Gerhard Edelsbacher: „Interessenvertretung funktioniert ohne Parteipolitik besser“

Hits: 3432
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 20.02.2020 19:15 Uhr

ROSENAU AM HENGSTPASS. Gerhard Edelsbacher aus Rosenau tritt bei der Wirtschaftskammerwahl als Spitzenkandidat in Oberösterreich von „WIR – Wirtschaftsnetzwerk für Interessenvertretung ohne Parteipolitik“ an.

Tips: Warum wurde erstmals in Oberösterreich eine überparteiliche Wählergruppe für die Wirtschaftskammerwahl gegründet?

Gerhard Edelsbacher: Im Wahlkampf 2015 habe ich viel positive Rückmeldung für mein Engagement bekommen, aber mehrfach auch die Kritik, dass Interessenvertretung besser ohne Parteipolitik funktioniert. Aus diesem Grund wurde WIR – Wirtschaftsnetzwerk gegründet: Für Wirtschaft – ohne Partei.

Tips: Wie viele Mitglieder hat die Gruppe?

Edelsbacher: WIR treten mit 30 Kandidaten in 11 Fachgruppen und 5 Sparten in Oberösterreich an und sind damit für über 25.000 Unternehmer wählbar.

Tips: Warum haben Sie sich bereit erklärt, Spitzenkandidat zu sein?

Edelsbacher: In meiner Dissertation habe ich mich ausführlich mit rechts-theoretischen Fragen zum Kammerrecht auseinandergesetzt. Als Delegierter zum Wirtschaftsparlament musste ich feststellen, dass Theorie und Praxis häufig weit auseinander liegen. Und ich habe die Vision, von einer Wirtschaftskammer, in der jeder Unternehmer gerne freiwillig Mitglied ist.

Tips: Was ist Ihr Nummer-eins-Thema für die Wahl?

Edelsbacher: Beiträge senken, Leistung steigern, Pflichtmitgliedschaft abschaffen!

Tips: Was sind die dringendsten Wünsche an die Regierung zur anlaufenden Steuerreform?

Edelsbacher: Im Nationalratswahlkampf waren alle Parteien einig: Die kalte Progression muss abgeschafft werden. Im Regierungsprogramm ist diesbezüglich wieder nur eine schwammige Formulierung. Ich wünsche mir von der neuen Regierung weniger Selbstdarstellung und Inszenierung und mehr Tun.

Tips: Wie lässt sich das Umwelt- und Klima­bewusstsein mit dem Industriebundesland OÖ verbinden?

Edelsbacher: Wir verdanken unseren Wohlstand vorrangig der Indus­trie, die bereits in den letzten Jahrzehnten sehr viel in diesem Bereich investiert hat. Gerade bei diesem Thema ist deutlich erkennbar, wie wichtig es ist, das Einstimmigkeitsprinzip in der EU abzuschaffen, damit einzelne bei wichtigen Themen nicht blockieren können.

Tips: Ein Mindestlohn von 1.700 brutto für eine 40-Stunden-Woche ist...?

Edelsbacher: …denkbar und möglich. Zwei Themen in diesem Zusammenhang müssen aber vorher erledigt werden: Erstens, mehr Netto vom Brutto, runter mit den Lohnnebenkosten und zweitens, den Dschungel an Transferleistungen durchforsten und transparent machen.

 



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Kirchdorf’s ÖGB-Chef Diensthuber übergibt Präsidentschaft des Interregionalen Gewerkschaftsrates Donau-Moldau!

Seit der Gründung des Interregionalen Gewerkschaftsrates DONAU-MOLDAU im Jahre 2004 – einem grenzüberschreitenden Gewerkschaftsgremium zwischen dem ÖGB OÖ und dem Südböhmischen ...

Postkartenaktion zur „Nacht der 1000 Lichter“

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Abend vor Allerheiligen wird in vielen Pfarrgemeinden als „Nacht der 1000 Lichter“ gefeiert. In Kirchdorf an der Krems gibt es heuer eine Postkartenaktion dazu.

Krankenhaus-Personal ruft zum Impfen auf

KIRCHDORF AN DER KREMS/OÖ. Vor 17 Krankenhäusern in Oberösterreich wurde am Donnerstag auf die derzeitige kritische Corona-Lage in den Spitälern aufmerksam gemacht – so auch vor dem Pyhrn Eisenwurzen ...

Gedenkmesse in Steyrling

KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Die Ortsgruppen Klaus-Steyrling-St.Pankraz des Pensionistenverbandes und des Seniorenbundes hielten kürzlich eine Gedenkmesse ab.

Platzkonzert des Musikvereins Steinbach/Steyr

STEINBACH AN DER STEYR. Nicht nur in Wien gibt es anlässlich des anstehenden Nationalfeiertages militärische Konzertklänge, sondern auch in Steinbach an der Steyr.

Kürbisfest in Molln

MOLLN. Am Samstag, 23. Oktober findet ab 11 Uhr das Kürbisfest am Mollner Gemeindevorplatz statt.

Polizeihund spürte vermisste 84-Jährige auf

BEZIRK KIRCHDORF. Ein Polizeidiensthund konnte eine 84-Jährige, die von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet wurde, während einer umfassenden Suchaktion aufspüren. Die Frau wurde unverletzt zurück zu ...

Mario Hopf holt sich Vizestaatsmeistertitel im Equipped Bankdrücken

ALMTAL/ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Die Sportler der Union Almtaler Kraftsportverein erreichten bei der Österreichische Staatsmeisterschaft im Equipped Bankdrücken in St. Georgen an der Gusen Stockerlplätze. ...