Kremserinnen bei den Österreichischen Meisterschaften nicht zu schlagen

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 18.06.2019 19:36 Uhr

KREMS. Die Kremser Sportakrobatinnen waren bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Waidhofen/Thaya nicht zu schlagen. Insgesamt 7x Gold, 5x Silber und 2x Bronze schnappten sich die Athletinnen.

In der höchsten Klasse erreichten die Nationalkadermitglieder Florentina Gruber, Katharina Heiss und Divna Heiss verdienterweise den Österreichischen Staatsmeistertitel. Nicht weniger erfolgreich waren ihre Teamkolleginnen Denise Jascha, Kerstin Schober und Ella Stiglitz, die sich mit zwei perfekt geturnten Küren die Tageshöchstwertung und den Österreichischen Meistertitel holten. Emma Dolleschka und Emily Schramek konnten in der Klasse Junioren 1 ebenfalls überzeugen und freuten sich über die Goldmedaille.

Jugend holte zahlreiche Medaillen

Die Sportlerinnen der Jugendklassen standen ihren Vereinskolleginnen in nichts nach und erkämpften zahlreiche Medaillen. Jimena Wagensonner, Annika Reif und Lena Ulrich strahlten vom Siegertreppchen. Bei den Paaren ging die Silbermedaille an Julia Topf und Katharina Gallauner. Zum Österreichischen Meister in der Klasse Jugend 2 krönten sich Enya Schartner, Elena Schartner und Pia Hildwein. Den 3. Platz sicherten sich Malin Zigler, Birgit Raidl und Caroline Strohmayr.

Weitere Podestplätze

Zwei Podestplätze belegten die Kremserinnen bei den Paaren. Celina Loidl und Veronika Henning glänzten in Gold, Anja Zigler und Katharina Heigl in Silber. Komplettiert wurde der Medaillenregen mit einer Goldenen von Svea-Sofie Strohmeier, Nadine Antl und Finja-Fay Strohmeier. Jeweils eine Silbermedaille erreichten Amelie Ertl, Chiara Endredy und Lea Reisinger sowie Lucia Doppler und Linda Kagerer in der Klasse Jugend 3. Auch in der Offenen Klasse 1 schnitten die Mädels erfolgreich ab. Celina Lagler und Cara Übl freuten sich über Silber, Emma Tüchler, Iris Übl und Laura Heiss über Bronze.

Training für Europameisterschaft

„Wir haben gesehen, dass sich harte Arbeit bezahlt macht und freue mich, dass die Sportlerinnen nach einer intensiven Vorbereitung belohnt wurden. Jetzt geht es nach einer kurzen Verschnaufpause mit dem Training für die Europameisterschaft in Israel, die Ende Oktober stattfinden wird, weiter“, zeigte sich die sportliche Leiterin Konny Kozyga stolz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Beim Supermarkteinkauf vom Tips Glücksengerl überrascht

KREMS. Das Tips Glücks­engerl ist wieder unterwegs und überrascht treue Leser mit Einkaufsgutscheinen der Fussl Modestraße. Auf Shopping­tour gehen kann jetzt Soizig Paget aus Diendorf ...

Fleißige Blutspender in Lichtenau geehrt

LICHTENAU. Das Rote Kreuz dankte treuen Spendern bei der jüngsten Blutspendeaktion mit einer Auszeichnung.

Kinder übten sich als Gärtner

FURTH. 26 Kinder des Ferienprogramms der Gesunden Gemeinde Furth waren kürzlich  zu Gast in den Schöllergärten.

Steiner Ruderer laden zum Sommerfest

KREMS-STEIN. Der Steiner Ruder Club lädt am 26. und 27. Juli zu seinem Sommerfest. Rund um das traditionsreiche Bootshaus bieten die Mitglieder ihren Gästen Köstlichkeiten vom Grill, erlesene ...

Turbulente Familienkomödie: Sommertheater am Pulverturm

KREMS. Die Bühne am Hohen Markt präsentiert heuer die Komödie „Da fliegen die Fetzen“ von Walter G. Pfaus. Gespielt wird von 19. Juli bis 4. August beim Pulverturm.

700 neue Abfallkörbe für Krems

KREMS. Die Stadt Krems plant, bis zum Jahr 2020 insgesamt 700 Abfallkörbe auszutauschen. Die ersten neuen Exemplare sind bereits montiert.

Gelungene Uraufführung im Teisenhoferhof

WEISSENKIRCHEN. „Keine Ruh für's Donauweibchen“, das neueste Stück von Susanne Felicitas Wolf, feierte am Dienstagabend im Teisenhoferhof in Weißenkirchen seine Welturaufführung. ...

Gelungener Oldieabend: Tanzen bis in die Nacht

IDOLSBERG. „Oldies but Goldies“ lautete das Motto des Sommerfestes, das heuer erstmals von der Freiwilligen Feuerwehr und der Pfarre Idolsberg gemeinsam ausgerichtet wurde.