Weniger Dämmerungseinbrüche in Linz

Hits: 180
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 06.12.2021 17:59 Uhr

LINZ. Weniger Dämmerungseinbrüche verzeichnet dieses Jahr die Polizei. Trotz des positiven Trends rät Sicherheitsstadtrat Michael Raml dazu weiterhin gewisse Sicherheitsmaßnahmen einzhalten.

Je dunkler die Jahreszeit, umso attraktiver ist sie für Dämmerungseinbrecher. In den vergangenen Jahren ist es im Spätherbst immer wieder zu Einbrüchen in Häuser und Wohnungen – häufig in Stadtteilen mit einer großen Dichte an Einfamilienhäusern und Gärten – während der Dämmerungsstunden gekommen. Dieses Jahr ist das anders: Bei der Polizei gingen trotz der bereits am späten Nachmittag einsetzenden Dämmerung bislang noch kaum Anzeigen zu Einbrüchen dieser Art ein. „Das Stadtpolizeikommando Linz führt heuer wieder konsequente Schwerpunktkontrollen betreffend Dämmerungseinbrüche durch und zeigt dementsprechend Präsenz in allen Stadtteilen. Dies macht die Objekte deutlich uninteressanter für Einbrecher, da sie jederzeit mit einer Bestreifung zu rechnen haben„, so Sicherheitsstadtrat Michael Raml. “Pointiert gesagt: In Linz herrscht derzeit auch Lockdown für Dämmerungseinbrecher!“

Vorsichtsmaßnahmen ergreifen

Trotz des positiven Trends rät Sicherheitsstadtrat Raml weiterhin zur Vorsicht und empfiehlt folgende Sicherheitsmaßnahmen:

  • Alle Fenster und Zugangstüren versperren, auch wenn man nur kurz weggeht. Einbrecher handeln meist sehr schnell. Es reichen wenige Minuten, um viel Schaden anzurichten.
  • Einstiegshilfen wie Gartenmöbel, Kisten oder Leitern sollten mit Ketten gesichert oder weggesperrt werden.
  • „Verwenden Sie einen Tresor für Ihre Wertgegenstände. Mieten Sie sich ein Bankschließfach bei längerer Abwesenheit“, rät Raml.
  • Ein Eigentums- bzw. Inventarverzeichnis ist hilfreich. „Fotografieren Sie Ihre Wertgegenstände und notieren Sie sich die Gerätenummern von Handy, Laptop und dergleichen.“
  • „Wenn Sie längere Zeit abwesend sind, vermeiden Sie einen vollen Postkasten oder Werbematerial vor der Tür.“ Vertrauenswürdige Nachbarn sollten informiert werden und ein Ersatzschlüssel bei ihnen deponiert werden.
  • Zeitschaltuhren helfen bei Abwesenheit das Licht in unregelmäßigen Abständen an- und abzuschalten.

Kommentar verfassen



Zwei Autorinnen lesen im Stifterhaus

LINZ. Literaturfreunde kommen im Stifterhaus Linz auf ihre Kosten: So präsentieren zwei geborene Oberösterreicherinnen am Dienstag, 25. Jänner, ihre Romane.

Alten- und Pflegeheime: Mit gezielten Maßnahmen gegen Omikron

OÖ. Mit gezielten Maßnahmen will man in den oö. Alten- und Pflegeheimen gegen die Omikron-Welle gerüstet sein. Bei Personalengpässen wird etwa auf Pflegeschüler oder ehemalige Mitarbeiter zurückgegriffen. ...

Theater im digitalen Raum: „Alienation“ wird uraufgeführt

LINZ. Mit „Alienation“ bringt die Sparte Junges Theater des Landestheaters ein Stück über das Gefühl, nicht einer Norm entsprechen zu wollen, und der Sehnsucht nach einem Ort, an dem man sich zu ...

Gesetzesentwurf fertig: Impfpflicht nun doch ab 18 Jahren

Ö. Die Impfpflicht wird mit Anfang Februar in Kraft treten. Der Gesetzesentwurf ist fertig und wurde am Sonntag vorgestellt. Eine der Änderungen nach der Begutachtungsfrist: Die Impfpflicht wird erst ...

Vincent Kriechmayr: aus der Quarantäne zum Sieg

WENGEN/GRAMASTETTEN. Abfahrer Vincent Kriechmayr gewann heute zum zweiten Mal nach 2019 die Ski-Alpin-Abfahrt in Wengen (Schweiz). Und das, nachdem der 30-jährige Mühlviertler eine Corona-Infektion durchmachte, ...

Bereits 68 Linzer sind über 100 Jahre alt

LINZ. Linz scheint ein guter Ort zu sein, um alt zu werden. Mit stolzen 110 Jahren ist Stefanie Kürner die älteste Oberösterreicherin. Die 1911 in St. Peter am Wimberg geborene Pensionistin lebt im ...

Froschberg-Spielerin Mischek holt Gold im Mixed-Doppel

DÜSSELDORF/LINZ. Karoline Mischek und Robert Gardos spielten sich beim 20.000 Dollar dotierten Tischtennis-Turnier in Düsseldorf (D) in das Finale des Mixed-Doppel-Bewerbes. Gestern am Abend feierten ...

Auf Drogen: Kirchdorfer (18) in Linz von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

LINZ. Unter Drogeneinfluss war in der Nacht auf Samstag ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kirchdorf im Linzer Stadtgebiet unterwegs. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr. ...