Kematner Kreuzungsbereich soll sicherer gestaltet werden

Hits: 84
Marlis Schlatte Tips Redaktion Marlis Schlatte, 19.05.2022 13:04 Uhr

KEMATEN. Mit dem Kindergarten, zwei Elternhaltestellen, dem „Betreubaren Wohnen“, einem Gastronomiebetrieb, einem Friseur und zwei Bushaltestellen tut sich im Kreuzungsbereich, welcher den Ortskern mit dem Ortsteil Kematen Ost verbindet, einiges - und birgt dabei auch Gefahren. Dagegen sollen jetzt Maßnahmen getroffen werden.

„In der Früh bringen die Eltern ihre Kinder in den Kindergarten oder zu den Elternhaltestellen bzw. zur Mittagszeit werden die Kinder wieder abgeholt. Gleichzeitig nutzen viele Pendler die Kreuzung für den Weg in die Arbeit und Kunden und Gäste des Friseurs bzw. des Gastronomiebetriebs fahren zu und ab. Hinzu kommt, dass am 3. Juni ein neuer Supermarkt beim Gemeindeparkplatz (Marktherz 27) eröffnet und ein Wohnungsprojekt in Kematen OST finalisiert wird“, erklärt FPÖ-Fraktionsobmann Christian Deutinger und warnt: „Dadurch wird sich das Verkehrsaufkommen rund um diese Kreuzung weiter massiv erhöhen!“

Radar, Schilder und Geschwindigkeitsbeschränkung

Dass sich Fahrzeuge aus Richtung Rohr mit einer erlaubten Geschwindigkeit von 100 km/h dem Ortsgebiet nähern, birgt zudem eine weitere Gefahr. „Die Kombination hohe Geschwindigkeit und hohes Verkehrsaufkommen führt zweifelsohne dazu, dass das Unfallrisiko in diesem Kreuzungsbereich steigen wird. Wir sehen es als unsere Pflicht als Gemeinde aktiv zu werden und hier bereits vorausschauend Maßnahmen zu ergreifen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und das Unfallrisiko zu minimieren!“, fordert Deutinger.

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag, 17. Mai wurde deshalb der Antrag eingebracht, den Kreuzungsbereich an der B139 zwischen dem Gemeindeparkplatz und dem Kindergarten sicherer zu machen. Dieser wurde einstimmig angenommen. Dazu sollen folgende Maßnahmen in Abstimmung mit der BH Linz-Land und dem Land OÖ umgesetzt werden:

  • Die Errichtung eines Radargerätes an der B139 im Ortsgebiet zur Überwachung des Verkehrs aus Richtung Rohr.
  • Das Versetzen der Ortstafel an der B139 Richtung Rohr
  • Die Anbringung von zusätzlichen, wenn möglich auch elektronischen Hinweisschildern mit dem Verweis „Gefährliche Kreuzung“
  • Die Verordnung einer 70 km/h Beschränkung entlang der B139 unter Einbindung der Kreuzung im Bereich Schmidberger in Fahrtrichtung Rohr - Kematen.

Kommentar verfassen



Polizei und Feuerwehr retteten in Leonding älteren Mann vom Dach

LEONDING. Polizei und Feuerwehr haben am Samstagnachmittag im Leondinger Stadtteil Doppl einen älteren Mann von einem Hausdach gerettet.

Drei Tage Lehrlingsfestival in der PlusCity

PASCHING. Von 29. September bis 1. Oktober findet in der PlusCity in Pasching das Grow Lehrlingsfestival statt. Im Gegensatz zu angestaubten Berufsmessen will das Grow Lehrlingsfestival mit Event-Charakter ...

Autofahrerin nahm Polizeistreife im Einsatz den Vorrang: drei Verletzte

PASCHING. Eine Autofahrerin hat Freitagabend in Pasching einer Polizeistreife, die gerade auf Einsatzfahrt war, den Vorrang genommen. Es kam Zusammenstoß, drei Personen wurden verletzt.

Diskussion um Schweinehaltung: Bauern wollen mehr Tierwohl, brauchen dafür aber Unterstützung von Konsumenten und Handel

ANSFELDEN. Ob Schweine auf Spaltenböden, mit oder ohne Einstreu gehalten werden sollen und wieviel Platz zur Verfügung stehen muss, darüber wird gerade viel diskutiert. Dabei werden Bauern oft in ein ...

Fahrzeug überschlug sich auf der Autobahn

ANSFELDEN. Heute Nacht kam es auf der A01 West Autobahn Linz Richtung Salzburg zwischen Knoten Haid und Allhaming bei Kilometer 180 zu einem Unfall, bei dem sich ein Auto überschlug.

Bildungslandesrätin Christine Haberlander besuchte Schulen in Neuhofen

NEUHOFEN. Gemeinsam mit der amtsführenden Bürgermeisterin Petra Baumgartner besuchte Bildungslandesrätin Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander kürzlich die Volks- sowie die Mittelschule ...

Landtagsabgeordneter beehrt Hoffest der ÖVP Kirchberg-Thening

KIRCHBERG-THENING. Am Fronleichnamstag fand das traditionelle Hoffest der ÖVP Kirchberg-Thening statt. Gemeindeparteiobmann Gerhard Mugrauer freute sich, nach einer coronabedingten Zwangspause endlich ...

Großer Andrang bei Treffpunkt „water for future“ in der Spinnerei Traun

TRAUN/OÖ. Rund 300 Teilnehmer besuchten den Treffpunkt „water for future“ am Dienstag, 21. Juni, in der Spinnerei im Schloss Traun. Dort zeigte das Team der Abteilung Wasserwirtschaft des Landes Oberösterreich, ...