HAK-Schülerinnen gewinnen mit ihrer Geschichte

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 15.07.2019 17:55 Uhr

LAMBACH. Anna Geigenberger und Ida Kostka, Schülerinnen der Handelsakademie des Stiftes, haben den besten österreichischen Beitrag zu einem europaweiten Schreibwettbewerb eingereicht.

Unter dem Motto „Write the Change!“ lud der Verein Südwind Jugendliche dazu ein, Geschichten zu schreiben, die dazu anregen, sie zu einem Drehbuch für einen Film auszuarbeiten. Thema: die Ursachen von Migration.

In „Wohin es uns verweht“ erzählen Geigenberger und Kostka die Geschichte von drei Geschwistern aus Kabul, die ihre Heimat verlassen müssen, da sie wegen ihres christlichen Glaubens verfolgt werden. Auf dem Weg von Afghanistan über den Iran nach Österreich haben sie extreme Herausforderungen zu bewältigen.

Einfühlsame Sprache

Die österreichische Jury betonte bei ihrer Begründung vor allem die einfühlsame Sprache und die anschaulichen Figuren als ausschlaggebend für die Auszeichnung mit dem ersten Platz der nationalen Wertung. Als Preis erhielten die Schülerinnen einen Film-Workshop, den ihre gesamte Klasse mit der Medienpädagogin Elisabeth Leberbauer absolvieren durfte.

Preisverleihung in Italien

Nach der besten Wertung in der österreichischen Ausscheidung sind die beiden Schülerinnen im Finale der besten fünf europaweiten Beiträge. Damit sind sie zur Preisverleihung am Giffoni-Filmfestival in Italien eingeladen, wo sie mit ihren Eltern hinreisen werden. Dort werden sie nicht nur beim Festival dabei sein, sondern auch an diversen Workshops und Aktionen rund um Klimagerechtigkeit und Migration teilnehmen. Am 27. Juli werden die drei europaweiten Siegerbeiträge gekürt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Ich
    Ich26.07.2019 12:57 Uhr

    Gestohlener Aufsatz - Dieser Aufsatz wurde nicht von Anna Geigenbauer und Ida Kostka geschrieben. Ida hat den Aufsatz von einer ehemaligen Schulkollegin in der NMS gestohlen. Bitte kontaktieren Sie die beiden umgehend oder verhindern sie, dass die zwei Mädchen den Preis erhalten

Kommentar verfassen



Mit kreativen Zeugnisfotos gewonnen

WELS/WELS-LAND. Tips suchte gemeinsam mit dem Oberösterreichischen Verkehrsverbund und der WKO auch heuer die kreativsten Zeugnisfotos. Jetzt sind die Gewinner gekürt.

Gasthaus feierte 20 Jahre

STEINERKIRCHEN. Seit 20 Jahren besteht das Gasthaus D„Sunn Leitn schon und das wurde mit einem Straßenfest gefeiert.

Bei Bauvorhaben Rücksicht auf Grünflächen nehmen

WELS. Im Auftrag vom zuständigen Stadtrat Peter Lehner erarbeitet die Dienststelle Stadtentwicklung eine Grünflächen-Richtlinie. Demnach müssen künftig sämtliche Bauvorhaben ...

Doppeldecker, der vergangene Woche in Wels startete, erlitt Bruchlandung

WELS. Jener Doppeldecker der am letzten Wochenende bei Flugtagen in Wels startete, erlitt am Freitag, 23. August am Flugplatz Laakirchen-Gmunden eine Bruchlandung. Die vier Insassen blieben glücklicherweise ...

Arkadenhof Kultur Sommer hatte 30.000 Besucher in 14 Jahren

WELS. Zum großen Finale des Welser Arkadenhof Kultur Sommers konnte Peter Kowatsch die 30.000ste Besucherin in 14 Jahren begrüßen. Der Intendant zieht über die heurige Saison Bilanz. ...

Gewaltschutzzentrum verzeichnete 156 Betretungsverbote im Raum Wels

WELS/WELS-LAND/OÖ. Insgesamt 1.175 Betretungsverbote musste die Polizei 2018 aussprechen – 121 davon in Wels. In Wels-Land waren es hingegen 35. Das Gewaltschutzzentrum Oberösterreich zieht ...

Drei Hunde vor Feuer gerettet

WELS. Die Freiwillige Feuerwehr Wels wurde am 29. August 2019 Nachmittag zu einem Brandverdacht in den Stadtteil Lichtenegg gerufen.  

Zwei Nachtspiele brachten zwei Siege für die Welser Centurions

WELS. Den Sonnenuntergang im Rücken der Spieler und Baseball auf dem Spielfeld – die Besucher der beiden Baseball-Nightgames hatten zwei Abende lang einen herrlichen Ausblick von der Tribüne ...