Bronze für Para-Triathlet Florian Brungraber bei EM in Spanien

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 16.09.2019 08:25 Uhr

LASBERG. Groß ist die Freude bei Para-Triathlet Florian Brungraber über die Bronze-Medaille bei der EM im spanischen València. Im Bewerb galt es,  750 Meter zu schwimmen, 20 Kilometer mit dem Handbike sowie fünf Kilometer mit dem Rennrollstuhl zu fahren. Der Athlet aus Elz erreichte das Ziel nach einer Aufholjagd mit einer Zeit von 1:04:38 Stunden.

Florian Brungraber ist Triathlet aus Leidenschaft. Bei einem Unfall beim Paragleiten zog er sich im Jahr 2011 eine inkomplette Querschnittslähmung zu. Nur zweieinhalb Jahre später stand der Elzer bei seinem ersten Triathlon am Start. Seitdem ist sein Leben voll auf den Triathlon Sport ausgerichtet.

Mit Handbike und Rennrolli in den Flieger

„Mitte August habe ich sehr unerwartet noch einen Startplatz für die Para-Triathlon Europameisterschaft am 14. September in València bekommen“, berichtet Florian Brungraber. Mit seinem Vater trat er die Reise nach Andalusien an - mit sehr sperrigem Gepäck, schließlich mussten auch der Rennrollstuhl und das Handbike im Flieger mit.

Tolle Leistung trotz schwieriger Bedingungen

„Weil das Wetter derart schlecht war - es stürmte und regnete sehr stark - wurde die Streckenbesichtigung gestrichen und der Bewerb auf den Nachmittag verschoben, wo wir dann ein trockenes, aber sehr windiges Zeitfenster erwischten. In das Rennen startete ich mit einer soliden Schwimmleistung, die bei dem starken Starterfeld gut, aber nicht sehr gut war“, weiß der Triathlet zu erzählen. Am Handbike konnte Brungraber einige Positionen gut machen und sich auf den fünften Platz vorarbeiten.

Ende September geht es zum Marathon nach Berlin

„Mit dem Rennrolli schloss ich bereits auf den ersten Metern auf die beiden Franzosen vor mir auf und überholte sie in der zweiten Runde. Das Ziel erreichte ich nach 1:04:38 Minunten und damit den dritten Platz“, freute sich Florian Brungraber über die Bronzemedaille.

Nach dem Bewerb ist vor dem Bewerb: Ende September nimmt der Mühlviertler Para-Triathlet am Berlin Marathon teil.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



FH-Karrieremesse: IT und Medien

HAGENBERG. Mehr als 140 talenthungrige Unternehmen lassen sich auch diesen Herbst die FH>>next am Campus Hagenberg am 17. Oktober nicht entgehen. 

Nach Mordversuch und Mord: Asylwerber-Unterkunft in Wullowitz bereits geräumt, Tatverdächtiger geständig

LEOPOLDSCHLAG/LINZ. Mit den tragischen Ereignissen in Wullowitz hat sich am frühen Mittwoch Nachmittag der Landedssicherheitsrat beschäftigt. Die Vernehmung des tatverdächtigen Afghanen ...

Hi- und Do-Powermusi-Wanderung

MÖNCHDORF. Die Hi-und-Do Powermusi lädt zum traditionellen Wandertag für einen guten Zweck am Samstag, 19. Oktober ein. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim Gasthaus Rameder. 

FPÖ-Bezirkschef Handlos: Schließung der Asylunterkunft richtiger Schritt

TRAGWEIN. Für LAbg. Peter Handlos, FPÖ-Bezirksparteiobmann,  ist die rasche Schließung der Asylunterkunft in der Gemeinde Leopoldschlag nach dem Mord und Mordversuch ein richtiger ...

Rallyecross: Spannung zum Saisonende

PREGARTEN. Der RCR-Pregarten feierte das Saisonende mit einem letzten Lauf zur Rallyecross Clubmeisterschaft bei schönem Herbstwetter. 

Klangvoller Abend beim Herbstkonzert der Feuerwehrmusik Windhaag

WINDHAAG. Die Vielfalt der Blasmusik wird beim traditionellen Herbstkonzert der Feuerwehrmusik Windhaag am Samstag, 19. Oktober zu hören sein. 

Herbstkonzert: „Fortsetzung folgt...“

WARTBERG. Der Musikverein Wartberg lädt am Samstag, 19. Oktober zum traditionellen Herbstkonzert unter dem Motto „Fortsetzung folgt...“ ins Veranstaltungszentrum Wartberg ein.

Bürgermeisterwechsel in Unterweitersdorf

UNTERWEITERSDORF. Bürgermeister Wilhelm Wurm legt Ende des Jahres sein Amt zurück. Rudolf Brandstetter wird sein Nachfolger.