Donnerstag 29. Februar 2024
KW 09


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Leondingerin erobert im freien Fall die Welt des Fallschirmsports

David Ramaseder, 05.12.2023 11:08

LEONDING. Seit über drei Jahrzehnten ist Irene Hochrieser eine feste Größe im Fallschirmsport. Ihr Weg begann mit einem Sprung unter einer Rundkappe, der sich rasch zu einer lebenslangen Leidenschaft entwickelte. Der Umstieg auf einen Flächenschirm markierte einen Wendepunkt, der sie in eine Welt voller Herausforderungen und faszinierender Erlebnisse führte.

Im freien Fall über den Hochhäusern (Foto: privat)
photo_library Im freien Fall über den Hochhäusern (Foto: privat)

„Ich habe einen Bericht im Fernsehen gesehen und wollte es einfach ausprobieren“, erinnert sich Irene Hochrieser an ihre Anfänge. Trotz anfänglicher Ängste, etwas Neues zu wagen, fand sie schnell Gefallen am einzigartigen Erlebnis des freien Falls. Bald darauf führte ihr Enthusiasmus sie zu Wettbewerben, bei denen sie nicht nur persönliche Erfolge feierte, sondern auch Teil eines beeindruckenden Damenteams wurde.

Jahrelange Übung

Mit 35 Jahren Fallschirmerfahrung und 3.900 Sprüngen ist Irene Hochrieser eine erfahrene Sportlerin, die bereits acht Mal den Staatsmeistertitel erringen konnte. Im vergangenen Jahr erreichte sie mit ihrem Team den zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft in Tschechien. Eine beachtliche Leistung, bedenkt man, dass die meisten Teilnehmer Profis mit bis zu 600 Sprüngen im Jahr sind. „Noch dazu lagen wir bis zum fünften Durchgang sogar in Führung“, so die gebürtige Leondingerin stolz.

Konzentration entscheidend

Irene Hochrieser betont, dass Fallschirmspringen weit mehr ist als nur ein Nervenkitzel für Zuschauer. Das präzise Ansteuern des Fallschirmziels erfordert dreidimensionales Geschick, bei dem Wind und Thermik berücksichtigt werden müssen. Konzentration und Ausdauer sind über die acht Durchgänge eines Wettbewerbs hinweg entscheidend. Abseits des Himmels teilt Irene ihre Zeit zwischen Familie, Freunden und weiteren Hobbys. In einer Großfamilie aufgewachsen, hat sie ihr Leben dem Sport gewidmet, während die Bindung zu Geschwistern, Nichten und Neffen sowie der nachfolgenden Generation stets von großer Bedeutung für sie war.

Auch die Familie begeistert

Ihre Mutter, beeindruckende 96 Jahre alt, beweist, dass die Leidenschaft für den Adrenalinkick in der Familie liegt. Mit einem Tandemsprung mit 75 und zwei Paragleitabenteuern, darunter eines mit stolzen 92 Jahren, zeigt sie, dass die Liebe zum Extremsport keine Altersgrenzen kennt.

Wichtige Unterstützung

Selbst das Stadtamt Leonding, Hochriesers langjähriger Arbeitgeber, unterstützt ihre Fallschirmleidenschaft und kommt ihr entgegen. Diese Unterstützung schätzt sie sehr und betont ihre tiefe Verbundenheit zu Leonding, ihrer Heimatstadt.

Saisonabschluss in Dubai

In einem weiteren Höhepunkt ihrer beeindruckenden Karriere nahm Irene Hochrieser im heurigen Jahr an der siebenteiligen Fallschirm-Zielsprungserie teil, die sie nach Kroatien, Slowenien, Italien, Tschechien, Österreich, in die Schweiz und schließlich die Vereinigten Arabischen Emirate führte. „Das Weltcupfinale in Dubai, umgeben von imposanten Wolkenkratzern, stellte eine einzigartige Kulisse dar“, so Hochrieser.

