„Wege. Familien – Generationen - Schulen“: Das Brucknerhaus geht mit vielfältigem Programm in die kommende Saison

Hits: 58
Bürgermeister Klaus Luger, Antonella (Judith Kolmüller) "Detektiv" Jakob Kajetan Hofbauer und Intendant Dietmar Kerschbaum (v. l.) (Foto: Reinhard Winkler)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 13.06.2021 17:18 Uhr

LINZ. Noch läuft die aktuelle Saison im Brucknerhaus Linz, das Brucknerhaus-Team gab aber schon jetzt einen umfassenden Ausblick darauf, dass das Publikum in der Saison 2021/22 erwarten darf. Neu aufgestellt wurde der Kinder- und Jugend-Schwerpunkt.

Am 4. Juli feiert das Brucknerhaus Saisonausklang, mit einer Sommermatinee – dem „Uhrenkonzert“, dass bereits zu Silvester aufgeführt werden sollte. „Das wird künftig eine fixe Einrichtung und wollen wir auch ab dem nächsten Jahr in den Donaupark verlegen“, sorgt Brucknerhaus-Intendant und Künstlerischer Vorstandsdirektor der Liva Dietmar Kerschbaum für Vorfreude. Für ihn wird es die mittlerweile vierte Saison am Brucknerhaus.

Musikalische Familien

Unter dem Jahresmotto „Wege. Familien – Generationen - Schulen“ wird das kommende Saison-Programm ab Herbst stehen. „Die Weitergabe von Talent und Wissen schließt auch an unser letztes Jahresthema 'Zeit' an“, so Kerschbaum. Mit dem Konzept soll es ermöglicht werden, Musik als Familienangelegenheit, Generationenfrage sowie Ausdruck des Wissens, das Schule gemacht hat, zu betrachten. Insgesamt 212 Veranstaltungen stehen am Spielplan.

Dass die Musik als Beruf innerhalb der Generationenfolge weitergegeben wird, zeigen unter anderem die Familien Bach und Mozart sowie die Strauß-Dynastie. Das Programm geht aber auch auf Entwicklungen in der Ausbildung ein – etwa die Mannheimer Schule aus dem 18. Jahrhundert oder die Wiener Schule um Arnold Schönberg im 20. Jahrhundert.

Berühmte Namen

Stardirigent Zubin Mehta (2. November), Dirigentenlegende Michel Plasson (10. Dezember), Ausnahmepianist Krystian Zimerman (17. Oktober), die weltweit gefeierte Geigerin Isabelle Faust (12. Dezember), die Schauspielerin Eva Mattes (12. Februar), die Camerata Salzburg (20. März), Rustioni & Ulster Orchestra (22. Mai), Cornelius Obonya (16. Dezember), Mnozill Brass (13. Oktober), Helge Schneider (23. Oktober), Rebekka Bakken (5. Dezember): Das sind nur einige wenige berühmte Namen, die in der kommenden Saison im Brucknerhaus gastieren werden. Endlich nachgeholt werden kann auch das Multimedia-Stück „Just call me God“ mit Hollywoodstar John Malkovich, am 18. November 2021.

Raus aus dem Brucknerhaus: Neue Reihe „Naturklang“

Neu sind Konzerte im Botanischen Garten und im Linzer Zoo. Diese werden bei der Reihe „Naturklang“ bespielt.

Dazu kommen beliebte und etablierte Reihen wie „Comedy.Music“ und „WortKlang“. Wichtig auch weiterhin: Die Förderung von jungen Talenten, etwa in der Reihe „Stars von morgen“ und „Russische Dienstage“ sowie dem kommenden 2. Bechstein-Bruckner-Wettbewerb Österreich.

Bei den „BrucknerBeats“ wird der Konzertsaal zum Dancefloor, aber auch die Container-Reparaturhalle im Linzer Hafen. Am Freitag, 24. Juni 2022 wird Multiperkussionist Christoph Sietzen ein spektakuläres Konzert dort geben.

