Team Koll - Trauner ÖVP präsentiert City-Manager als Bürgermeisterkandidat

Hits: 427
(Foto: Elephents Five)
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 16.04.2021 14:16 Uhr

TRAUN. Groß war die Überraschung, als die Trauner VP am Freitag, 16. April, bei einer Pressekonferenz ihren Spitzenkandidaten für die Bürgermeisterwahl im Herbst bekannt gab. Karl-Heinz Koll, 31-jähriger Geschäftsführer der Stadtmarketing Traun GmbH, will mit seinem Team Koll die „Zeit für Veränderung“ in Traun einläuten.

Bei seiner Präsentation im Schloss Traun betonte Karl-Heinz Koll, dass er bisher in seiner Funktion als City-Manager mit allen Parteien sehr wertschätzend zusammengearbeitet habe und er sich das auch für die Zukunft wünsche. „Mir ist es einfach sehr wichtig, auf der Sachebene weiterzuarbeiten“, so der Spitzenkandidat der ÖVP in Traun.

Zeit für Veränderung

Unter diesem Motto steht die Kandidatur des „Team Koll“, in dem in den nächsten Wochen noch einige neue Namen präsentiert werden sollen. Der Quereinsteiger ist schon länger politisch interessiert, wollte es aber unparteiisch schaffen, in Traun etwas zu verändern. „Ich wurde in den letzten Jahren schon von mehreren Parteien gefragt, habe aber immer dankend abgelehnt. Im Endeffekt war aber klar, dass es nur durch den Schritt in die Politik möglich ist, in Traun etwas zu verbessern und zu verändern“, so Koll.

Sein Anspruch ist es, in Traun wieder mehr zu bewegen und in den Gestaltungsprozess auch die Bevölkerung stärker einzubinden. „Die Menschen müssen mehr Mitsprache erhalten, damit sie die Entscheidungen dann auch mittragen“, erklärt Koll und spricht das riesige Potential der Stadt an, dass seiner Ansicht nach viel mehr genutzt werden müsse.

Starker Rückhalt in Partei

Stadtrat Günther Plakolm hob bei der Präsentation des neuen Bürgermeisterkandidaten für Traun dessen hohe Akzeptanz, innovative Ideen aber auch seine tiefe Verbundenheit zu Traun hervor. „Der Stillstand in der Trauner Politik muss ein Ende haben. Wir wollen mit Karl-Heinz Koll wieder Bewegung reinbringen und stehen für echte Veränderung“, ist auch der geschäftsführende Stadtparteiobmann Wolfgang Stadlinger von der richtigen Wahl überzeugt.

Die Parteigremien hatten Karl-Heinz Koll zuvor in einer geheimen Wahl einstimmig zu ihrem Spitzenkandidaten gekürt. Dieser bedankte sich bei der Partei für den Rückhalt und hatte auch eine Erklärung parat, warum er für die Volkspartei ins Rennen um den Stadtchef gehen wird: „In der Trauner ÖVP ist Demokratie mehr als nur ein Wort, hier wird über alles gesprochen und dahinter stehe ich“.

Längerfristig planen

Neben einem „neuen Stil“, den er schon bei seiner Präsentation ankündigte, will Koll auch einen neuen Weg in der Stadtplanung beschreiten. „Wir müssen von der Kurz- und Mittelfristigkeit wegkommen. Planungen müssen langfristig sein, um die Stadt nachhaltig zu entwickeln“, so der City-Manager, der sich auch vorstellen kann, diese Position auch weiterhin zu bekleiden. Neben der Nachhaltigkeit - „Traun muss grüner werden“ - ist Karl-Heinz Koll auch die Belebung der Trauner Innenstadt ein besonderes Anliegen: „Die Innenstadt ist die Seele einer Stadt. Es muss einfach wieder ein Ort der Freude werden, wo sich die Menschen gerne treffen. Es gibt zwar einige Projekte, aber da muss die Stadt noch mehr gestalten, vor allem im Straßenbereich.“

 

Kommentar verfassen



Motorradunfall auf der B139

ANSFELDEN. Bei einem Motorradunfall am Sonntagnachmittag auf der B139 im Ortsgebiet Nettingsdorf wurde eine Motorradlenkerin mit ihrem Fahrzeug unter einer Leitschiene eingeklemmt. Drei Feuerwehren ...

Brand in Neuhofner Stahlbauunternehmen

NEUHOFEN/KREMS. In der Halle eines Stahlbauunternehmens in Neuhofen ist es Samstagabend zu einem Brand im Bereich der Filter einer Absauganlage gekommen.

Gartenhütte in Pasching brannte

PASCHING. Zum Brand einer Gartenhütte wurden am Sonntag um 2.45 Uhr morgens die Feuerwehren Pasching, Hart und Traun alarmiert. Grund für das Feuer dürfte falsch gelagerte Grillasche gewesen ...

Jugendliche auf Basketballplatz bedroht

LEONDING. Von fünf zunächst unbekannten Personen bedroht wurde am Samstagabend ein 16-Jähriger, der gemeinsam mit seinen Freunden auf einem Basketballplatz nahe der Haidfeldstraße ...

Brand vor einer Halle in Traun durch Feuerwehr rasch gelöscht

TRAUN. Zwei Feuerwehren wurden Freitagabend zu einem Brand einer Halle nach Traun alarmiert.

Urlbrücke in Mauer-Öhling wird saniert

ÖHLING. Die Straßenzüge L 89 und L 6208 in Öhling werden neugestaltet. Die Brücke über die Url im Bereich der L 89 wird einer Generalinstandsetzung unterzogen.

Weniger Arbeitslos

LINZ-LAND. Das Arbeitsmarktservice (AMS) berichtet über eine erfreuliche Entwicklung am Arbeitsmarkt. Ende April waren 3.797 Personen (1.799 Frauen, 1.998 Männer) im Bezirk arbeitslos gemeldet.

Umdenken beim Wohnbau gefordert

PASCHING. Kaum eine Gemeinde ist in den vergangenen Jahren derart schnell gewachsen wie Pasching. Zu schnell, wenn es nach dem unabhängigen Bürgermeisterkandidaten Peter Öfferlbauer geht.