Sonntag 3. März 2024
KW 09


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

BEZIRKE KIRCHDORF/ STEYR-LAND. Die 21 Gemeinden in den Bezirken Kirchdorf und Steyr-Land, die der Leader-Region Traunviertler Alpenvorland angehören, haben ein gemeinsames Ziel und blicken weit nach vorne: „Nachhaltiger arbeiten und leben im Jahr 2050“. Nachdem der Weg das Ziel ist, startet der Zukunftsprozess jetzt.

Drei Bürgermeister mitten im Zukunftsprozess, v.l.: Franz Karlhuber (Wartberg), Gerhard Obernberger (Kremsmünster) und Katharina Seebacher (Schlierbach) (Foto: Schaltwerk2030)
photo_library Drei Bürgermeister mitten im Zukunftsprozess, v.l.: Franz Karlhuber (Wartberg), Gerhard Obernberger (Kremsmünster) und Katharina Seebacher (Schlierbach) (Foto: Schaltwerk2030)

„Im Rahmen des schaltWERK 2030-Forschungsprojektes erarbeiten Bürger, Unternehmen, Bildungsorganisationen und regionale Initiativen gemeinsam mit der LEADER Region Traun4tler Alpenvorland greifbare Visionen, Szenarien und Aktionen für eine lebenswerte Region“, freut sich Leader-Region-Obmann Franz Schillhuber auf die Zusammenarbeit über sechs Monate hinweg.

Spannende Methoden aus der Zukunftsforschung

Leader-Manager Josef Wolfthaler erklärt den Prozess: „Es wird mit spannenden Methoden aus der Zukunftsforschung gearbeitet. Lasst uns gemeinsam DIE wünschenswerte Zukunft der Traun4tler Alpenvorland Region 2050 in den Bereichen Gemeinwohl, Wertschöpfung und Arbeit, Natur- & Kulturerbe und Klima erkunden.“ Methodisch unterstützt das Austrian Institute of Technology (AIT) den Prozess.

Vier wesentliche Schritte

Die vier wesentlichen Schritte werden in Abenden mit Beginn am Montag, 31. Mai, angegangen: Herausforderungen klären, Zukunftsbilder entwickeln, Vision gestalten und Fahrplan erstellen. Was sich so einfach anhört braucht tatsächlich ein Zusammenwirken aller Kräfte. Die Politiker, Unternehmer, Bildungsorganisationen, Vereine und Bürger aller 21 Gemeinden sind daher aufgerufen, sich am Prozess zu beteiligen. Im Internet findet man auf der Leader-Website sämtliche Informationen, natürlich auch in den sozialen Medien.

Experten-Interviews live

Begleitend werden Experten-Interviews zu den wichtigsten Themenfeldern der Region live aus dem Marktgemeindeamt Kremsmünster gestreamt. Hier besteht die Möglichkeit online Fragen zu stellen und sich über die Zwischenergebnisse zu informieren.

Beginn am 25. Mai und 31. Mai

Die Zukunft in den beteiligten Gemeinden beginnt am 25. Mai mit einem Online-Experten-Interview als Einleitung für den 31. Mai in der Bürgerhalle Adlwang. Herausforderung und Nutzen des Prozesses sind die Themen.

Teilnehmende Gemeinden

Adlwang, Bad Hall, Dietach, Garsten, Inzersdorf, Kirchdorf an der Krems, Kremsmünster, Micheldorf, Nußbach, Oberschlierbach, Pettenbach, Pfarrkirchen, Ried im Traunkreis, Rohr im Kremstal, Schiedlberg, Schlierbach, Sierning, Steinbach am Ziehberg, Waldneukirchen, Wartberg und Wolfern

Online-Streaming auf www.facebook.com/schaltwerk2030 am Di., 25. Mai, 18 bis 19.30 Uhr zum Thema „Das Gemeinwohl“ mit Leader-Obmann Franz Schillhuber, Bürgermeisterin Katharina Seebacher und Bürgermeister Gerhard Obernberger

Auftaktveranstaltung vor Ort in der Bürgerhalle Adlwang am Mo., 31. Mai, 19 bis 21.30 Uhr zum Thema Regionale Herausforderungen und Nutzen des Prozesses

Anmeldung: office@leader-alpenvorland.at


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Upper Austrian Jazz Orchestra mit Vokalistin Ali Gaggl im Kirchdorfer Zementwerk

Upper Austrian Jazz Orchestra mit Vokalistin Ali Gaggl im Kirchdorfer Zementwerk

KIRCHDORF AN DER KREMS. Das Upper Austrian Jazz Orchestra gastiert mit Vokalistin Ali Gaggl am Montag, 18. März, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Zauberworkshop für Kinder

Zauberworkshop für Kinder

MICHELDORF IN OÖ. Das Eltern-Kind-Zentrum Micheldorf bietet einen Zauberworkshop für Kinder von sieben bis zehn Jahren an. Ganz nach dem Motto: ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
SPES begleitet Gemeinden beim Aufbau einer sorgenden Gemeinschaft

SPES begleitet Gemeinden beim Aufbau einer sorgenden Gemeinschaft

SCHLIERBACH. Im Rahmen der Tagung „Caring&Sharing Communities“ am 15. März, um 15 Uhr in der SPES Zukunftsakademie in Schlierbach erfahren ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Vortrag über das Verzeihen und Vergeben

Vortrag über das Verzeihen und Vergeben

KIRCHDORF AN DER KREMS. Renate Hinterberger-Leidinger, Referentin im Bibelwerk, spricht am Donnerstag, 14. März, um 19 Uhr im Pfarrheim Kirchdorf ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Trauercafé in Kirchdorf an der Krems: Termine im Frühjahr

Trauercafé in Kirchdorf an der Krems: Termine im Frühjahr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Verlust eines lieben Menschen ist für Hinterbliebene ein großer Einschnitt in ihrem Leben. Das Trauercafé des ...

Tips - total regional Sophie Kepplinger, BA
Treffen der Zeitbankplus-Vereinsmitglieder in Molln

Treffen der Zeitbankplus-Vereinsmitglieder in Molln

MOLLN. 56 Mitglieder sind im Verein ZEITBANKplus in Molln im Bereich der Nachbarschaftshilfe aktiv. Gegenseitige Hilfe tauschen sie ausschließlich ...

Tips - total regional Sophie Kepplinger, BA
Zwei Babys am Schalttag im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf geboren photo_library

Zwei Babys am Schalttag im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf geboren

KIRCHDORF AN DER KREMS. Zwei Babys haben am 29. Februar 2024 im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum (PEK) Kirchdorf das Licht der Welt erblickt.

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Bezirksstellenausschuss der Wirtschaftskammer Kirchdorf prüft die Region auf ihre Zukunftsfitness

Bezirksstellenausschuss der Wirtschaftskammer Kirchdorf prüft die Region auf ihre "Zukunftsfitness"

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Lebens- und Wirtschaftsraum im Bezirk Kirchdorf weise im Gesamten gute Daten auf, informiert der Bezirksstellenausschuss ...

Tips - total regional Sophie Kepplinger, BA