Neuer Standort des Raiffeisenbank SB-Service in Inzersdorf

Hits: 200
Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 24.01.2022 18:12 Uhr

INZERSDORF IM KREMSTAL. Der Selbstbedienungsservice (SB-Service) der Raiffeisenbank Region Kirchdorf in Inzersdorf hat seinen Standort gewechselt und ist nun im neuen LAWOG-Gebäude zu finden.

Bereits seit 25. Oktober sind die Mitarbeiter der Raiffeisenbank Filiale Inzersdorf in der 4,5 Kilometer entfernten Bankstelle in Kirchdorf anzutreffen. Schalterservice und Beratungstermine werden für die Inzersdorfer Kunden nun im neuen Gebäude in der Bezirkshauptstadt angeboten. Der SB-Service für tägliche Bankgeschäfte ist in Inzersdorf jedoch erhalten geblieben. Seit Anfang Jänner ist dieser am neuen Standort im LAWOG-Gebäude zu finden. Bargeldbehebungen, Kontostandsabfragen, Kontoauszugsdruck und Überweisungen sind weiterhin zwischen 5 und 0 Uhr möglich.

Digitalisierung macht auch vor der Finanzbranche nicht Halt

„Der Standort in Inzersdorf hatte bisher schon eingeschränkte Schalteröffnungszeiten. Persönliche Beratungen wurden immer weniger wahrgenommen, vor allem die Jugend kam kaum mehr zum Schalter. Digitale Zahlungsmöglichkeiten werden heutzutage bevorzugt. Die Finanzbranche ist in einem großen Umbruch. Die Digitalisierung ist ein allgemeiner Trend, den Corona verstärkt hat und der nicht stehen bleibt“, berichten die Vorstände der Raiffeisenbank Region Kirchdorf Christian Hager und Michael Eiblwimmer. Beispielsweise seien Videoberatungen mittlerweile gang und gäbe.

Rückmeldungen durchwegs positiv

Inzersdorfer Kunden haben weiterhin ihren bekannten Ansprechpartner. „Die Beratungsqualität in Kirchdorf kann auf neuesten Medien angeboten werden. Die Berater sind mit ihren digitalen Geräten mobil. Wir zählen zu den Vorreitern in diesem Bereich“, betont Michael Eiblwimmer, Vorstand der Raiffeisenbank Region Kirchdorf. In Ausnahmefällen seien, nach Terminvereinbarung, auch noch Beratungen in Inzersdorf möglich. Von den Kunden habe man bisher keine negativen Äußerungen über diese Neuerung gehört, so die Vorstände. Auch die Kundenfrequenz im neuen SB-Bereich in Inzersdorf sei gut.

Sinnvolle Nutzungsmöglichkeit des Raiffeisen-Gebäudes gesucht

Was mit dem ehemaligen Standort, das Gebäude ist im Besitz der Raiffeisenbank, passiert, sei noch nicht entschieden. „Wir trennen uns nicht leichtfertig von Gebäuden, die eine wertvolle Lage im Ortszentrum haben und wollen eine sinnvolle Nutzungsmöglichkeit finden“, verrät Direktor Christian Hager. Der Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Region Kirchdorf verweist in diesem Zusammenhang als Beispiel auf das Gebäude im Ortszentrum von Kirchdorf, in dem nach der Raiffeisenbank-Filiale nun ein Gesundheitszentrum mit Hausärztin und Zahnärztin zu finden ist. Die ehemalige Filiale in Micheldorf stellt die Raiffeisenbank dem Land OÖ für Impf- und Teststraßen zur Verfügung. „Wofür wir übrigens, um mit falschen Gerüchten aufzuräumen, nur die Betriebskosten verlangen,“ erklärt Christian Hager, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Region Kirchdorf.

Kommentar verfassen



Verstärkung für die „Barista-Gang“: Zwei verwaiste Fuchsbabys gerettet

STEINBACH. Zwei verwaiste Fuchsbabys werden seit wenigen Tagen im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg aufgezogen. Ein 6-8 Wochen junger Fuchswelpe wurde vergangenes Wochenende in Leonstein ...

Kaiserwetter beim Marktlauf: Eine tolle Veranstaltung in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Der Sparkasse Traunviertler Laufcup machte Halt in der Stiftsgemeinde. Bei prächtigstem Wetter waren die Teilnehmer auf den unterschiedlichsten Strecken unterwegs.

16-Jährige mit Moped tödlich verunglückt

EDLBACH. Tragisches Unglück im Gemeindegebiet von Edlbach: Eine 16-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf ist mit ihrem Moped mit einem PKW zusammengeprallt, die junge Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren ...

Wartberg: Jugendarbeit am Puls der Zeit

WARTBERG. Das in Österreich einzigartige Mobile Jugendzentrum, betrieben von „Zukunft Jugend“, ist seit Juli 2021 auch in der Gemeinde Wartberg unterwegs und die Nachfrage ist enorm, wie der akademisch ...

Neubau der Höss-Talstation am Parkplatz sorgt für große Aufregung

HINTERSTODER. Der geplante Neubau der Höss-Talstation erhitzt die Gemüter. Nach der öffentlichen Präsentation des Vorhabens blieben einige Fragen offen. Tips hat bei HIWU-Vorstandsdirektor ...

Reges Interesse beim ÖAAB-Steuer- und Pensionssprechtag

WINDISCHGARSTEN. Reges Interesse herrschte beim ÖAAB-Steuer- und Pensionssprechtag in Windischgarsten. Beratungsschwerpunkte waren die Geltendmachung von Sonderausgaben und Werbungskosten sowie ...

Preisgekrönter junger Tischler

KIRCHDORF/Klaus. Jonas Weber aus Klaus, der seinen Beruf bei der Firma Watzl erlernt, hat sich den ersten Platz beim Lehrlingswettbewerb der Tischler geholt.