Jazz am Bauernhof lockt auch heuer wieder mit internationalen Künstlern

David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 18.06.2019 10:12 Uhr

KREMSMÜNSTER. Am Freitag, 21. Juni, und Samstag, 22. Juni, kommen Jazz-Freunde am Hof der Familie Dickbauer wieder voll auf ihre Rechnung. Künstler aus Europa und dem Iran sorgen für internationalen Flair in Kremsmünster.

Als Schwerpunkt wurden heuer zwei der bedeutendsten Gitarristen im Land eingeladen. Martin Koller ist bestimmt einer, der den Sound der Gitarre geprägt hat. Schon in jungen Jahren, damals bereits Mitglied beim Vienna Art Orchestra, war er auf der Suche nach der eigenen Klangfarbe. Sein intimes aber kraftvolles Spiel wird er in seinem neuen Programm vorstellen.

Als Gegenpol kommt der junge Mahan Mirarab mit Band, der persische und traditionelle Einflüsse auf seiner doppelhalsigen Fretless-Guitar elegant in sein eigenes Jazzgewand kleidet. Der Drummer des Dickbauer Collective, Mathias Ruppnig, hat heuer seine eigene Band aus Berlin dabei. Die vier Jungs präsentieren ihr neues Album voll kreativer Kompositionen mit feinfühliger Leichtigkeit.

Natürlich tritt auch das Dickbauer Collective auf – die Band, die das Festival gegründet und weiterentwickelt hat und dabei für sich selbst einen nahrhaften Acker für ihre musikalischen Experimente gefunden hat. Sie haben viele neue Stücke und ein paar Überraschungen auf Lager. Nicht zuletzt wird auf biologische, regionale Schmankerl im traumhaften Ambiente des „Moadorfer Hofs“ gesetzt. 

Abendkassa:

Festival-Pass für 2 Tage: 45 Euro

Tageseintritt Erwachsene: 29 Euro

Tageseintritt Studenten/Jugendliche: 12 Euro

Vorverkauf:

Festival-Pass: 39 Euro

Tageseintritt: 25 Euro

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Jeder ist einmal mit dem Tod konfrontiert: Der „Letzte-Hilfe-Kurs“ hilft durch die schwere Zeit

ROSENAU/POLLHAM. Ob eine Fehlgeburt, ein Todesfall im Familien- oder Freundeskreis oder eine erfolglose Reanimation – im Laufe seines Lebens ist jeder einmal mit dem Tod konfrontiert. Wie geht ...

Essen und dabei das Klima schützen

INZERSDORF/KIRCHDORF. Der Klimawandel ist ein heißes Thema – das hat nicht zuletzt der Wahlkampf zur österreichischen Nationalratswahl gezeigt. Klimaschutz betrifft nahezu alle Bereiche ...

Wartberg bekommt Bürgerservice-App

WARTBERG. Die App „Gem2Go“ soll den Bürgern Überblick über die wichtigsten Gemeindeinformationen verschaffen.

Diebstähle aus unversperrten Autos in Wartberg

WARTBERG AN DER KREMS. Bei einem Diebeszug durch das Ortsgebiet von Wartberg an der Krems durchsuchte ein bisher unbekannter Täter mindestens sieben Fahrzeuge und stahl aus zwei Autos jeweils ...

Pettenbacher Stockschützen veranstalteten Marktturnier

PETTENBACH. Bereits zum 13. Mal veranstaltete die Sektion Stocksport der Union Pettenbach ihre Marktmeisterschaft im Asphaltschießen.

Viele glückliche Bräute beim Hochzeitsevent „Happy Bride“

NUSSBACH. Zukünftige Bräute und Brautpaare nutzten das Hochzeitsevent „Happy Bride“ in der Feichthub, um sich bei freiem Eintritt Infos rund ums Thema Hochzeit zu holen.

Jagdhütte Bärnriedlau kostenlos besichtigen

ROSSLEITHEN. Der Tag der offenen Tür am Samstag, 26. Oktober, bietet Einheimischen und interessierten Wanderern die Gelegenheit, außerhalb des Führungsprogrammes und ohne Anmeldung ...

Bachufer in Roßleithen gesäubert: Sechs volle Müllsäcke

ROSSLEITHEN. Der Ausschuss für Umwelt und Gesundheit der Gemeinde Roßleithen veranstaltete eine Bachufer-Säuberungsaktion.