Linzerin zeigt Fotografien in Venedig

Valerie Himmelbauer Tips Redaktion Valerie Himmelbauer, 10.05.2016 10:17 Uhr

Die Architekturfotografin Sigrid Rauchdobler zeigt als einzige österreichische Fotografin in der Ausstellung „Time-Space-Existence“ im Palazzo Mora bei der Architektur Biennale in Venedig ihre Linzer Fotografien.
 

„Architekten beeinflussen die Weise, wie Menschen ihre Umgebung wahrnehmen. Sie beeinflussen unsere tägliche Existenz und hinterlassen eine Spur auf der Erde von eben dieser Zeit“, so lautet die Ausschreibung zum Ausstellungstitel „Time-Space-Existence“ bzw. „Zeit-Raum-Existenz“. Im Rahmen der 15. Internationalen Architektur Biennale in Venedig präsentiert die GlobalArtAffairs Foundation mit dem European Cultural Center die Schau, in der neben Architekten auch 20 eingeladene Fotografen aus aller Welt mitwirken. Darunter ist die Linzer Architekturfotografin Sigrid Rauchdobler. Sie ist als einzige österreichische Fotografin mit dabei und präsentiert ihre Werke im prestigeträchtigen Palazzo Mora, vom 28. Mai bis 27. November. Die Fotografien, die Sigrid Rauchdobler in der Lagunenstadt präsentieren wird, zeigen die Räume des Postverteilerzentrums in Linz. „Ich mag Räume im Zwischenstadium, vorm Umbauen oder einer Neuverwendung, sie strahlen eine ganz eigene Atmosphäre aus. Zudem ist das Postverteilerzentrum ein traumhafter Ort für einen Architekturfotografen“, erklärt sie ihre Auswahl. Die Fotos werden auf eine fünf Meter lange Wand gehängt. „Ein sehr gutes Foto hat man dann gemacht, wenn das Foto für sich alleine stehen kann und ohne zusätzliche Erklärung Emotionen auslöst“, so Rauchdobler. Zur Zeit der Aufnahmen im Juli 2015 war das Postverteilerzentrum bereits stillgelegt.

Kurz darauf quartierte sich das Ars Electronica Festival dort ein. Seit August 2015 wird das Gebäude als Transitquartier für Flüchtlinge benutzt, auch zu dieser Zeit entstanden zwei Bilder für die Serie. Die 46-jährige Linzerin hat sich auf Architektur-, Baubegleitung- und Industriefotografie fokussiert. Ein großes Projekt, das ihre Fotos sogar in die renommierte New York Times brachte, war das Musiktheater am Volksgarten.

Kommentar verfassen



Von Belgrad nach Linz: LASK verpflichtet Offensiv-Allrounder

LINZ. LASK-Sportdirektor Radovan Vujanovic hat an letzten Tag der Transferzeit in seiner Heimat zugeschlagen und Ibrahim Mustapha unter Vertrag genommen. Mustapha wechselt vom serbischen Spitzenklub Roter ...

Sport und Spaß mit den Stars der Black Wings Linz

LINZ. Die Aktion „Sport und Spaß mit den Stars“ ging in die nächste Runde: die Kinder konnten diesmal bei den Profis der Black Wings Linz ein Eishockey-Schnuppertraining absolvieren. Das Format soll ...

Stadt Linz: Strategische Partnerschaft mit Bundesministerium für Klimaschutz

LINZ. Die Stadt Linz hat Anfang Februar 2023 eine strategische Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) unterzeichnet. Die Kooperation soll die Initiative zur nachhaltigen öffentlichen ...

Wenn Kaiserin Sissi die Scheidung will

LINZ. Ihr Mythos lebt, sei es im Fernsehen oder auf der Bühne. Das Theater in der Innenstadt allerdings nähert sich der berühmten Kaiserin auf eine ganz besondere Art, nämlich mit dem Musical „Sissi ...

Musical-Premiere: Malloys Broadway-Erfolg erstmals in Europa

LINZ. Kühn, unerschrocken, keine Genregrenze scheuend: Malloys Rachmaninow-Musical „Préludes“ war in Linz bis unters Dach ausverkauft, jetzt folgt mit „Natascha, Pierre und der große Komet von ...

Landstraße waschen für mehr Sicherheit: VP schlägt Maßnahmenpaket vor

LINZ. Mit einem ungewöhnlichen Vorschlag ließ die Linzer VP aufhorchen: weil mehr Sauberkeit zu mehr Sicherheit führe, solle die Landstraße einmal pro Woche gewaschen werden. Zudem sollen „Waste-Watchers“ ...

Ausbildung zur Diplomierten Kindergartenassistentin: Online-Infoabend am 28. Februar

LINZ. Der Fachkräftemangel in Kinderbetreuungseinrichtungen ist groß und wird in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach noch zunehmen. Aus diesem Grund startet die Vitalakademie mit der Ausbildung ...

OÖ-Premiere: Ärzte am Ordensklinikum trainieren Kollegen in gelungener Gesprächsführung mit Patienten

LINZ. Gelungene, wertschätzende Kommunikation ist für Menschen in Gesundheitsberufen eine tägliche Herausforderung. Von guten Gesprächen profitieren nicht nur die Patienten, sondern auch sie selbst. ...