Bezirksaltenheim Lambach offiziell eröffnet

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 25.06.2019 09:31 Uhr

LAMBACH. Bezogen ist das neu gebaute Bezirksalten- und Pflegeheim schon länger, jetzt wurde es auch offiziell eröffnet.

Der knapp 14 Millionen Euro teure viergeschossige Bau bietet 120 betagten und pflegebedürftigen Menschen eine Heimat. Zusätzlich gibt es fünf Kurzzeitwohnplätze. Im neuen Haus können außerdem acht Personen im Rahmen der Tagesbetreuung untergebracht werden. Im Erdgeschoss sind die Büros, die Personalräume, Küche, Werkstätte, Waschküche und der große Saal (Kapelle) untergebracht. In den drei Obergeschossen wurden je drei Wohntrakte mit einem Aufenthaltsbereich gebaut.

50 Prozent der Baukosten wurden aus der Wohnbauförderung, 25 Prozent aus dem Sozialressort, zehn Prozent aus dem Gemeinderessort und 15 Prozent aus Mitteln des Sozialhilfeverbandes finanziert. Den Bau hat die OÖ. Wohnbau als Generalübernehmer abgewickelt. Geplant hat das Architekturbüro von Manfred Waldhör aus Linz.

Neubau am Grundstück

Schon vor dem Umzug in den Neubau befand sich das Bezirksalten- und Pflegeheim am Grundstück. Das Haus entsprach aber nicht mehr den Anforderungen. Nach dem Neubau und der Übersiedlung hat man den Altbau abgerissen und die freie Fläche als Park hergerichtet.

Logo von Schülerin

Neu ist nicht nur das Gebäude, sondern auch das Logo. Dieses hat im Rahmen eines Wettbewerbs Melanie Enzenhofer, Schülerin der HBLA Lentia für Mode und Produktmanagement, entworfen und bei der Eröffnungsfeier vorgestellt. Eine Zusammenarbeit gibt es auch mit dem Agrarbildungszentrum bei der zukünftigen Zusatzqualifikation zur Heimhilfe.

Politische Vertreter bei der Feier zu Gast

„Es gibt ein Versprechen im Land: dass beste Pflege und ein Altern in Würde auch in Zukunft gesichert sind. Wir helfen in Oberösterreich zusammen, wenn Pflege im Alter notwendig wird. In einem Land der Möglichkeiten, braucht es für alle Menschen Chancen und Möglichkeiten – für Jung und für Alt“, hat Landeshauptmann Thomas Stelzer in seiner Rede erklärt.

„Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich einfühlsam um die Bewohnerinnen und Bewohner des neuen Hauses kümmern. Sie erbringen tagtäglich eine wertvolle und sinnstiftende Arbeit für unsere Gesellschaft. Wir müssen alles daran setzen, den Einstieg in den Pflegeberuf und die Arbeitsbedingungen in der Pflege so attraktiv wie möglich zu machen“, betonte Sozial-Landesrätin Gerstorfer.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tanzschule Santner: Classic Dance Styles – Eleganz und Lebensfreude

WELS. Das klassische Kursangebot mit Ballett, Jazz und Stepptanz wird in der kommenden Saison ausgebaut. Für Jugendliche ist sogar ein ganz neuer Kurs im Programm: Lyrical Jazz & Contemporary. ...

Ladies Club: Solotanzkurse für Frauen

WELS. Wer ab September die neue Tanzschule Hippmann in der Pollheimerstraße 7 betritt, den umfängt schon beim Hereinkommen eine Wolke von Musik. „Der Wohlfühlfaktor steht bei uns an erster ...

Gegenzüge - Pferde ziehen Trauner flussaufwärts

STADL-PAURA. Die Gegenzüge werden am Samstag, 24. und Sonntag, 25. August an der Traun wiederholt, der Schifferverein lädt dazu ein.

56-Jähriger raste auf der A8 in Baustelle und kollidierte frontal mit abgestelltem PKW

PICHL BEI WELS. Ein 56-jähriger Deutscher raste am 18. August um 0.25 Uhr auf der A8 in einen Baustellenbereich und prallte frontal gegen den abgestellten Wagen eines 38-Jährigen, der gerade ...

Zahlen, Daten, Fakten - was es über Wels zu wissen gibt

WELS. Umfangreiches Datenmaterial hat die Dienststelle Präsidium am Magistrat zusammengetragen und das neue Statistische Jahrbuch (für das Jahr 2018) herausgegeben.

Landjugendliche haben bewerbsmäßig geackert

EBERSTALZELL. Junge Pflüger aus dem ganzen Bezirk und zahlreiche Fans und Schauliste waren angereist, um sich im Umackern eines Feldes zu messen beziehungsweise dabei zuzusehen.

Musikverein gewinnnt Preis für sein Green Event

BACHMANNING. Der Musikverein hat nicht nur ein tolles Bezirksmusikfest Ende Juni organisiert und somit den Blasmusikern das Highlight des Jahres beschert, sondern dafür auch noch einen tollen Preis ...

Jede Menge Spaß bei den Ferienaktionen in den Gemeinden

STEINHAUS/WELS-LAND. Die Gemeinden der Region bemühen sich jeden Sommer für die Kinder ein attraktives Ferienprogramm zusammenzustellen. Auch zahlreiche Vereine beteiligen sich daran.