Freitag 12. Juli 2024
KW 28


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Obduktion bestätigte Identität der vergrabenen Linzer Leiche

Online Redaktion, 21.06.2024 08:56

LINZ. Bei der kürzlich in einem Feld bei Linz gefundenen Leiche einer Frau handelt es sich laut Medienberichten um eine seit Oktober 2023 vermisste 54-Jährige Linzerin.

 (Foto: TEAM FOTOKERSCHI.AT)
(Foto: TEAM FOTOKERSCHI.AT)

Die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung stünden zwar noch aus, momentan deute aber alles auf einen natürlichen Tod der Frau hin, so eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Linz am Donnerstagnachmittag. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass ein 43-jähriger Mann ihre Leiche in einem Feld bei Linz vergraben hatte. Der Mann hatte mit der 54-Jährigen in der Nacht ihres Verschwindens gefeiert. Es wird angenommen, dass die Frau in der Wohnung ihres Bekannten verstorben ist.

Verdächtiger wieder auf freiem Fuß

Der Verdächtige behauptete stets, die Frau habe die Wohnung am Morgen verlassen, beichtete aber einem Bekannten, dass er sie auf einem Feld begraben habe. Dieser informierte die Polizei. Die Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen ergab keine Hinweise. Gegen ihn wird nun wegen „Im-Stich-Lassens“ einer Verletzten und Störung der Totenruhe ermittelt. Der Verdächtige wurde festgenommen, ist zwischenzeitlich aber schon wieder auf freiem Fuß. Siehe auch: https://www.tips.at/nachrichten/linz/blaulicht/650044-traurige-gewissheit-seit-monaten-vermisste-linzerin-christa-p-tot-gefunden