Kinderbuch: Spürnase Camino hat den richtigen Riecher

Hits: 1011
Valerie Himmelbauer Tips Redaktion Valerie Himmelbauer, 07.02.2018 19:13 Uhr

Was passiert, wenn Camino, der Hofhund, Blut riecht? Im Kinderbuch „Der richtige Riecher“ dürfen sich die jungen Leser mit Camino auf Spurensuche begeben und das „Verbrechen“ aufklären. Allerhand Hintergrundwissen erfahren die Kids bei dem Abenteuer über die Riechorgane der Tiere. Hinter dem Buch stehen: Texterin Sarah Kretschmer, Künstlerin Ingrid Schreyer und die Linzer Grafikerin Andrea Ettinger, die Tips hinter die Entstehungsgeschichte ihres Buches blicken lassen.

Die Idee zum Kinderbuch „Der richtige Riecher“ entsprang der „furchtlosen Begeisterung für Tiere“, wie sie die Künstlerin Ingrid Schreyer nicht nur an sich selbst, sondern auch an ihrem Sohn Marjan, dem das Buch gewidmet ist, beobachten konnte. „Die Erinnerung an das Glücksgefühl, das mich in Form eines die ganze Kinderhand umschlingenden Kälbchenmauls umfing. Oder die haptische Sensation einer kühl-feuchten Hundenase, das samtige Gefühl einer Hasennase“, sind bei Künstlerin Schreyer immer noch wesentlich mit Erinnerungen an ihre Kindheit verbunden. Der Wunsch, zu diesen Erlebnissen eine Geschichte zu formulieren und ein Buch herauszubringen, sei über die letzten zehn Jahre stark gereift.

„Nasenbilder“

Zu Beginn der Geschichte gab es also ein paar wenige der von Schreyer illustrierten „Nasenbilder“ , die an die besagte „kühl-feuchte Hundenase“ erinnerten und um die herum in der Folge die Idee entstand, ein Sach-Bilder-Buch für Kinder zu gestalten. Zur Unterstützung holte sich Schreyer ihre langjährige Freundin Sarah Kretschmer. Die Salzburger Texterin war sofort begeistert von der weiten Welt des Geruchssinns der Tiere und recherchierte bis zur Veterinärmedizinischen Fakultät sämtliche Informationen zum Thema.

Buch mit Linzer Beteiligung

Die dritte Frau im Bunde war schnell durch Zufall gefunden, die Linzerin Andrea Ettinger, die bei einem Kroatien-Urlaub auf Schreyer traf und schnell viele Gemeinsamkeiten, Interessen und Neigungen entdeckte: „Mein Part war sowohl konzeptioneller als auch gestalterischer Natur. Es galt, den roten Faden zu finden und nicht zu verlieren, Struktur in die Geschichte zu bringen und das Ganze sodann in eine „Form“ zu bringen. Neben den großen, farbigen Bildern sollen die feinen Bleistiftzeichnungen (Camino, unsere Hauptfigur) den Lesefluss erleichtern. Als Grafikdesignerin war mir wichtig, die doch große vorhandene Textmenge gut zu platzieren, ohne dabei auf den fürs Auge nötigen Freiraum verzichten zu müssen“, erzählt die Linzerin, die auch mit ihrer Grafik-Werkstatt „Honigkuchenpferd“ keine Unbekannte mehr ist.

Aus dem Buch:

Im Buch begegnet Spürnase Camino einer Reihe anderer Tiere wie Schaf, Kuh, Ziege, Hahn, Hase, Schwein und Katz. Dabei steckt er seine Nase in fremdliche Angelegenheiten und kann dabei aber das Rätsel lösen. Schließlich ist Schnüffeln für den Hund ja wie Lesen: „Das rücht nach Krimi. Blut! Haff! Und keiner weiß, woher es kommt. Aber ich find’s raus! Schnüffel, schnüffel, haff, haff!“

Dass Hunde Spürnasen sind, hat wohl jeder schon mal gehört. Je länger die Schnauze, desto mehr Riechhaut steckt drin. Wenn man sie auffalten würde, wäre sie bei Hunden etwa so groß wie ein A4-Blatt, die des Menschen hingegen kaum größer als eine Briefmarke.

Info: www.derrichtigeriecher.at

Verlag: Bibliothek der Provinz

erhältlich bei: Alex, Fürstelberger, Waldorfbuchhandlung

 



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



„Auftritt der Frauen“ rückt Linzer Künstlerinnen ins Rampenlicht

LINZ. Der Blick auf rund 100 Jahre Kunstschaffen emanzipierter Frauen in der Nordico- Ausstellung „Auftritt der Frauen“ korrigiert die lokale Kunstgeschichtsschreibung. Bis 16. Oktober werden rund ...

Buchtipp „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“

LINZ. Die Stadt aus Kinderperspektive zu entdecken, dazu lädt der neue Familienführer „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“ von Judith Mazzilli ein.

Neuer „Erster Konzertmeister“ im Bruckner Orchester

LINZ. Das Bruckner Orchester Linz begrüßt Jacob Meining als „Ersten Konzertmeister“ im Bruckner Orchester Linz. Der 26-Jährige in Dresden geborene Violinist gewann das Probespiel und wird die Stelle ...

Stadt Linz: Rechnungsabschluss 2021 wieder positiv

LINZ. Nach zwei Jahren herausfordernder Arbeit gegen die Covid-19-Pandemie und einem negativen Rechnungsabschluss 2020 schließt die Stadt Linz das Haushaltsjahr 2021 wieder positiv ab.

Mozart und seine Schüler im Brucknerhaus

LINZ. Mozart und seine schüler stehen im Mittelpunkt einer Sonntagsmatinee am 12. Juni, 11 Uhr, im Brucknerhaus Linz. Es spielt „Das Neue Orchester“ unter der Leitung von Christoph Spering.

Hajart: „Salzburger Radfahrstrategie als Vorbild für Linz“

LINZ/SALZBURG. Ebensowie Linz ist Salzburg eine Einpendelstadt. Im Gegensatz zu Linz hat die Stadt jedoch jetzt schon einen Radfahreranteil von rund 20 Prozent. Was sich Linz von Salzburg abschauen kann, ...

Forschungs-Game im Deep Space 8K

LINZ. Die spielerische Begegnung von Mensch und Roboter steht von 30. Mai bis 3. Juni bei einem ungewöhnlichen Projekt im Linzer Ars Electronica Center im Mittelpunkt.

Protestmarsch gegen Grüngürtel-Verbauung

LINZ. Mit einem gemeinsamen Protestmarsch am Donnerstag, 2. Juni, reagieren gleich mehr als zehn Linzer Bürgerinitiativen auf die zunehmende Verbauung des Linzer Grüngürtels.