Schwierige Verhältnisse

Trotz eines verzögerten Starts und starker Winde meisterte die Leondingerin die Herausforderungen und belegte mit ihrem Team den beeindruckenden dritten Platz. In der Gesamtwertung erreichte sie den 14. Platz, während sie sich in der Weltcupgesamtwertung als drittbeste österreichische Teilnehmerin den respektablen 17. Platz sicherte. Irene Hochrieser, die Königin der Lüfte aus Leonding, beweist mit jedem Sprung, dass ihre Begeisterung für den Fallschirmsport ungebrochen ist und sie sich auch international behaupten kann. Trotz ihrer großen Routine hat sie aber auch schon „bange Momente“ in der Luft hinter sich gebracht: „Dreimal habe ich bereits meine Reserve öffnen müssen. Das ist aber ein einstudiertes Prozedere, wo man schnell entscheidet und handelt. Und froh ist, dass es funktioniert.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Fingerglied bei Arbeitsunfall in Hörsching abgerissen

Fingerglied bei Arbeitsunfall in Hörsching abgerissen

HÖRSCHING. Bei einem Arbeitsunfall in Hörsching ist Donnerstagnachmittag einem 50-Jährigen ein Fingerglied abgerissen worden.

Tips - total regional Online Redaktion
Kunst und Handwerk im Blauen Haus präsentiert seine Frühlingsausstellung

Kunst und Handwerk im Blauen Haus präsentiert seine Frühlingsausstellung

ANSFELDEN. Das „Blaue Haus“ in Kremsdorf präsentiert von 15. bis 17. März stolz seine diesjährige Frühlingsausstellung von Kunst und ...

Tips - total regional David Ramaseder
Premiere des Trauner Theaterfrühlings begeistert im Schönbergsaal photo_library

Premiere des Trauner Theaterfrühlings begeistert im Schönbergsaal

TRAUN. Im festlichen Ambiente des Schlosses Traun erlebten die Besucher gestern Abend, 28. Februar, die mit Spannung erwartete Premiere des Theaterfrühlings ...

Tips - total regional David Ramaseder
Traun hat Budget 2024 trotz schwieriger Zeiten einstimmig beschlossen

Traun hat Budget 2024 trotz schwieriger Zeiten einstimmig beschlossen

TRAUN. Der Trauner Gemeinderat hat den Voranschlag 2024 und die mittelfristige Finanzplanung 2025 bis 2028 einstimmig beschlossen. Trotz der ...

Tips - total regional David Ramaseder
118 neue Lehrer im Bezirk Linz-Land

118 neue Lehrer im Bezirk Linz-Land

BEZIRK LINZ-LAND. Am 6. Februar erhielten 118 neue Lehrer aus dem Bezirk Linz-Land in den festlichen Linzer Redoutensälen ihre Dienstverträge ...

Tips - total regional Karin Novak
“Helicopter Tactics Course” - Luftstreitkräfte üben taktische Flugmanöver unter verschiedenen Bedrohungslagen

“Helicopter Tactics Course” - Luftstreitkräfte üben taktische Flugmanöver unter verschiedenen Bedrohungslagen

HÖRSCHING/OÖ. Im Zeitraum vom 4. bis zum 22. März fliegen beim „Hubschrauber-Taktik-Kurs“ Transporthubschrauber S-70 „Black Hawk“, ...

Tips - total regional David Ramaseder
„Artworks & Posterdesigns“: Jugend trifft Kunst im ÖGJ Jugendzentrum Neuhofen

„Artworks & Posterdesigns“: Jugend trifft Kunst im ÖGJ Jugendzentrum Neuhofen

NEUHOFEN. Die jungen Besucher des ÖGJ Jugendzentrums Neuhofen waren überrascht, einen ganz besonderen Gast begrüßen zu dürfen: Der oberösterreichische ...

Tips - total regional David Ramaseder
Judo: 14-jährige Leondingerin holt Gold bei internationalem U18-Turnier

Judo: 14-jährige Leondingerin holt Gold bei internationalem U18-Turnier

LEONDING/WIEN. Äußerst erfolgreich verlief das Judo-Wochenende für den ASKÖ Fairdrive Leonding. Die erst 14-jährige Selina Wögerer gewann ...

Tips - total regional David Ramaseder