Olympioniken schwören auf Fitness durch Geräte von Herwig Neumann

Hits: 1314
David Ramaseder Tips Redaktion David Ramaseder, 03.05.2019 13:29 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS/SCHLIERBACH. Herwig Neumann begann vor 33 Jahren damit, seine eigenen Fitnessgeräte zu bauen. Jetzt nutzen Olympiastützpunkte, das Bundesheer oder auch die Universität Wien sein besonderes Know-how. 

Als Betreiber eines Fitnessstudios in Schlierbach wusste Herwig Neumann ganz genau, was seinen Kunden beim Trainieren wichtig ist und hatte die Idee, seine eigenen Fitnessgeräte herzustellen. „Ich habe mich schon in meiner Metaller-Lehrzeit dafür interessiert und einfache Geräte gebaut“, so Herwig Neumann, der mit Individualität, Stabilität und besonderer Qualität punktet.

„Meine Geräte laufen wartungsfrei ohne Fett und das komplett geräuschlos. Jedes Teil wird in Werkzeugqualität vor Ort von uns produziert und von Betrieben aus der Region veredelt“, erzählt der einzig lizenzierte gewerbliche Sportgeräteerzeuger in Österreich. Professionelle Physiotherapeuten wie auch Sportler, aber auch die österreichischen Eurofighter-Piloten oder die Einsatzkräfte der Cobra halten sich auf Erzeugnissen von Neumann fit.

Besondere Kundenwünsche

„Ein und dasselbe Gerät kann vom Spitzensportler benutzt, aber auch zur Reha verwendet werden, weil es auf alle Bedürfnisse verstellbar ist und anatomisch korrekt läuft“, so der Inhaber von HNG90 in Kirchdorf.

Sogar die Sitzpolster und eigene Massageliegen werden in der eigenen Tapeziererei nach individuellen Designs gefertigt. „Ein Spitzensportler braucht keine Norm-Geräte, und wenn er den Griff zehn Zentimeter höher braucht, dann bekommt er das von uns“, so Neumann.

Kommentar verfassen



Kremsmünsterer sind klimaschonend am Fahrrad unterwegs

KREMSMÜNSTER. Die Mitarbeiter der Marktgemeinde Kremsmünster sind klimabewusst und nachhaltig unterwegs. Und dabei ist es bunt gemischt, ob ein Fahrrad oder E-Bike zum Einsatz kommen. Viele Kremsmünsterer ...

Tödlicher Arbeitsunfall

RIED IM TRAUNKREIS/BEZIRK GMUNDEN. In Ried im Traunkreis endete ein Arbeitsunfall für einen 72-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf mit tödlichen Verletzungen.

Jahrhunderthochwasser: Als die Krems zur Katastrophe wurde
 VIDEO

Jahrhunderthochwasser: Als die Krems zur Katastrophe wurde

KREMSMÜNSTER/WARTBERG AN DER KREMS/NUSSBACH. Genau vor 20 Jahren trat die Krems durch länger anhaltenden Starkregen über die Ufer und riss alles Umliegende erbarmungslos mit sich. Das Jahrhunderthochwasser ...

Junge Ziege mit Beckenbruch aus Fluss gerettet

STEINBACH AM ZIEHBERG/KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Eine junge Ziege stürzte in die Steyrling in der Gemeinde Klaus an der Pyhrnbahn. Das hilflose Tier wurde von aufmerksamen Passanten entdeckt, die umgehend ...

Ortszentren attraktivieren

BEZIRK KIRCHDORF. Die Wirtschaftskammer (WKO) Kirchdorf will das Thema der „attraktiven Ortszentren“ wieder stärker fokussieren.

Tobias Sturm wechselt in die Ried-Akademie

MICHELDORF IN OÖ. Mit Torhüter Tobias Sturm wechselt nach Jonas Gielesberger abermals ein Grün-Weißer in die Ried-Akademie.

Ferientipp: Wurgeschichtenweg

SPITAL AM PYHRN. Der über mehr als zehn Stationen lange, Kinderwagen taugliche „Wurgeschichtenweg“ in Spital am Pyhrn lädt dazu ein, aktiv an der erzählten Geschehen teilzunehmen, Spaß zu haben ...

Bad Haller Kinderfreunde in Molln

MOLLN/BAD HALL. Seit einigen Jahren veranstalten die Bad Haller Kinderfreunde eine Ferienaktion am Regions-Zeltlagerplatz in der Innerbreitenau in Molln. Die teilnehmenden Kinder erleben Gemeinschaft beim ...