Hits: 30
Die Almi Group mit Hauptsitz in Oftering umfasst mittlerweile 31 Gesellschaften. (Foto: Almi)
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 11.06.2021 11:03 Uhr

OFTERING. Die Almi Group ist um ein weiteres Unternehmen gewachsen. Mit der Firma Italdroghe Srl konnte ein starker Partner am italienischen Markt gewonnen werden, der ab Mai 2021 Teil der Almi Familie ist.

Die Italdroghe Srl ist bereits das fünfte Tochterunternehmen der Gruppe und ist mit Sitz in San Martino di Lupari seit 1920 am italienischen Markt vertreten. Mit einem Produktsortiment von rund 700 Produkten in unterschiedlichen Abpackungsvariationen überzeugt die Italdroghe Srl und beliefert mehr als 600 Kunden in ganz Italien, wobei der überwiegende Anteil der Produkte im Lebensmitteleinzelhandel verkauft wird. 

Das neue Familienmitglied wird zukünftig auch den Vertrieb der Almi Produkte in Italien übernehmen, insbesondere kann das vorhandene Warenlager, sowie die bestehende Logistik für den Vertrieb in ganz Italien genutzt werden. Alexander Mittermayr, Eigentümer und Geschäftsführer der Almi Group, blickt freudig in die Zukunft: „Wir freuen uns, unsere Unternehmensgruppe mit einem weiteren Familienunternehmen zu vergrößern. Die Übernahme der Italdroghe Srl war für die Almi Group ein bedeutender strategischer Schritt, um sich noch stärker im internationalen Wettbewerb positionieren zu können.“

Strategisches Wachstum zeichnet die Almi Group aus, so wird das globale Netzwerk an Partnern und Tochterunternehmen stetig weiter ausgebaut, um neue Märkte und Kundensegmente erschließen zu können. Die Almi Group umfasst mittlerweile 31 Gesellschaften und produziert mit der neu akquirierten Italdroghe Srl nun an fünf Produktionsstätten (Österreich, Deutschland, Italien, Südafrika, China). So kann die Position in der internationalen Lebensmittelindustrie nachhaltig gestärkt und den konstant steigenden Anforderungen der Branche noch besser nachgekommen werden.

Kommentar verfassen



Das Junimärchen von Wilhering: Baby Lukas Conrad hatte es besonders eilig

WILHERING/FRAHAM. An einem frühen Junimorgen in Fraham: Die zweifachen Eltern Verena und Andreas machen sich in freudiger Erwartung ihres dritten Kindes auf den Weg nach Linz ins Krankenhaus. Auf der ...

One Last Glance, Fritz Karl und Alfred Dorfer auf der Gartenbühne Ansfelden

ANSFELDEN. Das Anton Bruckner Centrum lädt am kommenden Wochenende auf die Gartenbühne Ansfelden und wartet an drei Tagen mit einem hochkarätig besetzten Programm auf. Los geht‘s am Freitag, 25. Juni, ...

Hochzeitsboom: „Alles schiebt sich zusammen, auch am Dienstag wird wieder geheiratet“

BEZIRK LINZ-LAND. Heuer und auch 2020 gab es viel weniger Eheschließungen als in den Jahren zuvor. Viele Brautpaare mussten ihren schönsten Tag im Leben immer wieder verschieben. Ab 1. Juli kann aber ...

Wieder illegales Straßenrennen: Zwei Linzer in Traun gestoppt

TRAUN/LINZ. Mit 170 km/h, alkoholisiert und unter Drogeneinfluss lieferten sich zwei junge Linzer ein illegales Autorennen auf der B1 in Richtung Traun. Eine Zivilstreife konnte die beiden stoppen.

Mehrere Anzeigen bei Schwerpunktkontrolle

TRAUN. In der Nacht zum Montag, 21. Juni, führte eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung OÖ Schwerpunktkontrollen mit Hinblick auf „Drogen im Straßenverkehr“ durch.

Imbissstand in Ansfelden brannte

ANSFELDEN. Zu einem Brand eines Imbissstandes wurden am Samstagabend die Feuerwehren Ansfelden, Nettingsdorf, Freindorf und die Betriebsfeuerwehr Nettingsdorf-Papierfabrik alarmiert. 

Zweijährige allein auf Kematner Landstraße unterwegs

KEMATEN. Mit Schwimmflügerl an den Armen ist eine Zweijährige am Samstagabend von ihrem Elternhaus in Kematen an der Krems ausgebüchst. Die Kleine wurde von einer Passantin aufgegriffen. ...

Stadtrat Sagmüller legt alle politischen Funktionen zurück

TRAUN. Der für Jugend und  Freizeit zuständige Stadtrat der Stadt Traun, Christoph Sagmüller, hat mit sofortiger Wirkung all seine politischen Funktionen zurückgelegt. Gleichzeitig hat er auch seinen ...