Sammler aus Kronstorf hat bereits 55.000 Bierdeckel gesammelt

Hits: 147
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 03.12.2019 13:30 Uhr

KRONSTORF. Bier ist Helmut Gusenleiters große Leidenschaft. Nicht nur weil er es wie Otto Normalbürger gerne trinkt, sondern weil er seit Jahrzehnten Bierdeckel, Bierkrüge, Biergläser, Bierdosen und Kronkorken sammelt.

Eine schmale Stiege führt hinab in Helmut Gusenleiters Keller, in dem er sich in drei Räumen ein privates Biermuseum eingerichtet hat. 55.000 Bierdeckel – ob aus Pappe, Holz, Metall, Kork oder Leder – sind in Schuhkartons sortiert oder auf sämtliche Türen und Kästen getackert. Gusenleiter sammelt die Bierdeckel seit 40 Jahren. Seine Sammlung umfasst Bierdeckel aus der ganzen Welt. Der älteste stammt von der Brauerei Henndorf am Wallersee, die bis 1916 bestand.

Tauschtreffen in Marchtrenk

Es stellt sich die Frage, wie man überhaupt zu so seltenen und exotischen Bierdeckeln kommt? Helmut Gusenleiter ist seit 2006 Mitglied beim Österreichischen Brauerei-Souvenir-Sammler-Club (ÖBSC) und beim Internationalen Brauerei Kulturverband (IBV). „Jeden zweiten Freitag im Monat findet beim Eurospar Marchtrenk ein Tauschtreffen statt“, berichtet er. Die Biergläser stammen hauptsächlich von Flohmärkten. Auch darunter finden sich einige Schätze wie englische Biergläser samt Ständer, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Reagenzgläsern haben, oder ein Glas aus der namibischen Hauptstadt Windhoek.

Gratis Eintritt ins Museum

Wer das Biermuseum besichtigen will, kann sich unter der Nummer 0699/81104144 einen Termin ausmachen. „Als Eintritt bitte ich um einen sauberen Bierdeckel. Wer mir einen bringt, den ich noch nicht in meiner Sammlung habe, bekommt ein Freibier“, sagt Gusenleiter. Wer möchte, kann auch ein Bierquiz mit 66 Fragen über das schmackhafte Getränk beantworten. Im Hause Gusenleiter kann man übrigens noch mehr besichtigen. Gattin Margarethe sammelt nämlich Puppen und Fingerhüte. Helmut Gusenleiter bastelt außerdem Krippen, die er in der Adventzeit ausstellen wird.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ennser Innovationskonzept gewinnt weiteren EU-Award für Österreich

ENNS. Das innovative Projekt Zeitgeist „Pop Up Stores in Enns“, das flexible Mietmöglichkeiten für freie Einzelhandelsflächen in kleinen Städten und Innenstädten bietet, wurde ...

Tipsi ruft auf zur Stunde der Wintervögel vom 4. bis 6. Jänner 2020

REGION ENNS/ST. VALENTIN. Viele Menschen möchten etwas gegen Klimaerwärmung, Bodenversiegelung, Artensterben tun, doch was? Tipsi meint, in dieser Hinsicht weder schwarz noch weiß sehen, ...

Ennser Volksschule unterstützt „Christkindl aus der Schuhschachtel“

ENNS. Bereits seit über einem Jahrzehnt engagiert sich die Volksschule Enns beim Sozialprojekt der OÖ Landlerhilfe „Christkindl aus der Schuhschachtel“.

Ninja Action in der Neuen Mittelschule Schubertviertel

ST. VALENTIN. Seit Oktober bietet die SMS/NMS Schubertviertel in St. Valentin als Morgensport Ninja Action an.

Neue Gedenktafel beim Johann Zauber-Platz in Ennsdorf

ENNSDORF. Der Sterbetag des Ennsdorfer Langzeitbürgermeisters und Landtagsabgeordneten Johann Zauner jährt sich heuer zum 20. Mal. Auf Initiative von Bürgermeister Daniel Lachmayr wurde ...

Neuer Vizebürgermeister für St. Florian

ST. FLORIAN. Im Beisein von Bezirkshauptmann Manfred Hageneder wurde im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung ÖVP-Gemeindevorstand Bernd Schützeneder als Vizebürgermeister der Marktgemeinde ...

Florianer Sängerknaben laden zum Adventkonzert in die Linzer Friedenskirche

LINZ/ST. FLORIAN. Bereits zur Tradition ist es geworden, dass die St. Florianer Sängerknaben eines ihrer Adventkonzerte in Linz singen. Das Konzert findet, wie bereits im Vorjahr, am 18. Dezember ...

Volksschüler werden Klimaprofis

ST. PANTALEON-ERLA. In der Volksschule St. Pantaleon-Erla hat der Umweltschutz einen hohen Stellenwert, weshalb sie dem Klimaschutz-Netzwerk „Klimabündnis“ beitrat. Ein Schwerpunkt im vergangenen ...