Andrea Lüth erhält „forum“-Stipendium des Kunstuni-Absolventenvereins

Hits: 49
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 30.06.2020 21:00 Uhr

LINZ. Künstlerin Andrea Lüth, Absolventin der Kunstuni Linz, erhält das von der Linz AG gesponserte „forum“-Stipendium des Kunstuni-Absolventenvereins „forum“. Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert.

Das Stipendium wird dieses Jahr von der Linz AG gesponsert. Die Jury (Theo Deutinger, Karolina Radenkovic und Lorenz Seidler) entschied sich einstimmig für die Arbeit von Andrea Lüth. Auszug aus der Jurybegründung: „Andrea Lüths Interventionen im öffentlichen Raum passieren scheinbar beiläufig und brechen mit gewohnten Prinzipien der Inszenierung von zeitgenössischer Kunst. Lüth überrascht stets mit stilistisch wie formal unterschiedlichen Herangehensweisen in den Medien Zeichnung, Skulptur, Malerei bis zur Installation. In subversiver Manier begibt sich Lüth an 'Nicht-Orte' und hinterlässt Spuren für potenzielle Betrachter. Ihre Arbeiten bewegen sich rund um das Feld der Irritation und hinterfragen hierbei zugleich stets die gängigen (männlich dominierten) Repräsentationsmuster des Künstlersubjekts.“

Projektvorhaben „Frutti di bosco“

Andrea Lüth, geboren 1981 in Innsbruck geboren, studierte Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz, lebt und arbeitet in Wien.

Ihr Projektvorhaben „Frutti di bosco“ wird aus Skulpturen, Performances, Videos, Musik, Text, Malerei, Tanz, Zeichnungen, ortsbezogenen Interventionen, aus kleinen und großen, stillen und lauten, permanenten und temporären Kunstwerken bestehen.Schauplatz soll der öffentliche Raum, allerdings hauptsächlich abgeschiedene Gegenden, sein.Kleine und spontane Arbeiten, manchmal gut sichtbar und manchmal gut versteckt, mit flüchtigem und oder performativem Charakter stehen im Fokus, vielleicht wird oft nur die Dokumentation davon berichten.Das Vorhaben Frutti di bosco wird durch eine Publikation, welche die einzelnen Arbeiten sowie das gesamte Projekt dokumentiert, erweitert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Lukas Grgic kehrt zum LASK zurück

LINZ. Der defensive Mittelfeldspieler unterschreibt einen Vertrag bis 2022.

Covid-19-Situation in OÖ: Zahl der Infizierten wieder gestiegen

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich ist wieder gestiegen und liegt mit Stand 15. Juli, 17 Uhr, bei 556 (Stand: 14. Juli, 17 Uhr: 537). Das Cluster „Freikirche“ ist derzeit ...

Linzer „Sandburg“-Gäste sollten ihren Gesundheitszustand beobachten

LINZ. Die Gesundheitsbehörde der Stadt Linz rät Besuchern des Freiluft-Lokals „Sandburg“ an der Linzer Donaulände, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten, nachdem eine Besucherin der Lokalität ...

OÖ durchbricht bei Exporten erstmals 40-Milliarden-Schallmauer

OÖ. Mehr als ein Viertel der heimischen Exporte stammen aus Oberösterreich. 2019 konnte eine Steigerung um 2,1 Milliarden Euro auf über 40 Milliarden Euro erzielt werden.

Oberösterreich kontrolliert Busse aus dem Westbalkan

OÖ. Mit Hilfe der Polizei konntrolliert Oberösterrreich künftig Busse aus dem Westbalkan. Landeshauptmann Thomas Stelzer fordert zudem Kontrollen an den Bundesgrenzen.

Verkehrsbehinderungen an der Hauptstraße und der Wildbergstraße

LINZ. Aufgrund von Sommerbaustellen kommt es in den kommenden Tagen zu Verkehrsbehinderungen im Stadtteil Urfahr.

Gesundes OÖ: Netzwerken der Gesundheit wegen, weil‘s gemeinsam immer besser geht

OÖ. Die Corona-Pandemie hat den Menschen auf der ganzen Welt vor Augen geführt, wie wichtig die Gesundheit ist. Und das zeigt auch durchaus Wirkung: Gesundes Essen gewinnt noch mehr an Bedeutung, ...

Pflegepaket um 34 Millionen Euro ausgehandelt

OÖ/LINZ. Land OÖ, Städtebund, Gemeindebund und Gewerkschaften haben ein neues Paket für den Pflegebereich ausgehandelt. Die zentralen Punkte sind eine bessere Entlohnung und Verbesserungen der Rahmenbedingungen. ...