. Damen-Bundesliga ab 30./31. Jänner 2021 in Kufstein (Tirol), nachdem der Bewerb nach der ersten Sammelrunde im Oktober in Baden (Niederöstereich) unterbrochen wurde. Diese Sammelrunde mit je vier Spielen war ursprünglich in der Bezirkssporthalle Kremsmünster geplant. Eine Durchführung war wegen der geplanten Massentests und des damit verbundenen Aufbaues in der Bezirkssporthalle nicht möglich. Die TuS-Damen werden zu einem späteren Zeitpunkt in den Genuss einer Heimrunde kommen.

Ausnahmegenehmigung fürs Training

Die TuS-Damen der 2. Bundesliga erhielten für die Vorbereitung eine Ausnahmegenehmigung für das Training. Vor jedem Training unterzogen sich alle Spielerinnen und Trainer einem Covid-Test. Selbstverständlich wurden auch alle Corona-Maßnahmen eingehalten.

Die in der 2. Bundesliga gemeldeten vier Damen des TuS Raiffeisen Kremsmünster bereiteten sich unter der Anleitung von Trainer Otto Kefer in den vergangenen vier Wochen intensiv vor und sollten für den ersten Wettkampf 2021 gerüstet sein. Ob sie die Trainingsleistungen auch in den Wettbewerbsspielen umsetzen können wird sich am kommenden Wochenende zeigen.

Spieltermine

Das Damenteam des TuS Raiffeisen Kremsmünster wird am Samstag, 30. Jänner,  bereits um 7 Uhr nach Kufstein reisen, da das erste Spiel gegen Kufstein bereits um 11 Uhr angesetzt ist. Um ca. 13 Uhr spielen die TuS-Damen gegen Bruck an der Mur (Steiermark) und um 16 Uhr gegen Voitsberg (Steiermark). Am Sonntag ist um 9 Uhr Wiener Neudorf der letzte Gegner vor der Rückreise. Alle Spielerinnen und Trainer Otto Kefer absolvieren am Freitag, 29. Jänner, noch einen vorgeschriebenen Corona-Test.

Der erste Durchgang der Meisterschaft wird am 20. Februar gegen Kapfenberg (Steiermark) abgeschlossen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kreativer Wettbewerb statt Faschingsfeier

GRÜNBURG/STEINBACH AN DER STEYR. Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise sind die meisten Veranstaltungen abgesagt. Auch der traditionelle Kinderfaschig der Kinderfreunde Steinbach/Grünburg ...

Mollns Kindergartenkinder erkunden den Wald

MOLLN. Renate Rettenegger, Leiterin des Kindergartens in Molln, weiß, wie wichtig das Spiel im Freien für Kinder ist. Darum erkunden die Kindergartengruppen regelmäßig die Natur. ...

Landesmusikschule Grünburg ehrt Pianist Rudolf Buchbinder

GRÜNBURG/STEYR. Der Steyrer Künstler Reinhard Moser, Gründungsmitglied des Kunstvereins Zwischenbrücken, schenkte der Landesmusikschule Grünburg ein Bild des großen österreichischen ...

Kirchdorfer Fotografin beweist sich bei internationalem Bildwettbewerb

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die 30-jährige Fotografin Isabella Hartl hat im Rahmen der internationalen Fotografie-Awards des bund professioneller portraitfotografen (bpp) eine hohe Platzierung erlangt. ...

Schnelleres Internet für 2.000 Haushalte in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Im vergangenen Herbst lud Kremsmünsters Bürgermeister Gerhard Obernberger (ÖVP) die Vertreter der A1-Telekom, Energie AG, Magenta-Zettl und LinzNet zu einem runden Tisch, ...

Tag der offenen Tür in der Freien Schule Kremstal

PETTENBACH. Die Freie Schule Kremstal in Pettenbach lädt alle Interessierten zum Tag der offenen Tür am Freitag, 5. März, ein.

Covid-Testangebot nun auch in Pettenbach

PETTENBACH. Der Einsatz von Pettenbachs Bürgermeister Leo Bimminger (ÖVP) hat sich gelohnt: Ab 3. März gibt es die Möglichkeit, sich im Pfarrhof Pettenbach auf das Coronavirus ...

Gemeinde Kremsmünster lässt Bürger mitgestalten

KREMSMÜNSTER. Mit der Erarbeitung eines örtlichen Entwicklungskonzeptes möchte die Marktgemeinde Kremsmünster gemeinsam mit den Bürgern die Zukunft Kremsmünsters aktiv gestalten. ...