Exkursionen zu 2 Firmen

Hits: 1186
Franz Fölser, , 23.04.2018 11:13 Uhr

Betriebsbesichtigungen bei Fa. Megaflex und Fronius

Ausflug nach Lambach zur Fa. Megaflex und Sattledt zu Fronius.

Bericht über Ausflug des Seniorenbundes Sankt Martin.

Am 19. April ging unsere erste Fahrt mit 54 Teilnehmern zur Fa. Megaflex in Lambach. Dort gab es vorab erst einmal ein kräftigendes Frühstück, bevor der Firmenchef die hauseigene Schuhkollektion vorzeigte. Einer großen Menge an Damenschuhen folgten kurz einige Herrenschuhe, bevor der Vortrag wieder mit Damenschuhen endete. Dann ging es ans Shoppen, Probieren und Zahlen-Löhnen-Blechen und abschließend wurde uns Wein und Most kredenzt. Die Schuhe bei Megaflex bestechen durch hohe Qualität, werden allerdings nicht in Österreich erzeugt, so wie 95 Prozent aller in Österreich verkauften Schuhe.

Das Mittagessen nahmen wir in Eberstalzell im Gasthaus Kölblinger ein, von wo es dann nach Sattledt weiterging. Dort besuchten wir in einer hochinteressanten Betriebsführung die Fa. Fronius . Diese Firma beschäftigt sich mit Energiespartechnik. Am Bekanntesten sind mir die Schweißgeräte dieser Firma. Diese ist bekannt dafür, dass sie den Beschäftigten hohe Wertschätzung entgegenbringt. Der Anteil an Frauen ist beinahe bei 50 Prozent. Es ist aber auch hier spürbar, dass man überall Arbeitsplätze einspart, wo es nur geht. Derzeit boomt die Wirtschaft, die Firmen haben daher Probleme, genügend gutes Personal zu bekommen. Man fragt sich, wo die Automation und Digitalisierung hinführen soll, wenn fast alle Arbeit von Robotern erledigt werden soll. Wer soll dann noch genug Geld verdienen – ausgeben – einkaufen können? Mit einem netten Buffet wurden wir dann verabschiedet.

Die Schlusseinkehr ging dann im Gasthaus „Fadinger-Stüberl“ über die Bühne. Es war ein gelungener Ausflug, der aber auch Nachdenklichkeit hinterließ.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bienenweiden lassen Edt aufblühen

EDT. Die Gemeinde ist in den letzten zwei Jahren gewaltig aufgeblüht, im wahrsten Sinne des Wortes. Immer mehr Blumenwiesen entstehen – ein wertvoller Lebensraum für Bienen und Insekten ...

Schwerpunktkontrolle: Mit 145 km/h auf der Osttangente unterwegs

WELS. „Wir werden weiter volles Programm gegen die Raser Szene fahren“, sagt Stadtpolizeikommandant Klaus Hübner nach der Pfingst-Schwerpunkt Aktion. Trauriger Höhepunkt: Eine Streife blitzte ...

Es ist ganz klar: Die Welser Pfadfinder holen das große Jubiläumsfest nach

WELS. Die Pfadfinder hätten zu einem großen Fest mit Stadtgeländespiel und so weiter geladen. Der 6. Juni wäre das Datum gewesen um 90 Jahre Pfadfinder und 50 Jahre Pfadfinderinnen ...

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht: Hinweise erbeten

WELS. Um eine Kollision mit einem Pkw bei der Kreuzung zu vermeiden, musste ein 64-jähriger Welser am Montagvormittag stark mit seinem Fahrrad abbremsen, wobei er zu Sturz kam. Die Unfalllenkerin ...

Finale Woche im Autokino Gunskirchen

GUNSKIRCHEN/BAD WIMSBACH. Starbesetzte Hollywood-Blockbuster, Familienfilme, Krimis, Musikfilme oder einfühlsame Liebesdramen – beim Autokino im Sportzentrum Gunskirchen wurden in den letzten ...

Droh-Video: 17-Jähriger als Verursacher ausgeforscht

WELS. Nach einer Amoklauf-Drohung gegen ein Welser Gymnasium auf Social Media am Donnerstag ist ein 17-Jähriger „aus dem Umfeld der Schule“ als Verdächtiger ausgeforscht worden. Das berichtete ...

Handwerk: Mitten in der Welser Burggasse eine ausgefeilte japanische Schmiedetechnik

WELS. Mokume Gane bedeutet „wie holzgemasertes Metall“. Diese Schmiedetechnik hat sich in Japan im 17. Jahrhundert entwickelt. Alois Mach fertigt in seinem Atelier in der Burggasse Schmuckstücke ...

Unfall befürchtet: Vermisstensuche nach abgängigem 45-Jährigen

WELS. Seit Donnerstag ist ein 45-jähriger Welser aus dem Caritaswohnheim in Wels abgängig. Er leidet an der Huntington-Krankheit, hat einen schaukelnden Gang und Zuckungen. Ein Unfall wird ...