Crème de la Crème des heimischen Theaters: Schäxpir begeistert noch bis 30. Juni

Hits: 228
Valerie Himmelbauer Valerie Himmelbauer, Tips Redaktion, 26.06.2019 13:57 Uhr

LINZ. Die feierliche Eröffnung am Montagabend, 24. Juni, war ein Sommernachtstraum in den Kammerspielen des Landestheaters Linz – begeisterte Stimmung und geballte Freude über die soeben begonnene SCHÄXPIR-Woche. 

Mit den Worten „SCHÄXPIR ist ein Fixstern im Multiversum und begeistert immer wieder aufs Neue“, eröffnete Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer die 10. Ausgabe von SCHÄXPIR Theaterfestival für junges Publikum. Moderator Marcel Mohab landete in einem Astronautenanzug auf der Bühne und machte sich auf die Suche nach dem SCHÄXPIR Festival. Der Schmusechor begrüßte mit „Major Tom“ und die künstlerischen Leiterinnen präsentierten im Sinne des Mottos „Multiversum. Alles ist echt.“ kein Manifest, sondern ein MULTIfest, 10 Thesen für die Eröffnung, mitunter:„Theater spricht die Sprache der vielen“, appellierte Sara Ostertag. „Theater ist kein Abbild von Wirklichkeit. Theater ist die Illusion, der wir uns gern unterwerfen“, so Julia Ransmayr.

 Domo Deus Frankenstein

Festivalleiterin Cornelia Lehner warf einen Blick in die Entstehungsgeschichte: „Wir danken allen Menschen, die SCHÄXPIR prägten und prägen. SCHÄXPIR wird in die Zukunft weitergetragen.“ Das Eröffnungsstück Homo Deus Frankenstein, co-inszeniert von Kopergietery und makemake Produktionen, über die Lebensgeschichte eines Roboters, zog das Publikum vom ersten Moment an in seinen Bann. Diese Auftragsarbeit von SCHÄXPIR und dem KLARAFESTIVAL Brüssel ist eines der Herzstücke des flämischen Jubiläums-Schwerpunkts.

 Crème-de-la-Crème des zeitgenössischen Theaters

Bis Sonntag, 30. Juni 2019, werden nun täglich nationale und internationale Theaterschaffende ihre Produktionen präsentieren und Linz mit der Crème-de-la-Crème zeitgenössischen Theaters für junges Publikum verzaubern.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bankomat am Bulgariplatz gesprengt - Täter gingen leer aus

LINZ. Bislang unbekannte Täter versuchten am 19. Jänner um 4.17 Uhr, den Bankomaten einer Bankfiliale im Stadtteil Bulgariplatz zu sprengen, jedoch ohne Erfolg - das Vorhaben misslang und die ...

„Brazilian Guitar-Boss“ und „Euro-Organ-Master“: Blues, Soul, Funk im Linzer Central

LINZ. Musikalische Hochkaräter bringt der Verein Miteinander am Freitag, 24. Jänner, 20 Uhr, ins Central Linz: Igor Prado und Raphael Wressnig sorgen mit Blues, Soul und Funk für Stimmung. ...

Am 8. Februar geht es so richtig los

LINZ/PASCHING. Als willkommene Bewegungstherapie verstanden die LASK-Kicker den ersten Probegalopp vor den Herausforderungen im Februar.

57-Jähriger beim Hauptbahnhof von 3 Tätern ausgeraubt

LINZ. Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten wurde am 17. Jänner gegen 20.10 Uhr Opfer eines Raubüberfalles beim Linzer Hauptbahnhof.

Großeltern-Bildung: „Oma, Opa und ich - ein echt starkes Team“

LINZ. Großeltern sind Bezugspersonen und wertvolle Wegbegleiter im Leben eines Kindes. Um diese Rolle zu stärken, bietet der Katholische Familienverband OÖ nun eine neue Großeltern-Bildungsserie ...

Bariton Benjamin Appl gibt sein Brucknerhaus-Debüt
 VIDEO

Bariton Benjamin Appl gibt sein Brucknerhaus-Debüt

LINZ. Der deutsche, in London lebende Bariton Benjamin Appl begibt sich bei seinem Debüt im Brucknerhaus Linz am 29. Jänner, 19.30 Uhr auf die Suche nach den mannigfaltigen Spuren, die der Begriff ...

Politexperte Peter Filzmaier präsentiert bei Thalia Linz seine schönsten Sportgeschichten

LINZ. Er ist das Expertengesicht, wenn es um politische Analysen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen geht. Peter Filzmaier analysiert die Welt der Politik und seit neuem auch die Welt des Sports. ...

Peter Androschs „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ feiert Premiere

LINZ. In seinem 20. Musiktheater „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ erzählt Peter Androsch die Geschichte der Welt anhand der Chronik des Akademischen Gymnasiums auf der Spittelwiese. Die ...