Ansfelden investiert für die Zukunft: 2,7 Millionen Euro für Schulzentrum

Hits: 170
Marlis Schlatte Tips Redaktion Marlis Schlatte, 25.01.2022 12:11 Uhr

ANSFELDEN. Am 20. Jänner beschloss der Gemeinderat Ansfelden den Voranschlag für das Jahr 2022 einstimmig. Wichtige Investitionsbereiche werden die Digitalisierung sowie die Radinfrastruktur und das neue Altstoffsammelzentrum sein.

Das Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit konnte mit einem Volumen von 46,1 Millionen Euro ausgeglichen erstellt werden. Die voranschlagswirksamen Auszahlungen beliefen sich im Finanzierungshaushalt auf knapp 56 Millionen Euro, inklusive einem großen Investitionsprogramm. Einen wesentlichen Budget- Schwerpunkt bilden die finanziellen Mittel für die Schulsanierungen im Schulbezirk Haid. Augenmerk soll dabei auf die digitalen Herausforderungen der Zukunft gerichtet werden. 2022 startet die Stadt mit dem Neubau der Schulküche und Schulausspeisung am Standort Schulzentrum Haid und investiert 2,7 Millionen Euro.

Finanzieller Kraftakt

Nicht nur gesundheitlich, sondern auch finanziell hat die Coronakrise ihre Spuren hinterlassen. Einnahmenausfälle bei gleichzeitig steigenden Ausgaben für die Eindämmung der Pandemie machten anderweitige Investitionen schwer möglich, wie Bürgermeister Christian Partoll berichtet: „Durch die entstandene Einkommenslücke werden in weiterer Folge auch noch 2022 die hohen Zahlungen von Pflichtbeiträgen beispielsweise für die Krankenanstalten und an den Sozialhilfeverband zum finanziellen Kraftakt, der kaum einen Budgetspielraum für einen Vorwärtsschritt der Stadt zulässt.“ Er fordert daher finanzielle Unterstützung von Bund und Land, um die Leistungen für die Bewohner Ansfeldens aufrecht zu erhalten.

Schuldenstand senken

In den Ausbau der Radinfrastruktur, in die Hauptplatzgestaltung Haid sowie in den Grundstückskauf für das neue Altstoffsammelzentrum, welches das modernste im Bezirk Linz-Land werden soll, will die Stadtgemeinde Ansfelden ebenfalls investieren. „Wichtig ist mir, dass wir auch in Zukunft den Voranschlag ausgeglichen erstellen und den Schuldenstand von derzeit 20 Millionen in den nächsten Jahren sukzessive und deutlich senken“, so Bürgermeister Partoll.

Kommentar verfassen



Auto überschlug sich auf der B1, keine Spur vom Unfalllenker

HÖRSCHING. In Hörsching hat sich Donnerstagfrüh bei einer Baustelle auf der B1, der Wiener Straße, ein Kleintransporter überschlagen; vom Unfalllenker fehlt jede Spur.

Fokus liegt auf Flussdialog und Wasserversorgung in Kematen

KEMATEN. Einige Projekte wurden in Kematen in den letzten Monaten abgeschlossen. Was nun als Nächstes in der Gemeinde angegangen wird, erzählt Bürgermeister Markus Stadlbauer im Tips-Interview.

Starke Frauen im Fokus

Wilhering. Der Frauenausschuss der Gemeinde unter Obfrau Vizebürgermeisterin Christina Mühlböck sowie „FrauenLeben Wilhering“ lud am Donnerstag, 19. Mai, zum „Talk im Stift“. Moderatorin, Journalistin, ...

Wichtiges Trinkwasserprojekt für die Region wurde feierlich eröffnet

WILHERING/LINZ. Nach seiner Inbetriebnahme im Oktober 2021 fand am Montag, 23. Mai, die feierliche Eröffnung des neuen Hochbehälters in Hitzing statt. Das wichtige Wasserprojekt befand sich planmäßig ...

Erfolgreiches Knittelturnier

PIBERBACH. 17 Moarschaften konnte SPÖ-Vorsitzender Roland Primetzhofer vergangenen Samstag, 21. Mai im Waldstadion in Piberbach willkommen heißen. Denn nach zweijähriger Pause konnte endlich wieder ...

„Süchte“ in der Kunst

Pasching. Die „Galerie in der Schmiede“ präsentiert von Freitag, 3. Juni, bis zum 1. Juli neue Arbeiten/Aquatintas von Margit Palme zum Thema „Süchte“. Die Künstlerin ist am Eröffnungstag von ...

Reaktionen auf die Neuerungen in der Pflege fallen zwiegespalten aus

Linz-Land. Nicht nur die Coronapandemie hat viele Versäumnisse der letzten Jahre im Pflegebereich augenscheinlich werden lassen. Jetzt hat die Bundesregierung eine Reform angekündigt. Tips hat sich bei ...

Feier zu Ehren ehemaliger ÖVP-Bürgermeister

LINZ-LAND. Die OÖVP Linz-Land lud alle ÖVP-Bürgermeistern des Bezirkes, die in der letzten Periode ausgeschieden sind, zu einer kleinen Ehrungsfeier ein.