Filmfestival „Crossing Europe“: Abgesagt, aber alternativ erlebbar

Hits: 254
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 09.04.2020 14:52 Uhr

LINZ. Das alljährliche Internationale Filmfestival „Crossing Europe“ in Linz hätte dieses Jahr zum 17. Mal stattgefunden. Monatelang wurde ingensiv am Programm gearbeitet, mit vielen Arbeitsstunden und nicht weniger viel Enthusiasmus. Damit nicht alles vergebens war, präsentiert das Festivalteam nun „Crossing Europe - 2020 Extracts“ als Alternativprogramm.

Von 21. bis 26. April 2020 wäre mit dem Filmfestival „Crossing Europe“ Linz wieder zum Zentrum des europäischen Filmschaffens geworden. Die Corona-Krise hat einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Festivalkatalog für 2020 und die Festivalzeitung sind zu Dokumentationszwecken online abrufbar.

Mit „Crossing Europe - 2020 Extracts“ will das Linzer Festival auch in drei Etappen einen kleinen Beitrag zur Aufrechterhaltung des filmkulturellen Lebens in Österreich leisten.

Virtuelle Reise durch Filmkontinent Europa

Das Festivalteam rund um Festivalleiterin Christine Dollhofer möchte den Filmemachern und ihren Arbeiten, die für diese Festivalausgabe ausgewählt wurden, in den kommenden Wochen und Monaten so doch noch ein Forum – wenn auch in reduzierter Form – bieten. Dabei wird zu einer virtuellen Reise quer durch den Filmkontinent Europa eingeladen. Am Programm stehen ein Live-Filmabend am 21. April, zehn aktuelle europäische Spiel- und Dokumentarfilme aus dem Hauptprogramm 2020 als Streamingangebot für das österreichische Publikum sowie eine Auswahl an Festivalfilmen zu einem späteren Zeitpunkt im Kino. 

Das Alternativprogramm

„Crossing Europe 2020 – Extracts“ bildet einen Querschnitt des ursprünglich geplanten Festivalprogramms ab und möchte dem Publikum – trotz Festivalabsage – die Möglichkeit zu Entdeckung von aktuellen europäischen Spiel- und Dokumentarfilmen geben, für die kein regulärer Kinostart in Österreich vorgesehen ist. Darüber hinaus konnten bei der Erstellung dieses Alternativprogramms – gemäß dem Festivalspirit – wieder einige unserer Kooperationspartner miteingebunden werden.

Live-Filmabend

Am ursprünglich geplanten Tag der Festivaleröffnung, Dienstag, 21. April, präsentiert „Crossing Europe“ gemeinsam mit dorf tv einen Live-Abend, ab 20 Uhr. Am Programm steht ein Gespräch mit Festivalleiterin Christine Dollhofer und weiteren Gästen. Im Anschluss werden aus der „Local ArtistsSektion“ der Dokumentarfilm „Micha Shagrir - The Linzer Candy Boy“ von Michael Pfeifenberger (Österreichpremiere) und die diesjährige Auswahl der „Local Artists Music Videos“ ausgestrahlt.

Kino in den eigenen vier Wänden

Von 21. April bis 20. Mai präsentiert „Crossing Europe“ dann zehn aktuelle europäische Spiel- und Dokumentarfilme aus allen Sektionen des Hauptprogramms 2020 als Streamingangebot. Als Portale konnten dafür der „Kino Vod Club – Kino für zuhause“ und der langjährige VoD-Partner „Flimmit„ gewonnen werden. Auf beiden VoD-Plattformen können alle zehn Titel zum gleichen Preis gestreamt werden.

Analoges Filmvergüngen im Herbst

Der dritte Teil von “Crossing Europe 2020 - Extracts„ ist dann im Herbst 2020 analoges Filmvergnügen im Kino. Aufgrund der aktuellen Lage sind hier noch keine genauen Termine möglich.

Alle Infos und Updates gibt's unter www.crossingeurope.at zu finden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schutz für Busfahrer wird umgesetzt

OÖ. Die Forderung der Gewerkschaft vida nach Schutzscheiben für Busfahrer trägt Früchte: Land Oberösterreich sichert 320.000 Euro für Umbauten zu.

Bäume im Volksgarten und Hessenpark gepflanzt

LINZ. Im Volksgarten pflanzten Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung sechs neue Bäume. Ein Ginko, zwei Ahornbäume und drei Gleditschien ergänzen nun den Bestand des innerstädtischen ...

Linz nach 3:2-Krimi mit einem Bein im Halbfinale

LINZ. Es war ein 177 Minuten langer Tischtennis-Krimi, bei dem die Ladies von Linz AG Froschberg das glücklichere Ende für sich hatten. Die Linzerinnen stehen nach dem 3:2 gegen den Erzrivalen Metz (F) ...

Lokalaugenschein im Design Center Linz: Trotz massiver IT-Pannen bereit für Massentests im Bildungsbereich

OÖ/LINZ. Am Wochenende laufen die ersten Corona-Massentests in Oberösterreich an, gestartet wird mit den Beschäftigten im Bildungsbereich. Die Vorbereitungsarbeiten wurden auch in Oberösterreich ...

Auffahrunfall nach epileptischem Anfall

LINZ. Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am in der Wiener Straße. Auslöser dürfte ein 19-jähriger Lenker gewesen sein, der einen epileptischen Anfall erlitten hatte.

Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 746 Neuinfektionen in Oberösterreich, Zahl der Todesfälle steigt auf 746 (Stand: 4. Dezember, 17 Uhr)

OÖ. Von Donnerstag, 3., auf Freitag, 4. Dezember, wurden in Oberösterreich 746 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 704 am Vortag, – die Zahl ist in den letzten Tagen wieder leicht steigend. Die Gesamtzahl ...

Heuer bereits über 900 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

OÖ. Noch nie zuvor wurden in Oberösterreich so viele Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Als Anerkennung für das engagierte Eintreten der oberösterreichischen Poolärzte überreichen Landesrat Günther ...

Das Bruckner Orchester lädt zum virtuellen Gespräch

LINZ. Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Bruckner Orchester Linz, lädt zum neuen virtuellen Gespräch. Am Montag, 7. Dezember, wird der Dirigent Enrico Calesso online zu Gast sein.