Online-Theater „Stahlstadt.online“: Linz hat eine Alternate Reality Soap

Hits: 424
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 29.08.2019 15:41 Uhr

LINZ. Mit dem Social-Media-Projekt „Stahlstadt.Online“ gibt es eine Alternate Reality Soap für Linz. Das Online-Theater vom Neuen Linzer Stadttheater findet noch bis 8. September on- und offline statt. Jeder kann mitmachen, beim Ars Electronica Festival wird die Geschichte aufgelöst.

Jugendliche Asylwerber leben in Oberösterreich in einem immer rauer werdendem Klima. So unterschiedlich sie sind, einen sie Fragen zu Arbeit, Ausbildung, Spracherwerb, Liebe, Selbstpräsentation und den sozialen Medien. Das partizipative Theaterprojekt „Stahlstadt.Online“ will Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung ansprechen.

Das Projekt unter der Leitung von Clara Gallistl, Philipp Ehmann und Verena Humer will zur Perspektivenveränderung anregen, die öffentliche Wahrnehmung von geflüchteten Jugendlichen verbessern und geflüchtete Jugendliche mit den Informationen versorgen, die sie zum guten, selbstständigen Leben in Oberösterreich benötigen.

Aus Linz wird Stahlstadt

Vorab, von Februar bis Juli fanden monatlich Arbeitstreffen und Workshops statt, in denen die Jugendlichen gemeinsam die Geschichte der Stahlstadt schrieben. Die Jugendlichen haben ein Alternate-Reality Game entwickelt, bei dem sich  selbst eine alternative Realität gestaltet haben - aus Linz wird Stahlstadt. 

Jeder kann sich beteiligen

Und es gilt ein Rätsel zu lösen, bei dem sich alle beteiligen können: Erzählt wird von insgesamt vier Charakteren und vom Verschwinden des 21-jährigen Arbeitssuchenden Amir sowie der 19-jährigen Schülerin Sefda. Die Zivilbevölkerung ist ab sofort aufgerufen, sich über Instagram sowie den Hashtag #StahlstadtKids an der Suche nach den beiden zu beteiligen. Auf Youtube und Instagram wird als @LINZLIEBE aus der Stahlstadt berichtet und man kann der Story folgen.

Auflösung bei der Ars Electronica

Am Donnerstag, 5. und Freitag, 6. September wird das Rätsel dann aufgelöst, Bei „u19 - Create your world“ beim Ars Electronica Festival. 25 Jugendliche erzählen gemeinsam mit Schauspielern und den Projektpartnern die Geschichte der Stahlstadt. Bisher weis man, dass magische Portale auftauchen, die Jugendliche in Stress-Situationen verschlucken. Alles weitere ist noch streng geheim.

Alle Infos unter www.stahlstadt.online

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Peter Androschs „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ feiert Premiere

LINZ. In seinem 20. Musiktheater „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ erzählt Peter Androsch die Geschichte der Welt anhand der Chronik des Akademischen Gymnasiums auf der Spittelwiese. Die ...

„Goldfisch“: Multitalent Manuel Rubey mit erstem Kabarett-Solo im Posthof

LINZ. Multitalent Manuel Rubey bringt sein spätes erstes Solo-Kabarettprogramm „Goldfisch“ auf die Posthof Linz-Bühne, am Freitag, 24. Jänner, 20 Uhr. Tips verlost 4x2 Freikarten.

Benefiz-Konzert für das Linzer Haus der Menschenrechte

LINZ. Die Kammermusik-Reihe „Mosaik“ des Bruckner Orchesters Linz unterstützt das „Haus der Menschenrechte“ durch ein einzigartiges Benefizkonzert am Samstag, 25. Jänner, im Orchestersaal ...

23 neue Oberärzte im Ordensklinikum Linz angelobt

LINZ. Das Ordensklinikum Linz hat 23 neue Oberärzte. Die feierliche Ernennung wurde zum zweiten Mal seit der Zusammenführung der Barmherzigen Schwestern und Elisabethinen gemeinsam durchgeführt. ...

Ein Ball-Highlight des Jahres: 69. Polizeiball OÖ im Brucknerhaus

LINZ. Ein Ball-Highlight des Jahres steigt am Rosenmontag, 24. Februar im Brucknerhaus Linz: Beim 69. Polizeiball OÖ wartet gelungene Unterhaltung mit viel Musik und fantastischen Showeinlagen. Tips ...

Verabredung zur Rauferei verlief nicht wie geplant

LINZ. Eine Verabredung zur Rauferei verlief für einen 16-jährigen Syrer aus Linz wohl eher nicht wie geplant. Statt mit einem Gegner hatte er es gleich mit mehreren zu tun. 

Stammtisch für pflegende Angehörige

LINZ. Mehr als 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen werden in Österreich zu Hause von Angehörigen betreut. Oft ist die Belastung groß, die Herausforderung im täglichen Leben ...

Museum auf Zeit: Mural Harbor präsentiert spannende Urban Art in neuer Ausstellung

LINZ. Großartiges 3D-Erlebnis, Street Art mit viel Sprachwitz: Der Mural Harbor im Linzer Hafen präsentiert 2020 als besonderes Highlight das M.A.Z. Museum auf Zeit. Auf 2.500 Quadratmetern ...