Mittwoch 19. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Zehnjährige stahlen in Pasching ein Auto für eine Spritztour

Online Redaktion, 18.06.2024 06:29

PASCHING/ TRAUN/ MARCHTRENK. In Pasching haben zwei Zehnjährige ein abgestelltes Auto für eine Spritztour gestohlen.

Die Burschen hätten sich wohl besser ein anderes Auto ausgesucht als dieses demolierte; das sie noch dazu weiter zerstörten. (Foto: laumat/Matthias Lauber)
Die Burschen hätten sich wohl besser ein anderes Auto ausgesucht als dieses demolierte; das sie noch dazu weiter zerstörten. (Foto: laumat/Matthias Lauber)

Zunächst war das Duo in Marchtrenk aktiv, wie die Polizei berichtet: „Ein Zehnjähriger aus dem Bezirk Grieskirchen und ein Zehnjähriger aus Wels stahlen am Sonntag gegen 22 Uhr in einem abgesperrten Firmengelände in Marchtrenk diverse Fahrzeugschlüssel aus den dort abgestellten Autos. In weiterer Folge konnten sie in einem nahegelegenen Siedlungsgebiet ein Motorrad samt Schlüssel sichten. Die Unmündigen schoben das Motorrad in eine etwa 100 Meter entfernte Seitenstraße, um dieses dort unbemerkt in Betrieb nehmen zu können. Da es nach dem Starten der Maschine aufgrund der Körpergröße nicht möglich war, dieses aufzustellen und loszufahren, ließen sie das Gefährt zurück und nahmen den Motorradschlüssel mit. Daraufhin fuhren sie mit dem Zug Richtung Pasching, wo sie einen abgestellten Pkw, bei dem die Schlüssel steckten, für eine Spritztour stahlen.“

Demolierter Wagen

Allzu lange blieb die Tat nicht unbemerkt: Am Pkw fehlten die Kennzeichen und der Kofferraumdeckel, außerdem fuhren die beiden Zehnjährigen die Reifen platt und schlussendlich rauchte es sogar aus dem Motorraum des Wagens. Gemeinsam mit dem jungen Alter der Lenker zog das die Aufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer auf sich, die die Polizei riefen und versuchten, die Kinder zu stoppen. Der Zehnjährige am Steuer stieg aber aufs Gas und überfuhr einige rote Ampeln.

In Traun gestoppt

„In einer Nebenstraße der B1 in Traun konnten die beiden Jungen von einem couragierten Fahrzeuglenker bis zum Eintreffen der Polizei angehalten werden. Beide zeigten sich zu den Tatvorwürfen umfassend geständig. Bei den Befragungen konnten noch weitere Delikte, darunter eine schwere Sachbeschädigung an einem Pkw, geklärt werden. Die beiden Unmündigen wurden nach Abschluss der Erhebungen in ihre Betreuungseinrichtung zurückgebracht“, schildert die Polizei das Ende der Irrfahrt.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden