Flamingos und „Viva México!“ im ABC Ansfelden

Hits: 93
Marlis Schlatte Marlis Schlatte, Tips Redaktion, 27.10.2021 14:14 Uhr

ANSFELDEN. Nächstes Wochenende finden gleich drei Veranstaltungen im Anton Bruckner Centrum in Ansfelden statt. Von Rock'n'Roll-Legenden bis zu mexikanischer Stimmgewalt und spannendem Reisevortrag ist für jeden etwas dabei.

Im Anton Bruckner Centrum gibt es kommendes Wochenende wieder volles Kulturprogramm. Am Freitag, 29. Oktober geben die Flamingos ein Konzert mit dem Motto „Eine Geschichte des Rock and Roll“. Aushängeschild der 60er-Jahre Rock'n'Roll-Szene in Linz waren die Flamingos. Sie unterhielten ihr Publikum landauf landab und tun das auch heute noch - 55 Jahre nach ihrem ersten Auftritt. In ihr Bühnenprogramm zum Jubiläum binden sie Geschichten und Anekdoten aus einer Zeit des Aufbruchs ein, von jungen Menschen, die eine neue Musik und eine neue Kultur lebten und prägten. Von euphorischen Auftritten mit geringstem technischen Equipment, vom Treffpunkt der Szene, dem Linzer Rosenstüberl, von Begleitern, Konkurrenten, musikalischen Vorbildern und vielem mehr hat die Linzer Kombo einiges zu erzählen. 2015 erschien unter dem Titel „Do You Wanna Dance?“ ein neuer Tonträger, mit Songs aus der Frühzeit des Rock ‘n’ Roll in englischer und deutscher Sprache.

Mexikanische Klänge und Reiselust

Doch nicht nur die Flamingos stellen kommende Woche ein Highlight im Anton Bruckner Centrum dar. Am Samstag, 30. Oktober, drei Tage vor dem mexikanischen Feiertag „Dios de los muertos“ ist Jessie Ann de Angelo zu Gast in Ansfelden. 1999 wurde sie vom ehemaligen Brucknerhaus-Chef Wolfgang Winkler entdeckt und konnte seit dem als Sängerin und Gitarristin von Volks- und Populärmusik ein großes Publikum überzeugen. Lateinamerikanische und afrikanische Lieder werden mit Musik aus aller Welt, Klassikern aus der U-Branche und Eigenkompositionen ergänzt. Mit „Viva México! – Wo die Seligen tanzen.“ besingt Jessie Ann de Angelo den Tod nicht als das Ende, sondern als Anfang.Der Multivisionsvortrag „Die Seidenstraße“ von Professor Sepp Friedhuber findet dann am Sonntag, 31. Oktober statt. Mehr als 30-mal besuchte er bereits die Arktis, über 80-mal entdeckte er den afrikanischen Kontinent für sich und seine Reisedurst scheint immer noch unstillbar. Seine Digivisionsvorträge begeistern und versetzen in Staunen. In „Die Seidenstraße“ führt Sepp Friedhuber die Zuhörer nach Usbekistan, Turkmenistan und den Iran, zeigt verborgene Schätze und glühende Wüsten.

Start der drei Veranstaltungen ist jeweils um 19.30 Uhr, Karten sind beim ABC oder online erwerbbar.

Kommentar verfassen



Zeichen gegen Gewalt an Frauen

LEONDING. Von 25. November bis 10. Dezember findet jährlich die UN-Kampagne „Orange The World“ statt. Auch die Stadtgemeinde Leonding macht auf die sich häufenden Gewalttaten an Frauen aufmerksam. ...

Weiterbildung für Schülervertreter

LINZ-LAND. Von 12. bis 14. November ging das dreitägige Seminar der Union Höherer Schüler im Jutel in Obertraun über die Bühne. Rund 100 Schüler aus ganz Oberösterreich hatten die Möglichkeit am ...

Als Familie den Lockdown gemeinsam meistern

LINZ-LAND. Der neue Lockdown stellt Familien erneut vor schwierige Herausforderungen. Homeschooling, Home Office, Kinderbetreuung und Haushalt müssen gleichzeitig gemeistert werden. Der Verein Kinderhilfswerk ...

Leondingerin setzt sich mit Charity-Projekt für das Linzer Frauenhaus ein

LEONDING/LINZ. Unter dem Motto „Gutes tun“ möchte die Unternehmerin Stefanie Schauer in Zusammenarbeit mit dem fairen und nachhaltigen Schmucklabel Maschalina dieses Weihnachten ein Zeichen setzen, ...

Weihnachtliche Spendenaktion: bellaflora übergibt Tierfutter an Tierheim Linz

LEONDING/LINZ. Zu Weihnachten soll man auch an die Freunde auf vier Pfoten denken. Genau das hat sich bellaflora heuer zum Motto gemacht und unterstützte das Tierheim Linz mit einer Spende in Form von ...

Charity-Spendenaktion in Traun

TRAUN. Bereits zum zweiten Mal müssen das Trauner Stadtmarketing und die Stadtpfarre Traun ihre vorweihnachtliche Charity-Spendenaktion zugunsten bedürftiger Trauner Familien ohne den traditionellen ...

Asfinag-Standort grün und sicher bei Blackout durch intelligentes Stromnetz

ANSFELDEN. Ab sofort wird die Autobahnmeisterei, der Bürostandort der ASFINAG in Ansfelden sowie die Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge durch eine leistungsstarke Photovoltaik-Anlage mit umweltfreundlicher ...

Serien-Diebe konnten festgenommen werden

TRAUN/OÖ/SBG. Die Kriminaldienstgruppe Traun konnte in enger Zusammenarbeit mit weiteren Dienststellen aus Oberösterreich und Salzburg zwei bosnische Staatsbürger aus Salzburg, 20 und 25 Jahre alt, ...