„Clash of Code“: Softwareentwicklerinnen trainierten schlaueste Künstliche Intelligenz

Hits: 147
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 02.12.2020 10:21 Uhr

NEUHOFEN/KLEINZELL/HAGENBERG. Christina Rosenberger (24) aus Neuhofen an der Krems und Claudia Leibetseder (25) aus Kleinzell im Mühlkreis haben den ersten Platz beim Dynatrace Clash of Code errungen. Die beiden Informatikerinnen haben die klügste Künstliche Intelligenz (KI) gebaut, die sich im Wettbewerb gegen neun weitere Teams durchgesetzt hat.

Der Dynatrace Clash of Code fand heuer zum ersten Mal statt. Bei dem Turnier programmieren und trainieren die Teilnehmer KI-gesteuerte Figuren, die in einem Computerspiel gegeneinander antreten. Dynatrace plant, das Turnier künftig österreichweit auszurollen und Teams aus allen technischen Hochschulen gegeneinander antreten zu lassen.

„Wir haben die Herausforderung gesucht, denn ein KI-Projekt dieser Art hatten wir vorher noch nie umgesetzt“, erklärt Christina Rosenberger. „Dass wir dabei Spaß haben und bei der Arbeit an einem echten Problem auch noch etwas lernen können, war unser Antrieb, am Turnier teilzunehmen.“ Dass Christina Rosenberger und Claudia Leibetseder mit ihrem Sieg auch andere Frauen ermutigen könnten, den Weg in einen technischen Beruf einzuschlagen, freut sie besonders.

Menschen stehen auch hier im Mittelpunkt

Die beiden Softwareentwicklerinnen sind seit Beginn ihres Studiums ein eingespieltes Team. Das Grund-Design der KI war bereits an einem Tag gebaut. „Wir haben uns herangetastet, haben unsere Figur in der Vorbereitungsphase immer wieder gegen andere antreten lassen und verbessert, bis wir zufrieden mit dem Verhalten der KI waren“, schildert Claudia Leibetseder den Weg zum Erfolg. Dazu gebraucht hat es „viel Nerven, Kaffee und eine aggressive, mutige Strategie“, sind sich beide lachend einig.

„Der Clash of Code ist keine Herausforderung, in der Maschinen gegeneinander antreten, sondern die Menschen dahinter stehen im Mittelpunkt. Sieger wird, wer es schafft, die kreativste und effizienteste KI zu entwickeln“, gratuliert Stefan Gusenbauer, Leiter der Dynatrace Softwareentwicklung in Hagenberg, den beiden Gewinnerinnen. Diese dürfen sich – neben der Gewissheit, die beste KI des Turniers entworfen zu haben – nun über jeweils eine Nintendo Switch Spielkonsole als Hauptpreis freuen.

Entwickelt wurde der Clash of Code an der FH Hagenberg im Studiengang für Software Engineering im Zuge eines Studentenprojekts mit Dynatrace. Der Wettbewerb fordert Studierende auf mehreren Ebenen, umso beachtlicher ist die Leistung aller Teilnehmer und insbesondere der Gewinnerinnen: „Es gibt einen sehr breiten Raum an möglichen Lösungen. Ohne vollständige Spezifikation muss einerseits die richtige Strategie entwickelt werden, andererseits müssen die programmierten Lösungen auch sehr robust sein, um im Turnier gegeneinander bestehen zu können“, erklärt Dekan Berthold Kerschbaumer von der FH Hagenberg.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Erlös von Knoblauch-Projekt der Volksschüler geht an Schule in Ghana

WILHERING. Das zweite Projekt im Rahmen der Schul-ACKER-demie an der Volksschule (VS) Dörnbach trägt den Titel „Knoblauch für Afrika“. Im Herbst 2019 bekam die Schule von etlichen Bio-Unternehmen ...

Schwerpunkt an der Mittelschule Pasching

PASCHING. Ab dem kommenden Schuljahr wird es an der Mittelschule (MS) Pasching den sogenannten MINT-Schwerpunkt geben. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. ...

Bankenschließungen in Haid: „Kleinere Gemeinden haben mehr als wir“

HAID/ANSFELDEN. Im Dezember hat die Oberbank ihre Filiale in Haid geschlossen und ist nach Traun übersiedelt, Ende Jänner wird auch die Raiffeisenbank die Filialen in Traun zusammenlegen. Bei FP-Vizebürgermeister ...

Bürgermeister warnt vor Gefahren bei Winterspaß

TRAUN. Wenn bei den derzeitigen Temperaturen Gewässer zugefroren sind, scheint es für manche Menschen sehr verlockend zu sein, diese betreten zu müssen. Das stellt jedoch eine große Gefahr dar und ...

Erneut Parfumdiebe in Paschinger Einkaufszentrum geschnappt

PASCHING. In den Morgenstunden am Mittwoch, 13. Jänner, reisten zwei mongolische Staatsangehörige im Alter von 30 und 34 Jahren von Frankreich über Deutschland nach Österreich ein, um in einem Einkaufszentrum ...

Vor Ligaaufstockung treten Trauner Footballer heuer in Division 1 an

TRAUN. Für 2022 ist eine Aufstockung der höchsten Spielklasse (AFL) auf zehn Teams fixiert worden. In der kommenden, etwas verkürzten Saison spielen sechs Teams um die Staatsmeisterschaft. Die Atrium ...

IBC Internationale Spedition GmbH ist vorbildlicher ineo-Lehrbetrieb

ANSFELDEN. Die Wirtschaftskammer Oberösterreich ließ es sich nicht nehmen, auch in Corona-Zeiten die engagiertesten Lehrbetriebe des Landes vor den Vorhang zu holen. Im Bezirk Linz-Land durfte sich die ...

Tageweise Abrechnung bei Schulessen

PASCHING. Nach zwei Jahren Projektarbeit im Schulausschuss unter Federführung von Vizebürgermeister Markus Hofko kann nun die bestmögliche Abwicklung für die tageweise Abrechnung des Mittagessens eingeführt ...