Greiner wurde erneut als österreichischer Leitbetrieb ausgezeichnet

Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 01.09.2022 15:02 Uhr

KREMSMÜNSTER. Die Greiner AG mit Sitz in Kremsmünster zählt mit den drei operativen Sparten Greiner Packaging, Greiner Bio-One und NEVEON zu den weltweit führenden Schaumstoffproduzenten und Kunststoffverarbeitern für die Verpackungs-, Möbel-, Sport-, Automobilindustrie, für die Medizintechnik und den Pharmabereich. Nun wurde das Unternehmen erneut als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.

„Das Streben nach Innovation sowie die Bereitschaft, wirtschaftliche, ökologische und soziale Verantwortung zu übernehmen, haben Greiner zu einem Unternehmen gemacht, das in 33 Ländern tätig ist und über 11.000 Mitarbeiter hat“, betont Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher. „Wir sind daher stolz darauf, die Greiner AG weiterhin unter unserer gemeinsamen Marke als Leitbetrieb zu haben.“ Seit 2017 ist Greiner Teil der Exzellenzplattform „Leitbetriebe Austria“.

Schwerpunkte Digitalisierung, Innovation und Nachhaltigkeit

„Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung als österreichischer Leitbetrieb. Es bestätigt den von uns eingeschlagenen Weg des organischen Wachstums mit den Schwerpunkten Digitalisierung, Innovation und Nachhaltigkeit. Die gesellschaftliche Verantwortung, die von einem Leitbetrieb zurecht erwartet wird, werden wir auch in Zukunft wahrnehmen“, so Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner AG.

Zukunftsorientierte Lösungsansätze erarbeitet

Leitbetriebe Austria bietet Österreichs zertifizierten Vorzeigeunternehmen eine hervorragende Plattform für Exzellenz und einzigartigen Wissenstransfer. „In unseren Units, das sind themenspezifische Fokusgruppen, identifizieren wir Wirtschaftstrends, Problemstellungen und Herausforderungen und erarbeiten unter dem Motto ,Made in Austria neu denken' gemeinsam mit unseren Leitbetrieben zukunftsorientierte Lösungsansätze. Denn Leitbetriebe sind Unternehmen die abseits vom wirtschaftlichen Erfolg auch gesellschafts-, umwelt- und sozialpolitische Verantwortung übernehmen“, sagtMonica Rintersbacher abschließend.

Kommentar verfassen



Krabbelstube des Pfarrcaritas-Kindergartens Windischgarsten ausgezeichnet

WINDISCHGARSTEN. Die Krabbelstube des Pfarrcaritas-Kindergartens Windischgarsten erhielt als einer der ersten Krabbelstuben in Oberösterreich die Auszeichnung „Gesunde Krabbelstube“.

Rettungsdienstmedaille: Neun Sanitäter aus dem Bezirk Kirchdorf geehrt

BEZIRK KIRCHDORF. Im Redoutensaal in Linz überreichten Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und der Präsident des OÖ. Roten Kreuzes Walter Aichinger acht bronzene und eine goldene Rettungsdienstmedaille ...

Nußbacherinnen behielten den längeren Atem und holen vier Punkte in der Faustball Bundesliga

NUSSBACH/LINZ. Nachdem die erste Runde nicht ganz nach Plan lief, versprach auch die zweite Runde keine einfachen Begegnungen für die Damen der Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach. Gegen den Feldvizemeister ...

Bäuerinnen besuchten Lindenboden Alpakas in Klaus

KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Die Bäuerinnenbeirätinnen des Bezirks Kirchdorf tagten am Betrieb „Lindenboden Alpakas“ in Klaus.

Erster Auftritt des Chors der Musikmittelschule Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Voller Vorfreude aber auch etwas nervös waren speziell die Erstklässler der Musikklasse der digiTNMS-Musikmittelschule Kirchdorf als sie gemeinsam mit dem Schülerchor ihren ersten ...

Kremstalvolleys holen zweiten Platz beim U15 Heimturnier

KREMSMÜNSTER. Mit neuen Dressen der Sparkasse Oberösterreich traten insgesamt drei Teams der Kremstalvolleys beim Heimturnier in Kremsmünster an. Team 1 startete als eine von drei Mannschaften in Leistungsgruppe ...

Adventfrühstück der Freiheitlichen Frauen

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Freiheitlichen Frauen Bezirk Kirchdorf luden wieder zum traditionellen Adventfrühstück. FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Michael Gruber und die 2. Landtagspräsidentin LAbg. ...

Hohe Nachfrage nach Arbeitskräften

BEZIRK KIRCHDORF. Der Arbeitsmarkt im Bezirk Kirchdorf entwickelt sich weiterhin positiv. Die Arbeitslosenquote beträgt per Ende November 2,9 Prozent.