Crème de la Crème des heimischen Theaters: Schäxpir begeistert noch bis 30. Juni

Hits: 250
LH Mag. Stelzer und Marcel Mohab bei der Eröffnung Foto: Land OÖ/Daniel Kauder
Valerie Himmelbauer Valerie Himmelbauer, Tips Redaktion, 26.06.2019 13:57 Uhr

LINZ. Die feierliche Eröffnung am Montagabend, 24. Juni, war ein Sommernachtstraum in den Kammerspielen des Landestheaters Linz – begeisterte Stimmung und geballte Freude über die soeben begonnene SCHÄXPIR-Woche. 

Mit den Worten „SCHÄXPIR ist ein Fixstern im Multiversum und begeistert immer wieder aufs Neue“, eröffnete Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer die 10. Ausgabe von SCHÄXPIR Theaterfestival für junges Publikum. Moderator Marcel Mohab landete in einem Astronautenanzug auf der Bühne und machte sich auf die Suche nach dem SCHÄXPIR Festival. Der Schmusechor begrüßte mit „Major Tom“ und die künstlerischen Leiterinnen präsentierten im Sinne des Mottos „Multiversum. Alles ist echt.“ kein Manifest, sondern ein MULTIfest, 10 Thesen für die Eröffnung, mitunter:„Theater spricht die Sprache der vielen“, appellierte Sara Ostertag. „Theater ist kein Abbild von Wirklichkeit. Theater ist die Illusion, der wir uns gern unterwerfen“, so Julia Ransmayr.

 Domo Deus Frankenstein

Festivalleiterin Cornelia Lehner warf einen Blick in die Entstehungsgeschichte: „Wir danken allen Menschen, die SCHÄXPIR prägten und prägen. SCHÄXPIR wird in die Zukunft weitergetragen.“ Das Eröffnungsstück Homo Deus Frankenstein, co-inszeniert von Kopergietery und makemake Produktionen, über die Lebensgeschichte eines Roboters, zog das Publikum vom ersten Moment an in seinen Bann. Diese Auftragsarbeit von SCHÄXPIR und dem KLARAFESTIVAL Brüssel ist eines der Herzstücke des flämischen Jubiläums-Schwerpunkts.

 Crème-de-la-Crème des zeitgenössischen Theaters

Bis Sonntag, 30. Juni 2019, werden nun täglich nationale und internationale Theaterschaffende ihre Produktionen präsentieren und Linz mit der Crème-de-la-Crème zeitgenössischen Theaters für junges Publikum verzaubern.

Kommentar verfassen



Wandern mit Kindern: Neues Buch gibt die besten Tipps

LINZ/OÖ. Mit Kindern zu wandern, kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Zweifach-Mama Susanne Kaiser hat gemeinsam mit ihren Co-Autorinnen Katrin Eckerstorfer aus Linz und Barbara Rammer Geheimtipps ...

Linzer Citypastoral verteilt Stärkung für Leib und Seele

LINZ. Am Freitag, 14. Mai, dem Gedenktag der heiligen Corona, setzt die Citypastoral der Diözese Linz einen Akzent zum Thema „Bleib gesund an Leib und Seele“: Sie verteilt vor der Ursulinenkirche ...

So sieht Oberösterreichs Impf-Fahrplan der nächsten Wochen aus

LINZ/OÖ. Bis spätestens Ende Mai werden alle impfwilligen über 50-jährigen Oberösterreicher ein Impfangebot erhalten, danach wird die Impfung für alle Altersgruppen geöffnet. Noch im Mai wird es ...

Palmen und Co läuten den Linzer Sommer ein

LINZ. Palmen und Co kehren ins Linzer Stadtbild zurück. Die Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung sind aktuell dabei, 150 Grünpflanzen auf mehr als 30 Plätzen in der Innenstadt ...

Linzer Schlosspark wird zum Open Air-Theatersaal

LINZ. Das Landestheater Linz und die OÖ Landes-Kultur GmbH haben sich mit Unterstützung der Sparkasse OÖ zusammengetan: Von 17. Juni bis 18. Juli findet erstmals das Schlosspark Open Air über den Dächern ...

Zahnpasta für Kinder im Test: 15 „sehr gut“, 10 „gut“

LINZ/OÖ. Das Verbrauchermagazin Ökotest hat 35 Zahncremes für Kinder bis sechs Jahre untersuchen lassen. Obwohl das Ergebnis überwiegend positiv ist, fielen sechs Produkte bei den Inhaltsstoffen durch. ...

Mutter-Kind-Pass soll weiterentwickelt werden

OÖ. Auf Einladung und unter dem Vorsitz von Wien fand am Freitag die Landesfamilienreferenten-Konferenz in Form einer Videokonferenz statt. Dabei wurde ein von Oberösterreichs Familienreferenten LH-Stellvertreter ...

Klaus Luger: „Gurgeltests nach Wiener Vorbild nicht weiter für Oberösterreich verzögern“

LINZ. „Da ab 19. Mai mit einem weitaus größeren Bedarf an täglichen Testmöglichkeiten zu rechnen sei, muss das Gesundheitsministerium endlich das bereits in Wien breitenwirksam angewandte Konzept ...