Heinrich-Gleißner-Preise 2019 gehen an Hans Eichhorn und David Bröderbauer

Hits: 225
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 08.12.2019 15:20 Uhr

LINZ. Der mit 5.000 Euro dotierte Heinrich-Gleißner-Preis, der dieses Jahr in der Kategorie Literatur vergeben wird, geht heuer an den oberösterreichischen Künstler Hans Eichhorn. Für den Förderpreis wurde David Bröderbauer vorgeschlagen. Der Förderpreis ist mit 2.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 27. Jänner 2020 um 18 Uhr in den Redoutensälen statt.

Seit 1985 zeichnet der Kulturverein „Heinrich-Gleißner-Haus“ auf Vorschlag des Künstlerischen Beirates jährlich eine bedeutende Persönlichkeit des oberösterreichischen Kulturlebens aus. In diesem Jahr wird die Auszeichnung zum 35. Mal vergeben.

„Mit dem Heinrich-Gleißner-Preis werden jährlich Künstler unterschiedlicher Sparten vor den Vorhang geholt – Literatur, Musik, Architektur, Bildende Kunst, Filmemacher oder Kulturvermittler. Dieses Jahr wird ein Vertreter der Kategorie Literatur ausgezeichnet“, freut sich die Obfrau des Vereins, Landtagsabgeordnete Elisabeth Manhal.

Preis für Hans Eichhorn

Der Preisträger 2019 Hans Eichhorn reiht sich in eine Liste von prominenten oberösterreichischen Künstlerinnen und Künstlern ein. Die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger der Kategorie Literatur sind: Gertrud Fussenegger (1987), Franz Rieger (1991), Alois Brandstetter (1994), Käthe Recheis (1999), Friedrich Zauner (2003), Anna Mitgutsch (2007) und Margit Schreiner (2015).

Hans Eichhorn wurde 1956 in Vöcklabruck geboren und lebt und arbeitet am Attersee. 1993 wurde sein erstes Buch „Das Zimmer als voller Bauch“ im Residenz Verlag Salzburg herausgebracht. Aufgrund seines vielfältigen Oeuvres hat er bereits mehrere Auszeichnungen bekommen.

Förderpreisträger David Bröderbauer

David Bröderbauer wurde 1981 in Zwettl geboren. Sein Debütroman „Wolfssteig“ ist im Frühjahr 2019 im Milena Verlag (Wien) erschienen. 

Preisverleihung in Linz

Die Preisverleihung findet am 27. Jänner 2020 um 18 Uhr in den Redoutensälen statt. Die Preise werden von Landeshauptmann Thomas Stelzer gemeinsam mit dem Präsidenten des Kulturvereines Heinrich-Gleißner-Haus Josef Pühringer und der Obfrau des Kulturvereines Elisabeth Manhal überreicht.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Nach Attacke vor Linzer Lokal Täter ausgeforscht

LINZ. Nach einer brutalen Attacke vor einem Linzer Lokal Anfang Februar konnte die Polizei nun den Täter ausforschen. Der 29-Jährige somalische Staatsangehörige zeigte sich geständig.

Weiter hohe Arbeitslosigkeit

LINZ/URFAHR-UMGEBUNG. Ende  Juli  waren  im  Arbeitsmarktbezirk Linz  in  Summe  11.804  Menschen arbeitslos  gemeldet,  das  sind  um  3.547 mehr  als  im  Juli  des  Vorjahres. 

Peter Michorl verlängert beim LASK

LINZ. Mittelfeldmotor Peter Michorl verlängert seinen Vertrag beim LASK bis 2024. Der 25-Jährige  spielt seit 2014 in Linz und marschierte mit dem LASK von der zweiten Liga bis in den Europacup. ...

Covid-19: Information an Gäste der Regionalzugstrecken Linz-Schärding und Linz-Passau

LINZ/SCHÄRDING. Wie der Krisenstab des Lande OÖ mitteilt, war eine auf Covid-19 positiv getestete Person am 5. August mit dem Zug auf der Strecke Schärding - Linz und Linz - Passau mehrfach unterwegs. ...

Strengere Maskenpflicht in Oberösterreich bleibt weiter aufrecht

LINZ. Oberösterreich hält an der aktuell geltenden strengeren Maskenpflicht bis auf Weiteres fest, teilt das Land OÖ am 7. August in einer Aussendung mit. Nach den erfreulichen Testergebnissen aus St. ...

Grün ist „neue Normalität“: Corona-Ampelsystem geht in Probebetrieb

WIEN/OÖ/NÖ. Das Corona-Ampelsystem geht ab kommender Woche in den Probebetrieb. Gesundheitsminister Rudi Anschober stellte dazu vor Presse weitere Details vor. „Ich bin überzeugt, dass das ein großer ...

„Silicon Austria Labs“: Spitzenforschung in Oberösterreich

LINZ. Mit den „Silicon Austria Labs“ (SAL) mischt auch Linz bei der internationalen Spitzenforschung zum Thema Mikroelektronik mit – diese ist Voraussetzung für Zukunftstechnologien wie autonomes ...

Neben der richtigen Arbeitsbekleidung bietet Sonnenschutzcreme den nötigen UV-Schutz

OÖ. Die Sonne ist ein Lebenselixier, doch ein Zuviel an UV-Strahlung kann Haut und Augen nachhaltig schädigen und auch unser Immunsystem schwächen. Steigt das Thermometer, sinkt auch die ...