Online-Theater „Stahlstadt.online“: Linz hat eine Alternate Reality Soap

Hits: 422
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 29.08.2019 15:41 Uhr

LINZ. Mit dem Social-Media-Projekt „Stahlstadt.Online“ gibt es eine Alternate Reality Soap für Linz. Das Online-Theater vom Neuen Linzer Stadttheater findet noch bis 8. September on- und offline statt. Jeder kann mitmachen, beim Ars Electronica Festival wird die Geschichte aufgelöst.

Jugendliche Asylwerber leben in Oberösterreich in einem immer rauer werdendem Klima. So unterschiedlich sie sind, einen sie Fragen zu Arbeit, Ausbildung, Spracherwerb, Liebe, Selbstpräsentation und den sozialen Medien. Das partizipative Theaterprojekt „Stahlstadt.Online“ will Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung ansprechen.

Das Projekt unter der Leitung von Clara Gallistl, Philipp Ehmann und Verena Humer will zur Perspektivenveränderung anregen, die öffentliche Wahrnehmung von geflüchteten Jugendlichen verbessern und geflüchtete Jugendliche mit den Informationen versorgen, die sie zum guten, selbstständigen Leben in Oberösterreich benötigen.

Aus Linz wird Stahlstadt

Vorab, von Februar bis Juli fanden monatlich Arbeitstreffen und Workshops statt, in denen die Jugendlichen gemeinsam die Geschichte der Stahlstadt schrieben. Die Jugendlichen haben ein Alternate-Reality Game entwickelt, bei dem sich  selbst eine alternative Realität gestaltet haben - aus Linz wird Stahlstadt. 

Jeder kann sich beteiligen

Und es gilt ein Rätsel zu lösen, bei dem sich alle beteiligen können: Erzählt wird von insgesamt vier Charakteren und vom Verschwinden des 21-jährigen Arbeitssuchenden Amir sowie der 19-jährigen Schülerin Sefda. Die Zivilbevölkerung ist ab sofort aufgerufen, sich über Instagram sowie den Hashtag #StahlstadtKids an der Suche nach den beiden zu beteiligen. Auf Youtube und Instagram wird als @LINZLIEBE aus der Stahlstadt berichtet und man kann der Story folgen.

Auflösung bei der Ars Electronica

Am Donnerstag, 5. und Freitag, 6. September wird das Rätsel dann aufgelöst, Bei „u19 - Create your world“ beim Ars Electronica Festival. 25 Jugendliche erzählen gemeinsam mit Schauspielern und den Projektpartnern die Geschichte der Stahlstadt. Bisher weis man, dass magische Portale auftauchen, die Jugendliche in Stress-Situationen verschlucken. Alles weitere ist noch streng geheim.

Alle Infos unter www.stahlstadt.online

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Parkettzauber feiert Jubiläum

TRAUN. Erster fußballerischer Höhepunkt des neuen Jahres ist der von Tips präsentierte 10. Auto Günther Hallencup mit allen 16 LT1 OÖ-Ligisten von 17. bis 19. Jänner im Sportzentrum ...

Schweizer Expertise an der Donau

LINZ. Seine bereits 19. Runde dreht der Oberbank Linz Donau Marathon am 5. April 2020. Erster großer Höhepunkt des neuen Marathon-Jahres ist das Kickoff mit hochkarätigen Gästen am ...

Über 10.000 Anträge: Reparaturbonus eine der erfolgreichsten Landesförderungen

OÖ/LINZ. Jeder kennt das: Ein Haushaltsgerät funktioniert nicht mehr, zum Wegwerfen ist es aber zu schade. Die seit September 2018 laufende Förderaktion „Reparaturbonus“ des Landes Oberösterreich. ...

„Woodstock in Concert“ bringt Canadian Brass ins Musiktheater Linz

LINZ. Brassklänge und immer in weißen Turnschuhen: Die fünf Musiker von Canadian Brass besuchen am Donnerstag, 16. Jänner, 19.30 Uhr, im Rahmen der Reihe „Woodstock in Concert“ ...

Linz bekommt keine zweite Straßenbahnachse

LINZ. Nun steht fest: Linz bekommt keine zweite Straßenbahnachse. Stattdessen soll eine neue O-Buslinie und eine Stadtbahn kommen.

Anschober: Bilanz nach zwei Jahren

OÖ/LINZ/URFAHR-UMGEBUNG. Während Landesrat Rudi Anschober auf zwei Jahre der Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“ zurückblicken kann, wurde auf Bundesebene eine neue Regelung beschlossen. ...

Konzert für die ganze Familie im Brucknerhaus

LINZ. Zum weihnachtlichen Familienkonzert lädt das Brucknerhaus Linz am Sonntag, 22. Dezember um 11 Uhr und um 15.30 Uhr, mit „Es klopft bei Wanja in der Nacht“. Tips verlost 4x2 Freikarten für ...

Kranzniederlegung in Erinnerung an Landeshauptmann Josef Schlegel

LINZ. Anlässlich seines 150. Geburtstags am 29. Dezember erinnerte das Land Oberösterreich im Zuge einer Kranzniederlegung an das Wirken von Landeshauptmann Josef Schlegel.