Schwerpunkt Kinder und Jugend neu aufgestellt

Schon die letzten Jahre wurde im Brucknerhaus auch viel Angebot für Kinder und Jugendliche gemacht, dieses wird ab kommender Saison weiter verstärkt. Die neue Protagonistin Antonella und Clown Pepp sowie ein Detektiv führen das junge Publikum mit viel Gespür und Unterhaltung in die fabelhafte Welt der Musik ein. „Manege frei!“ heißt es dabei für die Jüngsten in der Reihe „mini.music“ (ab 3 Jahren). Bei „midi.music“ (ab 6 Jahren) wird gemeinsam mit einem Detektiv Tonrätseln auf die Spur gekommen. Der beliebte Antons Kidsclub rundet das Programm für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren ab.  

Klangvoller Jahreswechsel

Zu Silvester und am 5. Jänner wartet das Brucknerhaus mit einem Operettenklassiker auf: Hausherr Dietmar Kerschbaum wird als Balduin Graf Zedlau in „Wiener Blut“ von Johann Strauß Sohn zu sehen sein. Das Neujahrskonzert gestaltet das Bruckner Orchester unter Markus Poschner, mit Musik der Strauß-Dynastie.

Das vollständige Programm und Karten gibt's unter www.brucknerhaus.at

Kommentar verfassen



Perfekter Saisonauftakt: LASK feiert Auswärtssieg

LINZ. Der LASK besiegt den SCR Altach zum Start der Admiral-Bundesliga-Saison 2021/22 mit 1:0. Das Goldtor gelang Philipp Wiesinger nach 35 Minuten mit einem Distanzschuss.

Unterschätzte Gefahr: akute Durchblutungsstörungen in den Beinen

LINZ. Plötzliche und starke Schmerzen in den Beinen können Anzeichen eines akuten arteriellen Gefäßverschlusses sein. Bei diesen Symptomen sollte sofort ein Krankenhaus aufgesucht werden, da schlimmstenfalls ...

Liu Jia gewinnt Olympia-Auftaktmatch

LINZ/TOKIO. Österreichs Tischtennis-Ass „Susi“ Liu Jia (Linz AG Froschberg) startete mit einem 4:0-Sieg in die Olympischen Spiele in Japan. Die Linzerin bezwang die erst 12-jährige Hend Zaza im Blitztempo ...

Großer Sommerflohmarkt in der Linzer City

LINZ. Der große Sommerflohmarkt in der Linzer City ist ein Pflichttermin für alle Schnäppchenjäger. An rund 80 Flohmarktständen entlang der Landstraße und auf der Spittelwiese präsentieren die Linzer ...

Gründer von Linz Marathon für Verdienst um Tourismus ausgezeichnet

LINZ. 25 Persönlichkeiten wurden für ihre Verdienste um Tourismus in Oberösterreich ausgezeichnet. Darunter sind unter anderem die Gründer des Linz Marathon Ewald Tröbinger und Günther Weidlinger ...

OÖ Landesfeuerwehrverband und LCM erhalten OÖ Frauenförderpreis

LINZ. 58 Projekte haben sich um den ersten Frauenförderpreis des Landes OÖ beworben. Unter den Linzer Preisträgern sind der OÖ Landesfeuerwehrverband und das Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM). ...

Luger: „Bitte Regeln einhalten und registrieren beim Gastro-Besuch - damit der Sommer bleiben kann, wie er ist“

LINZ. Steigende Infektionszahlen und drohende Verschärfungen erfordern strikte Einhaltung der bestehenden Regeln. Daher appelliert der Linzer Bürgermeister Klaus Luger: „Jetzt noch einmal Disziplin ...

Bauarbeiten an der Donaulände starten am 26. Juli

LINZ. Ab Montag, 26. Juli, wird die Busbucht beim Lentos umgebaut. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 3. September und sollen 130.000 Euro kosten, informiert die Stadt Linz.