„Als Mechatroniker lerne ich jeden Tag etwas Neues“

Hits: 87
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 26.11.2021 16:45 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der 18-jährige Moritz Pölzguter aus Micheldorf berichtet über seine Ausbildung im 4. Lehrjahr zum Mechatroniker bei der TCG Unitech GmbH in Kirchdorf.

Tips: Warum hast du dich für eine Lehre statt der Schule entschieden?

Moritz Pölzguter: Ich wusste schon immer, dass ich den technischen Weg gehen und nicht nur – wie in der Schule – die Theorie lernen will. Somit kann ich das Gelernte auch gleich in der Praxis anwenden.

Tips: Du hast dich dann für eine Lehre zum Mechatroniker entschieden. War es, im Nachhinein betrachtet, für dich die richtige Entscheidung?

Pölzguter: Definitiv ja. Als Mechatroniker lerne ich jeden Tag etwas Neues dazu. Es wird nie langweilig und man wird vor viele neue Herausforderungen gestellt.

Tips: Hast du schon Pläne für deine berufliche Zukunft? Wo siehst du dich in fünf Jahren?

Pölzguter: Durch die super Chance, die sich mir aufgetan hat, in der TCG Unitech nebenbei die KTLA zu besuchen (HTL neben der Lehre), werde ich hoffentlich noch längere Zeit in meiner Firma bleiben können.

Tips: Was würdest du jemandem raten, der sich nicht sicher ist, ob Lehre oder Schule?

Pölzguter: Durch die guten Möglichkeiten, die es heutzutage schon gibt, muss man sich gar nicht zwingend entscheiden, sondern kann, so wie ich, in der TCG Unitech beides machen. Der Weg, die KTLA zusätzlich zur Lehre zu absolvieren, ist zwar ein sehr anspruchsvoller, aber auch ein sehr lohnenswerter.

Tips: Welche Tipps hast du für Jugendliche, die sich auch bei der Firma TCG Unitech bewerben möchten?

Pölzguter: Einfach die Chance nutzen, um einen Tag schnuppern zu kommen, sich alles in Ruhe anschauen und sich nicht scheuen, Fragen zu stellen. Damit trifft man ganz bestimmt für sich selbst die richtige Entscheidung.

Kommentar verfassen



Schwerer Verkehrsunfall im Falkensteintunnel auf der Pyhrnautobahn bei St. Pankraz forderte zwei Verletzte

ST. PANKRAZ. Ein schwerer Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen im Falkensteintunnel auf der Pyhrnautobahn bei St. Pankraz hat Freitagnachmittag zwei Verletzte gefordert.

Historisches Hammerwerk in Roßleithen

ROSSLEITHEN. Scheinwerfer beleuchten auch in der kalten Jahreszeit die historische Fluderanlage mit Hammerwerk auf dem Gelände der Firma Schröckenfux in Roßleithen – und machen sie damit zu einer ...

Covid-19: Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Im Nachfolgenden gibt es eine laufend aktualisierte Übersicht über die Corona-Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf.

Seniorenbund Schlierbach ehrte Mitglieder für langjährige Tätigkeit im Sportbereich

SCHLIERBACH. Im Rahmen der Neujahrsfeier ehrte der Seniorenbund Schlierbach einige Mitglieder für ihre langjährige Tätigkeit im Sportbereich.

Schienenersatzverkehr wegen Bosrucktunnel-Sperre

SPITAL AM PYHRN. Von 28. Februar bis 29. Juli wird, wie berichtet, die Pyhrnstrecke im Bereich Bosrucktunnel saniert. „Um Reisenden eine sichere und pünktliche Bahnfahrt durch den Bosrucktunnel zu ermöglichen, ...

Das waren die Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften

SPITAL AM PYHRN/HINTERSTODER. Von 13. bis 20. Jänner traf sich die Crème de la Crème des alpinen Skinachwuchses auf der Wurzeralm und in Hinterstoder zu den Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften. ...

Chip und Registrierung von Hund und Katze

STEINBACH AM ZIEHBERG. Aus aktuellen Anlässen ruft das Team des Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg dringend dazu auf, Hunde und Katzen chippen und vor allem registrieren zu lassen. Es ...

Prominenter Nachwuchs bei Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften im Pyhrn-Priel-Gebiet

SPITAL AM PYHRN/HINTERSTODER. Bei den Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften im Pyhrn-Priel-Gebiet war auch prominenter Nachwuchs anzutreffen.