„Ahoi! Pop Sommer“ 2020: „Dicht & Ergreifend“ und „Apollo Sissi“ unterstützen Rapper Sido

Hits: 83
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 03.12.2019 13:26 Uhr

LINZ. Das Open Air-Festival „Ahoi! Pop Sommer“ 2020 bringt wieder Hochkaräter an die Donaulände Linz, diesmal gleich an drei Abenden. Von 16. bis 18. Juli wird der Donaupark zwischen Lentos und Brucknerhaus zum Beben gebracht. Sido, Wanda, Folkshilfe und viele mehr gibt's zu hören.

Kein Geringerer als Rapper Sido wird am 16. Juli den Auftakt machen auf seiner „Ich & keine Maske Live“-Tour. Wer den genialen Rapper, polarisierenden Entertainer und „Voice of Germany“-Coach schon einmal in seinem Element erlebt hat, weiß, dass ihn eine einzigartige Show erwartet. Mit dabei hat er sein neues Album „Ich & keine Maske“, seine mittlerweile achte Soloplatte. Damit schließt Sido an den legendären Alben-Zyklus seiner Frühphase an.

Lef Dutti und „Dicht & Ergreifend“ mit dabei

Und auch der Support steht fest: Die beiden Rapper Lef Dutti und George Urkwell aka „Dicht & Ergreifend“ bringen bayerischen Dialekt mit Wumms. Zynische Battletexte, doppelbödiger Conscious-Rap, Galgenhumor, alles da, solange man es versteht. Und wer des Bayerischen nicht mächtig ist, wird einfach von den brachial-orchestralen Arrangements und punchenden Boombap Tunes musikalisch weggeblasen. Der junge Linzer Rapper „Apollo Sissi“ hat sein Debütalbum dabei.

Wanda sagen „Ciao!“

Ein da capo am Linzer Flussufer geben dann am 17. Juli Wanda: Nach Amore, Bussi und Niente heißt es jetzt „Ciao!“. Aber keine Angst, das wird kein Abschied, sondern eine Einladung, beim nächsten Kapitel des heimischen Popwunders dabei zu sein. Auf der neuen Platte, produziert von Paul Gallister, feuert Wanda wieder aus allen Zylindern.

Folkshilfe und Edmund am Samstag

Das sommerliche Happening perfekt macht schließlich am 18. Juli eine Oberösterreich-Wiener „Freindschoft“: Die Jungs von Folkshilfe geben ein Heimspiel, und laden zum mitsingen ein - passend zum gerade erschienenen neuen Album „Sing“. Unterstützt werden die drei von der Zwei-Mann-Band Edmund, die frischen Wind in den Austropop bringt. Sie drücken unter anderem humoristisch in „Lebmsgfüh“ ihren Unmut über den 12-Stundentag aus und meinen, ein E-Card-Urlaub sei doch viel feiner. 

Infos und Karten: www.posthof.at, Ö-Ticket und alle Kartenbüros

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein El Dorado in der Wunderkammer Oberösterreich: Neue Ausstellung im OÖ Kulturquartier

LINZ. Alles glänzt Gold, in der Wunderkammer Oberösterreich im OÖ. Kulturquartier. Die neue Ausstellung „El Dorado (ob der Enns)“ wirft einen schrägen Blick auf Oberösterreich ...

Kein Führerschein, Drogen, Waffenverbot und mehr: Verfolgungsjagd in Linz endete mit Festnahme

LINZ. Gleich eine ganze Reihe von Delikten werden einem 39-Jährigen vorgeworfen: Wie die Polizei berichtet lieferte sich der Mann erst eine Verfolgungsjagd mit dem Auto und zu Fuß mit der Polizei. ...

505 Neubau-Wohnungen in Linz übergeben

LINZ. Schlüssel für 505 Neubau-Wohnungen übergab die GWG in Linz heuer an Mieter. Das umfasst mehr als die Hälfte aller geförderten Wohnungen in Linz, berichten Bürgermeister ...

„Land OÖ geht mit uns um wie einem abgeräumten Christbaum“

LINZ. Am späten Donnerstagabend verabschiedete der Linzer Gemeinderat nach einer ganztägigen Sitzung das jeweils rund 700 Millionen Euro umfassende Doppelbudget für die Jahre 2020 und ...

Aufstieg als Gruppensieger

LINZ/PASCHING. Zum Sieg in der UEFA Europa League Gruppe D schoss sich der LASK. Österreichs Vizemeister fertigte Mitaufsteiger Sporting Lissabon vor heimischem Publikum mit 3:0 ab und zog in ...

Tips-Glücksstern bekommt Unterstützung von Landeshauptmann Thomas Stelzer

LINZ. Viele Oberösterreicher unterstützen mit der Spendenaktion Tips-Glücksstern Bedürftige und in Not geratene Oberösterreicher. Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer hilft und ...

Friedenslicht für EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

Brüssel/Linz. Friedenslicht-Kind Victoria Kampenhuber reiste zusammen mit Landeshauptmann Thomas Stelzer nach Brüssel, um Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen das Friedenslicht zu ...

Kartellamt: voestalpine muss 65 Millionen Euro Strafe zahlen

LINZ. Aufgrund von Absprachen hat das deutsche Bundeskartellamt mehrere Unternehmen mit Millionenstrafen belegt – darunter auch die voestalpine.